Berufliche Ehrenhaftigkeit

Zum letzten Mal aktualisiert am 27.06.2018

Gewerbliche, handwerkliche und industrielle Tätigkeiten sowie bestimmte freie Berufe bedürfen einer vorherigen Niederlassungsgenehmigung (autorisation d'établissement).

Um diese Niederlassungsgenehmigung zu bekommen, müssen die mit der Geschäftsleitung oder Direktion des Unternehmens beauftragte Person sowie der Mehrheitsaktionär/-gesellschafter ihre berufliche Ehrenhaftigkeit nachweisen können.

Durch die Ehrenhaftigkeit sollen die Integrität des Berufs sowie der Schutz der zukünftigen Vertragspartner und Kunden gewährleistet werden. Sie wird von der Generaldirektion KMU und Unternehmertum (Direction générale PME et Entrepreneuriat) des Wirtschaftsministeriums (Ministère de l'Economie) bei der Bearbeitung des Antrags auf Niederlassungsgenehmigung geprüft.

Zielgruppe

Die Bedingungen der beruflichen Ehrenhaftigkeit müssen von der mit der Geschäftsleitung oder Direktion des Unternehmens beauftragten Person erfüllt werden, d. h.:

  • wenn das Unternehmen von einer natürlichen Person betrieben wird:
    • vom Gewerbetreibenden in eigenem Namen selbst;
  • wenn das Unternehmen von einer Gesellschaft betrieben wird:
    • vom Geschäftsleiter (Geschäftsführer oder Verwalter) der Gesellschaft oder von seinem Bevollmächtigten (technischer Geschäftsführer in einer SARL oder technischer Verwalter in einer S.A.);
    • sowie vom Mehrheitsgesellschafter und von den Personen, die einen erheblichen Einfluss auf die Geschäftsführung und die Verwaltung des Unternehmens haben können.

Voraussetzungen

Die Ehrenhaftigkeit wird auf der Grundlage der juristischen Vorgeschichte (Handlungen, die nicht mehr als 10 Jahre zurückliegen) des Antragstellers und sämtlicher sich aus einer administrativen Prüfung ergebenden Auskünfte beurteilt.

Ein Antragsteller, der in eine Insolvenz oder eine gerichtlich angeordnete Liquidation verwickelt war, ohne dass seine berufliche Ehrenhaftigkeit dabei berührt wurde, kann möglicherweise eine neue Genehmigung beantragen, sofern er eine Kurzausbildung in Unternehmensführung bei der zuständigen Berufskammer absolviert.

Vorgehensweise und Details

Gebietsansässiger seit mehr als 10 Jahren

Um den Nachweis für ihre berufliche Ehrenhaftigkeit zu erbringen, müssen Antragsteller, die seit mehr als 10 Jahren ununterbrochen in Luxemburg leben, ihrem Antrag auf Niederlassungsgenehmigung folgende Unterlagen beifügen:

  • eine eidesstattliche Erklärung in Bezug auf mögliche Posten in der Geschäftsführung in Unternehmen während der 3 dem Antrag vorangehenden Jahre, einschließlich:
    • der Ausübung einer geschäftsführenden Position in einer luxemburgischen Gesellschaft;
    • und/oder des Besitzes von Gesellschaftsanteilen einer luxemburgischen Gesellschaft;
    • und/oder der Tatsache, dass sie einen erheblichen Einfluss auf ein Unternehmen ausüben konnten;
  • ein aktueller Auszug aus dem Strafregister.

Nicht-Gebietsansässige oder Gebietsansässige seit weniger als 10 Jahren

Um den Nachweis für ihre berufliche Ehrenhaftigkeit zu erbringen, müssen Antragsteller, die nicht oder seit weniger als 10 Jahren in Luxemburg leben, ihrem Antrag auf Niederlassungsgenehmigung folgende Unterlagen beifügen:

  • eine eidesstattliche Erklärung in Bezug auf mögliche Posten in der Geschäftsführung in Unternehmen während der 3 dem Antrag vorangehenden Jahre (siehe oben);
  • eine (kürzlich) vor einem Notar abgelegte (unbeschränkte) Erklärung zur Insolvenzfreiheit.
    Diese unter Eid erfolgte Erklärung muss attestieren, dass der Antragsteller weder als Einzelunternehmer noch im Hinblick auf eine Gesellschaft in eine Insolvenz involviert war;
  • einen Auszug aus dem Strafregister oder ein ähnliches Dokument (Leumundszeugnis), ausgestellt durch den Staat oder die Staaten, in dem/denen er im Laufe der letzten 10 Jahre vor der Antragstellung gelebt hat (ggf. einschließlich eines luxemburgischen Strafregisterauszugs).
    In Ermangelung eines solchen: ein Affidavit (eidesstattliche Erklärung).

Formulare/Online-Dienste

Eidesstattliche Versicherung

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Déclaration sur l'honneur

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Zum letzten Mal aktualisiert am