Eine Hinterbliebenenrente infolge eines Unfalls oder einer Berufskrankheit beantragen, die ab dem 1. Januar 2011 eingetreten sind

Zum letzten Mal aktualisiert am

Bestimmte Angehörige eines Versicherten, der vor Vollendung seines 65. Lebensjahres an den Folgen eines Arbeits-/Wegeunfalls oder einer Berufskrankheit starb, können eine Hinterbliebenenrente beantragen, um den Verlust der finanziellen Unterstützung auszugleichen, der durch den Tod des Versicherten verursacht wurde.

Je nach Fall handelt es sich hierbei um eine Waisenrente oder eine Rente für überlebende Ehepartner bzw. eingetragene Lebenspartner.

Zielgruppe

Folgende Personen aus dem Umfeld des Versicherten haben Anspruch auf eine Hinterbliebenenrente:

  • sein überlebender Ehepartner bzw. eingetragener Lebenspartner;
  • seine ehelichen, unehelichen und adoptierten Kinder.

Voraussetzungen

Um eine Hinterbliebenenrente zu beantragen, müssen die Kinder des Verstorbenen jünger als 18 Jahre alt sein.

Junge Erwachsene, die ein berufsvorbereitendes Studium absolvieren, können bis zur Vollendung ihres 27. Lebensjahres eine Hinterbliebenenrente beantragen.

In den Genuss der Hinterbliebenenrente kommen lediglich Ehepartner und eingetragene Ehepartner, die ledig bleiben.

Im Falle einer Wiederheirat oder der Eintragung einer neuen Lebenspartnerschaft endet der Anspruch des früheren Ehepartners bzw. des ehemaligen Lebenspartners auf die Hinterbliebenenrente mit dem Beginn des Kalendermonats, der auf die Heirat bzw. die Eintragung der Partnerschaft folgt.

Im Vorfeld zu erledigende Schritte

Sowohl Arbeits-, Wege- und Schulunfälle als auch Berufskrankheiten müssen zuvor bei der Unfallversicherung gemeldet worden sein.

Fristen

Der entsprechende Antrag ist innerhalb von 3 Jahren nach dem Tod des Versicherten bei der Unfallversicherung (Association d’assurance accident - AAA) einzureichen.

Vorgehensweise und Details

Einreichung des Antrags auf Hinterbliebenenrente

Der Antragsteller muss das Formular ausfüllen (Pdf, 771 KB) und an die AAA senden.

Waisen, die das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben, müssen ihrem Formular eine von einer offiziellen Einrichtung ausgestellte Studienbescheinigung beifügen.

Die AAA prüft, ob der Antragsteller alle Voraussetzungen für die Gewährung erfüllt, und berechnet das persönliche Einkommen des Antragstellers. Anschließend übermittelt sie die Angaben an die Nationale Rentenversicherungskasse (Caisse nationale d’assurance pension - CNAP), woraufhin diese den Betrag der Hinterbliebenenrente berechnet und an den Antragsteller überweist.

Die AAA teilt dem Antragsteller die Höhe des Betrags in Form eines Bescheids (décision présidentielle) mit.

Hinweis: Hinterbliebene, die in den Genuss eines speziellen Übergangspensionssystems kommen, haben keinen Anspruch auf eine Hinterbliebenenrente, sondern auf eine Hinterbliebenenpension. Die Antragsteller müssen sich an das Zentrum für Personalverwaltung und Organisation des Staates (Centre de gestion du personnel et de l’organisation de l’État) wenden.

Rechtsbehelfe

Den Betroffenen stehen mehrere Rechtsbehelfe zur Verfügung, um ihre Rechte geltend zu machen.

Online-Dienste und Formulare

Zuständige Kontaktstellen

Unfallversicherung

  • Unfallversicherung
    4, rue Mercier L-2144 Luxemburg Luxemburg
    L-2976 Luxemburg
    Geschlossen ⋅ Öffnet morgen um 8.00 Uhr
    Dienstag:
    8.00 bis 16.00 Uhr
    Mittwoch:
    8.00 bis 16.00 Uhr
    Donnerstag:
    8.00 bis 16.00 Uhr
    Freitag:
    8.00 bis 16.00 Uhr
    Samstag:
    Geschlossen
    Sonntag:
    Geschlossen
    Montag:
    8.00 bis 16.00 Uhr

Unfallversicherung

  • Unfallversicherung
    4, rue Mercier L-2144 Luxemburg Luxemburg
    L-2976 Luxemburg
    Geschlossen ⋅ Öffnet morgen um 8.00 Uhr
    Dienstag:
    8.00 bis 16.00 Uhr
    Mittwoch:
    8.00 bis 16.00 Uhr
    Donnerstag:
    8.00 bis 16.00 Uhr
    Freitag:
    8.00 bis 16.00 Uhr
    Samstag:
    Geschlossen
    Sonntag:
    Geschlossen
    Montag:
    8.00 bis 16.00 Uhr

Verwandte Vorgänge und Links

Ihre Meinung interessiert uns

Teilen Sie uns Ihre Meinung zu dieser Seite mit. Lassen Sie uns wissen, was wir verbessern können. Sie erhalten keine Antwort auf Ihr Feedback. Für spezifische Fragen verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Mit Stern gekennzeichnete Felder (*) sind Pflichtfelder.

Haben Sie gefunden, wonach Sie gesucht haben?*
Wie bewerten Sie diese Seite?*
Sehr schlecht
Sehr gut

Hinterlassen Sie uns einen Kommentar und helfen Sie uns, diese Seite zu verbessern. Bitte geben Sie keine personenbezogenen Daten an, wie zum Beispiel Ihre E-Mail-Adresse, Ihren Namen oder Ihre Telefonnummer.

0/1000

Bitte bewerten Sie diese Seite

Ihr Feedback wurde erfolgreich gesendet!

Vielen Dank für Ihren Beitrag. Wenn Sie Hilfe benötigen oder Fragen haben, verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Möchten Sie zur Vereinfachung der digitalen öffentlichen Dienstleistungen beitragen und Ihre Ideen und Anregungen einreichen?

Besuchen Sie die Website Zesumme Vereinfachen, die Online-Beteiligungsplattform zur Verwaltungsvereinfachung in Luxemburg.

Zusammen vereinfachen

Es ist ein Fehler aufgetreten

Hoppla! Irgendwo ist ein Fehler aufgetreten.