Eine Genehmigung für die Organisation einer öffentlichen Veranstaltung, eines Festes oder eines Feuerwerks einholen

Zum letzten Mal aktualisiert am 09.12.2019

In Luxemburg obliegt es den kommunalen Mandatsträgern, die Aufrechterhaltung der Ordnung an Orten, an denen viele Menschen zusammenkommen, sicherzustellen (Volksfeste, Märkte, öffentliche Feierlichkeiten und Gedenkfeiern, Aufführungen, Spiele, Gaststätten, Kirchen und andere öffentliche Orte).

Durch das gemeindespezifische Polizeireglement ist genau festgelegt, welche Veranstaltungen und Aktivitäten eine Genehmigung erfordern. Grundsätzlich muss jeder Veranstalter, jeder Verein oder Club die Genehmigung des Bürgermeisters einholen, wenn auf öffentlichen Straßen und Plätzen Spiele, Wettkämpfe, Feuerwerke, Illuminationen, Aufführungen, Ausstellungen oder andere Ereignisse veranstaltet werden sollen, durch die die öffentliche Ordnung beeinträchtigt werden könnte.

Je nach Wohnortgemeinde ist für Feuerwerke, die auf Privatgrundstücken abgefeuert werden unter Umständen ebenfalls eine Genehmigung des Bürgermeisters einzuholen.

Zielgruppe

Veranstalter, Vereine oder Clubs sind verpflichtet, bei der Durchführung von Festen auf öffentlichen Straßen und Plätzen gewisse Bestimmungen einzuhalten.

Vorgehensweise und Details

Welche Veranstaltungen genehmigungspflichtig sind, wird von der jeweiligen Gemeinde entschieden. Wenn die Organisation eines Ereignisses ansteht, ist es deshalb ratsam, sich zunächst an die Gemeindeverwaltung zu wenden und die je nach Gemeinde erforderlichen Genehmigungen einzuholen.

In Luxemburg-Stadt können die Genehmigungsanträge online gestellt werden.

Bei öffentlichen Darbietungen, Attraktionen oder Vergnügungen erhebt die Stadt Luxemburg eine Vergnügungssteuer. Die Höhe des vom Veranstalter zu zahlenden Betrags hängt von verschiedenen Kriterien ab: Art der Veranstaltung, Öffnungszeiten, Publikum usw.

Weitere Informationen zur Anwendung dieser Steuer finden Sie im Reglement Ihrer Gemeinde. Alternativ können Sie sich auch direkt an Ihre Gemeindeverwaltung wenden.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren