Investitionsbeihilfen zugunsten von Forschungsinfrastrukturen

Zum letzten Mal aktualisiert am 02.11.2021

Forschungsinfrastrukturen, die wirtschaftliche Tätigkeiten ausüben, können in den Genuss einer Beihilfe für den Bau oder die Modernisierung in Form einer Kapitalsubvention, eines rückzahlbaren Vorschusses, einer Zinsvergünstigung, einer Sicherheit oder eines Darlehens kommen.  

Die Beihilfeanträge werden über einen Online-Assistenten gestellt, der auf MyGuichet.lu verfügbar ist. Luxinnovation bietet eine Begleitung beim Aufbau von Projekten an.

Zielgruppe

Die Beihilfe richtet sich an in Luxemburg niedergelassene und wirtschaftliche Tätigkeiten ausübende Forschungsinfrastrukturen, das heißt Einrichtungen, Ressourcen und damit verbundene Dienstleistungen, die von Wissenschaftlern für die Forschung genutzt werden. 

Unter diese Definition fallen Geräte und Instrumente für Forschungszwecke, wissensbasierte Ressourcen wie Sammlungen, Archive oder strukturierte wissenschaftliche Informationen, Infrastrukturen der Informations- und Kommunikationstechnologie wie GRID-Netze, Rechner, Software und Kommunikationssysteme sowie sonstige besondere Einrichtungen, die für die Forschung unverzichtbar sind.

Solche Infrastrukturen können an einem einzigen Standort angesiedelt oder auch in Form eines organisierten Netzes von Ressourcen auf mehrere Länder verteilt sein.  

Voraussetzungen

Allgemeine Bedingungen

Die Empfänger der Beihilfe müssen die allgemeinen Bedingungen für alle Beihilfen in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Innovation erfüllen.

Besondere Voraussetzungen

Der Zugang zur Infrastruktur muss für mehrere Nutzer auf transparenter und nicht diskriminierender Basis offen sein. Unternehmen oder Einrichtungen für Forschung und Wissensverbreitung, die mindestens 10 % der Investitionskosten einer Infrastruktur finanziert haben, können in den Genuss eines bevorzugten Zugangs zu günstigeren Bedingungen kommen. Der bevorzugte Zugang, dessen Voraussetzungen öffentlich gemacht werden, wird entsprechend dem Beitrag zu den Investitionskosten eingeräumt.  

Förderfähige Kosten

Folgende Kosten sind förderfähig:

  • Kosten von Investitionen in materielle Vermögenswerte;
  • Kosten von Investitionen in immaterielle Vermögenswerte (Patentrechte, Lizenzen, Know-how oder sonstige Rechte des geistigen Eigentums). 

Übt die Infrastruktur sowohl wirtschaftliche als auch nicht wirtschaftliche Tätigkeiten aus, werden die Finanzierung, die Kosten und Einkünfte jeder Art von Tätigkeit getrennt verbucht.

Der zu zahlende Preis für den Betrieb oder die Nutzung muss dem Marktpreis entsprechen. 

Vorgehensweise und Details

Antragstellung

Der Antrag auf Investitionsbeihilfe zugunsten von Forschungsinfrastrukturen ist über einen Online-Assistenten zu stellen, der auf MyGuichet.lu verfügbar ist.

Die Person, die den Antrag einreicht, das heißt der Antragsteller selbst oder sein Bevollmächtigter, benötigt ein LuxTrust-Produkt (zum Beispiel: Token, Smartcard oder Signing Stick) oder einen elektronischen Personalausweis.

Der Antrag muss vor Beginn der Arbeiten gestellt werden.

Wie wird ein beruflicher Bereich auf MyGuichet.lu erstellt?

Es gibt 2 Möglichkeiten:

  • Die Person, die den Antrag einreicht, nutzt MyGuichet.lu zum ersten Mal und hat daher noch keinen persönlichen Bereich:
    Die Erstellung des Bereichs erfolgt in 2 Schritten:
    1. Registrierung als Nutzer;
    2. Erstellung des beruflichen Bereichs.

    Ein Tutorial im Video- oder PDF-Format hilft Ihnen dabei.

  • Die Person, die den Antrag einreicht, ist bereits MyGuichet.lu-Nutzer und verfügt über einen privaten Bereich: Ein neuer beruflicher Bereich muss erstellt werden.
    Ein Tutorial im Video- oder PDF-Format hilft Ihnen dabei.

Hier geht es zu den Anleitungen für die Nutzung von MyGuichet.lu.

Belege

Der Beihilfeantrag muss insbesondere folgende Angaben und Belege enthalten:

  • Name und Größe des Unternehmens;
  • eine Beschreibung des Projekts oder Programms, der Tätigkeit oder der Investition und der damit zusammenhängenden Tätigkeiten sowie seines/ihres innovativen Charakters, einschließlich der Anfangs- und Enddaten;
  • eine Beschreibung der Kriterien für die wirtschaftliche Bewertung der Ergebnisse des Projekts oder Programms, der Tätigkeit oder der Investition und der damit zusammenhängenden Tätigkeiten und des wirtschaftlichen Potenzials;
  • den Standort des Projekts oder Programms, der Tätigkeit oder der Investition und der damit zusammenhängenden Tätigkeiten;
  • eine Aufstellung der Kosten des Projekts oder Programms, der Tätigkeit oder der Investition und der damit zusammenhängenden Tätigkeiten (Businessplan);
  • die Form und die Höhe der Beihilfe, die für das Projekt oder Programm, die Tätigkeit oder die Investition und die damit zusammenhängenden Tätigkeiten benötigt wird;
  • alle relevanten Faktoren, die den zuständigen Ministern eine Einschätzung der Qualitäten oder Besonderheiten des Projekts oder Programms, der Tätigkeit oder der Investition und der damit zusammenhängenden Tätigkeiten und ihres Anreizeffekts erlauben.

Höchstbetrag der Beihilfe

Die Höhe der Beihilfe errechnet sich auf der Grundlage der förderfähigen Kosten des Projekts und überschreitet keinesfalls den folgenden Höchstbetrag:

 

Private Forschungseinrichtungen

Unternehmen

Bau und Modernisierung von Infrastrukturen

50 %

50 %

 

Wird die Infrastruktur aufgrund ihrer wirtschaftlichen und nicht wirtschaftlichen Tätigkeiten öffentlich finanziert, richtet der Empfänger einen Kontrollmechanismus ein, der sicherstellt, dass der anwendbare Beihilfebetrag nach einem Anstieg der wirtschaftlichen Tätigkeiten nicht überschritten werden wird. 

Auszahlung der Beihilfe

Die Kapitalsubvention oder der rückzahlbare Vorschuss wird nach Fertigstellung des Programms oder des Projekts ausgezahlt. Die Beihilfen können auch in Form von Zinsvergünstigungen, Darlehen und Sicherheiten gewährt werden.

Eine oder mehrere Anzahlungen können jedoch schrittweise entsprechend der Umsetzung der Investitionen oder Tätigkeiten, für die die Beihilfe gewährt wurde, geleistet werden.

Die Zinsvergünstigungen werden bei Fälligkeit der Zinszahlungen, wie sie im Darlehensvertrag vorgesehen sind, dem diese Vergünstigungen zugutekommen, ausgezahlt.

Formulare/Online-Dienste

Démarche de demande d'aide en faveur des entreprises

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 15, boulevard du Jazz L-4370 Belvaux.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Pièces à joindre à la démarche en ligne MyGuichet.lu

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 15, boulevard du Jazz L-4370 Belvaux.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren

Ihre Meinung interessiert uns

Wie würden Sie den Inhalt dieser Seite bewerten?

Zum letzten Mal aktualisiert am