Unterhaltszahlungen an den geschiedenen Ehepartner oder sonstige dauernde Lasten von der Steuer absetzen

Vor mehr als 5 Jahren aktualisiert

Steuerpflichtige können bestimmte Ausgaben von ihren einkommensteuerpflichtigen Einkünften absetzen. Zu diesen Ausgaben zählen unter bestimmten Voraussetzungen verschiedene vom Steuerpflichtigen gezahlte Renten und dauernde Lasten. Es handelt sich insbesondere um:

  • Unterhaltszahlungen an den geschiedenen Ehepartner;
  • Renten und dauernde Lasten aufgrund einer besonderen Verpflichtung;
  • Unterhaltszahlungen;
  • Leibrenten.

Der abzugsfähige Höchstbetrag für diese Aufwendungen ändert sich in Abhängigkeit von der Art des Unterhalts, den der Steuerpflichtige während des laufenden Jahres gezahlt hat.

Zielgruppe

Dieser Steuerabzug kann von folgenden Personen in Anspruch genommen werden:

  • alle im Hoheitsgebiet des Großherzogtums Luxemburg ansässigen Steuerpflichtigen, die bis spätestens 31. März des auf das betreffende Steuerjahr folgenden Jahres eine Einkommensteuererklärung einreichen;
  • alle nicht gebietsansässigen Steuerpflichtigen, die bis spätestens 31. März des auf das betreffende Steuerjahr folgenden Jahres eine Einkommensteuererklärung abgeben und beantragen, steuerlich wie ein in Luxemburg ansässiger Steuerpflichtiger behandelt zu werden;
  • alle im Hoheitsgebiet des Großherzogtums Luxemburg ansässigen, steuerpflichtigen Arbeitnehmer oder Renten-/ Pensionsempfänger, die bis spätestens 31. Dezember des auf das betreffende Steuerjahr folgenden Jahres einen Lohnsteuerjahresausgleich beantragen;
  • alle im Hoheitsgebiet des Großherzogtums Luxemburg ansässigen, steuerpflichtigen Arbeitnehmer oder Renten-/ Pensionsempfänger, die während des Steuerjahres die Eintragung der Ausgaben in die Lohnsteuerkarte beantragen.

Voraussetzungen

Die während des Jahres gezahlten Renten und dauernden Lasten sind steuerlich abzugsfähig, wenn sie eines der folgenden Merkmale aufweisen:

  • Unterhaltszahlungen an den geschiedenen Ehepartner infolge eines vor dem 1. Januar 1998 ergangenen Scheidungsurteils;
  • Unterhaltszahlungen an den geschiedenen Ehepartner infolge eines nach dem 31. Dezember 1997 ergangenen Scheidungsurteils;
  • Unterhaltszahlungen an den im gegenseitigen Einverständnis geschiedenen Ehepartner;
  • Renten und dauernde Lasten aufgrund einer besonderen Verpflichtung wie Unterhaltszahlungen im Rahmen eines Vertrags, einer gesetzlichen Bestimmung oder eines Gerichtsurteils (keine Unterhaltspflicht);
  • Leibrenten, die auf entgeltliche und auf wirtschaftlicher Gegenleistung beruhen (keine Unterhaltspflicht);
  • Zahlungen (Lebensunterhalt) an Personen, die nach den Bestimmungen des Code Civil (bürgerliches Gesetzbuch) bei Bedürftigkeit berechtigt wären, vom Steuerpflichtigen Unterhaltsleistungen zu verlangen (Verpflichtung zur Leistung des Unterhalts). Die Zahlungen müssen anlässlich einer Übertragung von Gütern (Immobilien) vertraglich festgesetzt worden sein und dürfen nicht unverhältnismäßig hoch im Vergleich zum Wert der übertragenen Güter sein (sogenannte Schenkung unter Auflage).

Vorgehensweise und Details

Möglichkeiten der Geltendmachung der steuerlichen Absetzung

Der Steuerpflichtige kann die während des Jahres getätigten dauernden Lasten folgendermaßen geltend machen:

  • Einreichung einer Einkommensteuererklärung bis spätestens 31. März des auf das betreffende Steuerjahr folgenden Jahres;
  • Beantragung des Lohnsteuerjahresausgleichs bis spätestens 31. Dezember des auf das betreffende Steuerjahr folgenden Jahres;
  • entsprechende Eintragung in die Lohnsteuerkarte während des betreffenden Steuerjahres.

Als gebietsansässiger Steuerpflichtiger Ausgaben im Rahmen der Einkommensteuererklärung geltend machen

Der gebietsansässige Steuerpflichtige, der eine Steuererklärung einreicht, kann die während des Jahres angefallenen Unterhaltszahlungen oder sonstigen ständigen Unterhaltsverpflichtungen von seinen steuerpflichtigen Einkünften absetzen.

Diese Renten und sonstigen Unterhaltsleistungen sind in der Einkommensteuererklärung (Vordruck 100) auf Seite 13 Abschnitt 1 - „Renten und dauernde Lasten“wie folgt einzutragen:

Feld 1301

In diesem Feld muss der Steuerpflichtige die folgenden Renten und dauernden Lasten eintragen:

  • Renten und dauernde Lasten aufgrund einer besonderen Verpflichtung;
  • Leibrenten;
  • Unterhaltszahlungen.

Diese Zahlungen sind von den steuerpflichtigen Einkünften unbegrenzt absetzbar. Jedoch sind entgeltliche oder auf Gegenleistung beruhende Leibrenten nur zu 50 % absetzbar.

Feld 1302

In diesem Feld muss der Steuerpflichtige die Unterhaltszahlungen an den in gegenseitigem Einverständnis geschiedenen Ehepartner angeben. Diese Unterhaltsleistungen sind im Steuerjahr in Höhe von maximal 24.000 Euro pro Jahr und pro geschiedenem Ehegatten von den steuerpflichtigen Einkünften absetzbar. Im Gegenzug muss der ehemalige Ehepartner, der die Unterhaltsleistungen erhält, diese versteuern.

Feld 1303

In diesem Feld muss der Steuerpflichtige die Unterhaltsleistungen angeben, die aufgrund eines nach dem 31. Dezember 1997 ergangenen Scheidungsurteils an den geschiedenen Ehepartner gezahlt wurden. Diese Unterhaltsleistungen sind im Steuerjahr in Höhe von maximal 24.000 Euro pro Jahr und pro geschiedenem Ehegatten von den steuerpflichtigen Einkünften absetzbar. Im Gegenzug muss der Empfänger dieser Unterhaltsleistungen diese als Einkünfte aus Pensionen und Renten versteuern.

Feld 1305

In diesem Feld muss der Steuerpflichtige die Unterhaltsleistungen angeben, die aufgrund eines vor dem 1. Januar 1998 ergangenen Scheidungsurteils an den geschiedenen Ehepartner gezahlt wurden. Sie sind in Höhe von maximal 24.000 Euro pro Jahr und pro geschiedenem Ehegatten von seinen steuerpflichtigen Einkünften absetzbar, wenn der Steuerpflichtige seiner Steuererklärung einen gemeinsamen Antrag (formlos) beifügt, der von beiden geschiedenen Ehepartnern unterzeichnet ist. In diesem Falle sind die Unterhaltszahlungen als Sonderausgaben abzugsfähig. Im Gegenzug muss der ehemalige Ehepartner, der die Unterhaltsleistungen erhält, diese als Einkünfte aus Pensionen und Renten versteuern.

Falls der Einkommensteuererklärung kein gemeinsamer Antrag der Eheleute beigefügt wird, kann für die an den geschiedenen Ehegatten gezahlten Unterhaltsleistungen ein Freibetrag für außergewöhnliche Belastungen geltend gemacht werden (vorausgesetzt, die Belastung übersteigt einen bestimmten Prozentsatz des steuerpflichtigen Einkommens). Im Gegenzug sind die erhaltenen Unterhaltsleistungen für den ehemaligen Ehepartner steuerfrei.

Als nicht gebietsansässiger Steuerpflichtiger Ausgaben im Rahmen der Einkommensteuererklärung geltend machen

Der nicht gebietsansässige Steuerpflichtige kann die Unterhaltsleistungen nur steuerlich absetzen:

  • wenn er die steuerliche Behandlung wie ein gebietsansässiger Steuerpflichtiger beantragt
    und
  • wenn er bis spätestens 31. März des auf das betreffende Steuerjahr folgenden Jahres eine Einkommensteuererklärung (Steuerveranlagung) einreicht.

Die abzugsfähigen dauerhaften Renten und Unterhaltsleistungen müssen auf Seite 13 Abschnitt 1 - „Sonderausgaben, die durch den Pauschbetrag abgegolten sind“ unter Kapitel A „Renten und dauernde Lasten“ folgendermaßen angegeben werden:

Feld 1301

In diesem Feld muss der Steuerpflichtige die folgenden Renten und dauernden Lasten eintragen:

  • Renten und dauernde Lasten aufgrund einer besonderen Verpflichtung;
  • Leibrenten;
  • Unterhaltszahlungen.

Diese Zahlungen sind von den steuerpflichtigen Einkünften unbegrenzt absetzbar. Jedoch sind entgeltliche oder auf Gegenleistung beruhende Leibrenten nur zu 50 % absetzbar.

Feld 1302

In diesem Feld muss der Steuerpflichtige die Unterhaltszahlungen an den in gegenseitigem Einverständnis geschiedenen Ehepartner angeben. Diese Unterhaltsleistungen sind im Steuerjahr in Höhe von maximal 24.000 Euro pro Jahr und pro geschiedenem Ehegatten von den steuerpflichtigen Einkünften absetzbar. Im Gegenzug muss der ehemalige Ehepartner, der die Unterhaltsleistungen erhält, diese versteuern.

Feld 1303

In diesem Feld muss der Steuerpflichtige die Unterhaltsleistungen angeben, die aufgrund eines nach dem 31. Dezember 1997 ergangenen Scheidungsurteils an den geschiedenen Ehepartner gezahlt wurden. Diese Unterhaltsleistungen sind im Steuerjahr in Höhe von maximal 24.000 Euro pro Jahr und pro geschiedenem Ehegatten von den steuerpflichtigen Einkünften absetzbar. Im Gegenzug muss der Empfänger dieser Unterhaltsleistungen diese als Einkünfte aus Pensionen und Renten versteuern.

Feld 1305

In diesem Feld muss der Steuerpflichtige die Unterhaltsleistungen angeben, die aufgrund eines vor dem 1. Januar 1998 ergangenen Scheidungsurteils an den geschiedenen Ehepartner gezahlt wurden. Sie sind in Höhe von maximal 24.000 Euro pro Jahr und pro geschiedenem Ehegatten von seinen steuerpflichtigen Einkünften absetzbar, wenn der Steuerpflichtige seiner Steuererklärung einen gemeinsamen Antrag (formlos) beifügt, der von beiden geschiedenen Ehepartnern unterzeichnet ist. In diesem Falle sind die Unterhaltszahlungen als Sonderausgaben abzugsfähig. Im Gegenzug muss der ehemalige Ehepartner, der die Unterhaltsleistungen erhält, diese als Einkünfte aus Pensionen und Renten versteuern.

Falls der Einkommensteuererklärung kein gemeinsamer Antrag der Eheleute beigefügt wird, kann für die an den geschiedenen Ehegatten gezahlten Unterhaltsleistungen ein Freibetrag für außergewöhnliche Belastungen geltend gemacht werden (vorausgesetzt, die Belastung übersteigt einen bestimmten Prozentsatz des steuerpflichtigen Einkommens). Im Gegenzug sind die erhaltenen Unterhaltsleistungen für den ehemaligen Ehepartner steuerfrei.

Ausgaben durch Beantragung des Lohnsteuerjahresausgleichs geltend machen

Der gebietsansässige Arbeitnehmer oder Renten-/ Pensionsempfänger, der die Voraussetzungen für die Abgabe einer Einkommensteuererklärung nicht erfüllt, kann die Unterhaltszahlungen, die er an seinen geschiedenen Ehepartner im Rahmen seiner Scheidung gezahlt hat, von seinen steuerpflichtigen Einkünften absetzen, indem er bis spätestens 31. Dezember des auf das betreffende Steuerjahr folgenden Kalenderjahres einen Lohnsteuerjahresausgleich beantragt.

Der Steuerpflichtige muss Seite 4 des Vordrucks 163 R D (Felder 401-405) ausfüllen.

Bei Stellung des Erstantrags muss der Steuerpflichtige eine Kopie des Scheidungsurteils sowie Nachweise über die Zahlungen beifügen.

Die Unterlagen müssen an das Steueramt (Bureau d'imposition RTS) gesendet werden. Welche Veranlagungsstelle innerhalb des Steueramts zuständig ist, hängt vom Wohnort des Steuerpflichtigen ab.

Die Beantragung des Lohnsteuerjahresausgleichs kann ebenfalls direkt online mit einem dynamischen Fragebogen über MyGuichet erfolgen.

Der nicht gebietsansässige Steuerpflichtige kann den Steuerabzug der Unterhaltszahlungen nur dann verlangen, wenn er beantragt, steuerlich wie ein gebietsansässiger Steuerpflichtiger behandelt zu werden und eine Einkommensteuererklärung (Steuerveranlagung) einreicht.

Ausgaben durch Eintragung von Freibeträgen in die Lohnsteuerkarte geltend machen

Der gebietsansässige Arbeitnehmer oder Renten-/ Pensionsempfänger kann den Unterhalt, den er im Rahmen einer Scheidung an seinen ehemaligen Ehepartner zahlt, in seine Lohnsteuerkarte eintragen lassen.

Der Steuerpflichtige muss folgende Unterlagen einsenden:

  • das Original seiner Lohnsteuerkarte;
  • den Vordruck 164 R für Gebietsansässige.

Dieser Antrag auf Änderung der Lohnsteuerkarte ist an das Steueramt (Bureau d'imposition RTS) zu richten. Welche Veranlagungsstelle innerhalb des Steueramts zuständig ist, hängt vom Wohnort des Steuerpflichtigen ab.

Dem Antrag sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • eine Kopie des Scheidungsurteils (bei Stellung des Erstantrags);
  • die Zahlungsbelege.

Die Eintragung in die Lohnsteuerkarte gilt nur für ein Jahr und muss jedes Jahr erneuert werden, vorausgesetzt, die Bedingungen werden erfüllt.

Der nicht gebietsansässige Steuerpflichtige kann den Steuerabzug der Unterhaltszahlungen nur dann verlangen, wenn er beantragt, steuerlich wie ein gebietsansässiger Steuerpflichtiger behandelt zu werden und eine Einkommensteuererklärung (Steuerveranlagung) einreicht.

Formulare/Online-Dienste

Einkommensteuererklärung 2017 für ansässige und nicht ansässige Personen (Vordruck 100)

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Déclaration pour l'impôt sur le revenu 2017 pour personnes physiques résidentes et non résidentes (modèle 100)

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Lohnsteuerjahresausgleich für das Jahr 2017 (ansässige steuerpflichtige Arbeitnehmer und Rentner die nicht einer Besteuerung durch Veranlagung unterliegen - 163 R)

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Décompte annuel de l'année 2017 (personnes physiques résidentes salariées ou pensionnées non soumises à une imposition par voie d'assiette - 163 R)

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Lohnsteuerjahresausgleich für das Jahr 2017 (nichtansässige steuerpflichtige Arbeitnehmer und Rentner die nicht einer Besteuerung durch Veranlagung unterliegen - 163 NR)

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Décompte annuel de l'année 2017 (personnes physiques non résidentes salariées ou pensionnées non soumises à une imposition par voie d'assiette - 163 NR)

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Décompte annuel 2017 - Modèle 163

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Décompte annuel 2017 - Modèle 163

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Décompte annuel 2017 - Modèle 163

To complete your application, the information about you collected from this form needs to be processed by the public administration concerned.

That information is kept by the administration in question for as long as it is required to achieve the purpose of the processing operation(s).

Your data will be shared with other public administrations that are necessary for the processing of your application. For details on which departments will have access to the data on this form, please contact the public administration you are filing your application with.

Under the terms of Regulation (EU) 2016/679 on the protection of natural persons with regard to the processing of personal data and on the free movement of such data, you have the right to access, rectify or, where applicable, remove any information relating to you. You are also entitled to withdraw your consent at any time.

Additionally, unless the processing of your personal data is compulsory, you may, with legitimate reasons, oppose the processing of such data.

If you wish to exercise these rights and/or obtain a record of the information held about you, please contact the administration in question using the contact details provided on the form. You are also entitled to file a claim with the National Commission for Data Protection (Commission nationale pour la protection des données), headquartered at 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

By submitting your application, you agree that your personal data may be processed as part of the application process.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
  • Steuerverwaltung
    45, boulevard Roosevelt
    L-2982 Luxemburg
    Luxemburg
    Um sich an die zuständige Stelle zu wenden, folgen Sie bitte dem untenstehenden Link.
Zum letzten Mal aktualisiert am