Den Bezug oder die Anpassung von Entschädigungen für Nichtvermögensschäden beantragen

Weist eine Person aufgrund der Folgen eines Arbeits- bzw. Wegeunfalls oder einer Berufskrankheit eine Minderung der Erwerbsfähigkeit auf, kann sie je nach Sachlage und unter bestimmten Bedingungen bei der Unfallversicherung (Association d'assurance accident - AAA) eine Entschädigung für Nichtvermögensschäden beantragen.

Bei diesen Entschädigungen handelt es sich um:

  • die Entschädigung für physiologische Beeinträchtigung und Beeinträchtigung des Wohlbefindens;
  • die Entschädigung für erlittene körperliche Schmerzen bis zur Konsolidierung der Verletzungen;
  • die Entschädigung für Entstellungsschäden.

Zielgruppe

Betroffen sind alle Personen, die in Luxemburg versichert sind und:

  • Opfer eines Unfalls oder einer Berufskrankheit werden;
  • infolge dieses Unfalls oder dieser Krankheit dauerhaft von einer vollen oder teilweisen Minderung der Erwerbsfähigkeit betroffen sind;
  • deren Zustand konsolidiert ist.

Voraussetzungen

Entschädigung für physiologische Beeinträchtigung und Beeinträchtigung des Wohlbefindens

Auf die Spätfolgen des Versicherten muss Folgendes zutreffen:

  • sie sind körperlicher Art;
  • sie stehen im Zusammenhang mit einem Unfall oder einer Berufskrankheit;
  • sie verlangen dem Versicherten bei allen Aktivitäten im beruflichen und privaten Leben erhöhte Anstrengungen ab;
  • sie verringern seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt;
  • sie verringern seine Lebensfreude dadurch, dass er einer Reihe von Freizeitaktivitäten und sonstigen Tätigkeiten nicht oder nur unter erheblichen Schwierigkeiten nachgehen kann;
  • sie verringern seine Lebenserwartung.

Entschädigung für erlittene körperliche Schmerzen

Auf die Spätfolgen des Versicherten muss Folgendes zutreffen:

  • sie sind körperlicher Art und dauern bis zur Konsolidierung an;
  • sie stehen im Zusammenhang mit:
    • einem Unfall bzw. einer Berufskrankheit oder;
    • den Schmerzen, die mit den zur Heilung der Verletzungen erforderlichen chirurgischen und therapeutischen Behandlungen einhergehen.

Pauschalentschädigung für Entstellungsschäden

Die Spätfolgen, an denen der Versicherte leidet, müssen eine anatomische Schädigung herbeigeführt haben, die Folgendes nach sich zieht:

  • eine Veränderung des Erscheinungsbildes des Opfers;
  • eine Veränderung des subjektiven Selbstbildes.

Im Vorfeld zu erledigende Schritte

Sowohl Arbeits-, Wege- und Schulunfälle als auch Berufskrankheiten müssen zuvor bei der Unfallversicherung gemeldet worden sein.

Der Kontrollärztliche Dienst der Sozialversicherung (Contrôle médical de la sécurité sociale):

  • legt den Grad der Minderung der Erwerbsfähigkeit fest, um die physiologische Beeinträchtigung und die Beeinträchtigung des Wohlbefindens einzuschätzen;
  • beurteilt die erlittenen körperlichen Schmerzen im Verhältnis zu folgenden Kriterien:
    • der Art der Verletzungen;
    • der Schwere der Verletzungen;
    • der medizinischen Situation des Versicherten und deren Entwicklung;
    • dem Schmerzempfinden;
  • gibt eine Stellungnahme anhand einer Bemessungsskala ab, die die Schwere des Schadens berücksichtigt.
    Um die aufgrund der körperlichen Schmerzen erlittenen Leiden zu bestimmen, umfasst die Skala 7 Abstufungen, die von „sehr leicht“ bis zu „sehr schwer“ reichen;
  • beurteilt die Entstellungsschäden durch Vorladung des Versicherten, um dessen Situation konkret zu beurteilen.

Bei der Bemessung der Entstellungsschäden richtet sich der Kontrollärztliche Dienst nach:

  • den Spätfolgen der erlittenen Verletzung
    (z. B. Lage und Aussehen der Narben und Behinderungen);
  • dem Alter des Versicherten;
  • einer Bemessungsskala, die zur Berechnung des Entschädigungsbetrags dient.
    Diese Skala zur Beurteilung des Entstellungsschadens umfasst 7 Abstufungen, die von „sehr leicht“ bis zu „sehr schwer“ reichen.

Fristen

Der Versicherte muss innerhalb von 3 Jahren ab der Konsolidierung oder der beruflichen Umschulung einen entsprechenden Antrag bei der AAA stellen.

Nach Ablauf dieser 3-jährigen Frist ist der Antrag nur zulässig, wenn der Versicherte:

  • nachweisen kann, dass die Folgen des Unfalls in Bezug auf seine Leistungsfähigkeit nicht früher festgestellt werden konnten;
  • körperlich nicht in der Lage war, seinen Antrag zu stellen.

Vorgehensweise und Details

Entschädigung für physiologische Beeinträchtigung und Beeinträchtigung des Wohlbefindens

Die Entschädigung wird bei einer dauerhaften Minderung der Erwerbsfähigkeit bis zu 20 % als Kapitalabfindung und bei einem Grad von mehr als 20 % in Form von monatlichen Zahlungen entrichtet.

Die Entschädigung ist an die Lebenshaltungskosten angepasst und steuer- und sozialbeitragsfrei.

Entschädigung für erlittene körperliche Schmerzen und Entstellungsschäden

Die Entschädigung wird in Form eines Pauschalbetrags an den Versicherten gezahlt.

Der bewilligte Pauschalbetrag hängt von der Schwere des festgestellten Schadens ab.

Die Entschädigung für erlittene körperliche Schmerzen oder für Entstellungsschäden wird jedoch nur dann bewilligt, wenn der Versicherte endgültige Spätfolgen aufweist, d. h. eine dauerhafte Minderung der Erwerbsfähigkeit.

Beide Entschädigungen sind steuer- und sozialbeitragsfrei.

Anpassung der Entschädigungen

Sollten sich die Folgen des Unfalls oder der Berufskrankheit nach der Festlegung und Gewährung der Entschädigung für Nichtvermögensschäden verschlechtern, kann der Versicherte anhand eines Formulars eine Anpassung dieser Entschädigung beantragen.

Eine leichte oder vorübergehende Verschlechterung berechtigt nicht zu einer Anpassung.

Der neue Grad der dauerhaften Minderung der Erwerbsfähigkeit muss jedoch mindestens 10 % über dem Grad der ursprünglichen Minderung der Erwerbsfähigkeit liegen und die Verschlechterung muss endgültig sein, damit der neue Grad der dauerhaften Minderung der Erwerbsfähigkeit vom Kontrollärztlichen Dienst der Sozialversicherung beurteilt werden kann.

Rechtsmittel

Den Betroffenen stehen mehrere Rechtsmittel zur Verfügung, um ihre Rechte geltend zu machen.

Formulare/Online-Dienste

Antrag auf Entschädigung von Nichtvermögensschäden (Arbeitsunfälle, die sich ab dem 01.01.2011 ereignet haben, oder Berufskrankheiten, die ab dem 01.01.2011 gemeldet wurden)

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Demande en obtention d'indemnités pour préjudices extrapatrimoniaux (accidents survenus ou maladies professionnelles déclarées à partir du 01.01.2011)

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Informationen zum Antrag auf Gewährung von Entschädigungen für Nichtvermögensschäden (Arbeitsunfälle, die sich ab dem 01.01.2011 ereignet haben, oder Berufskrankheiten, die ab dem 01.01.2011 gemeldet wurden)

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Informations concernant la demande en obtention d'indemnités pour préjudices extrapatrimoniaux (accidents survenus ou maladies professionnelles déclarées à partir du 01.01.2011)

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Antrag auf Neufestsetzung der Entschädigungen von Nichtvermögensschäden (Arbeitsunfälle, die sich ab dem 01.01.2011 ereignet haben, oder Berufskrankheiten, die ab dem 01.01.2011 gemeldet wurden)

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Demande en révision des indemnités pour préjudices extrapatrimoniaux (accidents survenus ou maladies professionnelles déclarées à partir du 01.01.2011)

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Informationen zum Antrag auf Neufestsetzung der Entschädigungen für Nichtvermögensschäden (Arbeitsunfälle, die sich ab dem 01.01.2011 ereignet haben, oder Berufskrankheiten, die ab dem 01.01.2011 gemeldet wurden)

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Informations concernant la demande en révision des indemnités pour préjudices extrapatrimoniaux (accidents survenus ou maladies professionnelles déclarées à partir du 01.01.2011)

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Zum letzten Mal aktualisiert am