Einer Zwangsbeitreibung von geschuldeten Steuern ausgesetzt sein

Gegen Steuerpflichtige, die sich weigern, die der Steuerverwaltung (Administration des contributions directes) geschuldeten Steuern zu zahlen, kann gegebenenfalls ein Beitreibungsverfahren eingeleitet werden. Das in abgestufte Maßnahmen gegliederte Beitreibungsverfahren kann auf zweierlei Arten erfolgen:

  • die Zwangsvollstreckung gegen den Steuerpflichtigen;
  • die Zahlungsaufforderung an den Drittschuldner.

Die Beitreibungsverfahren sind in verschiedene Verfahrensschritte unterteilt, wobei bestimmte Grundbedingungen und Formvorschriften eingehalten werden müssen, damit die Verfahren gültig sind.

Zielgruppe

Betroffen sind gebietsansässige oder nicht gebietsansässige Steuerpflichtige, die ihre direkten Steuern (z. B. die Einkommensteuer) innerhalb der gesetzten Fristen nicht zahlen.

Vorgehensweise und Details

Verwaltungsrechtliche Phase

Die verwaltungsrechtliche Phase besteht zunächst darin, dass der Vorsteher des zuständigen Steueramts (Bureau de recette) dem Steuerpflichtigen auf dem Postweg eine Mahnung mit der Aufforderung zusendet, die Steuerschuld innerhalb von 5 Tagen zu begleichen.

Falls die Zahlung nicht innerhalb von 5 Tagen erfolgt ist, erhält der Steuerpflichtige eine zweite und letzte Mahnung mit der nochmaligen Aufforderung zur Zahlung innerhalb von 5 Tagen. Zahlt der Steuerpflichtige seine Steuerschuld dennoch nicht, folgt die juristische Phase, in der der säumige Steuerzahler mit allen rechtlichen Mitteln belangt werden kann.

Gerichtliche Phase

Wenn die Mahnungen in der verwaltungsrechtlichen Phase keinen Erfolg zeigen, kann die gerichtliche Phase eingeleitet werden:

Verwaltungsrechtliche Zwangsmaßnahme und Zahlungsbefehl

Der Vorsteher des Steueramts, der die Steuerrückstände geschuldet werden, leitet das Beitreibungsverfahren durch Verfügung einer Zwangsvollstreckung ein.

Die Zwangsvollstreckung ist ein Titel, der besagt, dass der Steuerpflichtige dem Staat einen bestimmten Steuerbetrag schuldet. Dieser Zwangsvollstreckung wird vom Direktor der Steuerverwaltung oder seinem Vertreter Rechtskraft verliehen.

Die Zwangsvollstreckung wird dem Steuerpflichtigen per Zahlungsbefehl zugestellt.

Der Zahlungsbefehl enthält die Aufforderung an den Steuerpflichtigen, den in der Zwangsvollstreckung genannten Steuerbetrag zu zahlen, da ansonsten die Zwangsvollstreckung nach allgemeinem Recht erfolgt.

Bei Nichtbeachtung des Zahlungsbefehls können die Steuerbehörden die Pfändung verfügen (Beispiele: Enteignung von Gebäuden, Pfändung von Möbeln zwecks Verkauf in öffentlicher Versteigerung), um die Schulden des Steuerpflichtigen zu begleichen.

Zahlungsaufforderung an den Drittschuldner

Um ihre Forderungen einzutreiben, haben die Steuerbehörden auch die Möglichkeit, die Vermögenswerte des Steuerpflichtigen zu pfänden, die sich in den Händen Dritter (Beispiele: Notar, Bank, Arbeitgeber usw.) befinden. Diese Pfändung bei einem Dritten kann sich auf alle Arten von Gütern beziehen, mit Ausnahme der Güter und des Teils des Arbeitsentgelts, die als Existenzminimum von Personen mit mittlerem Einkommen gelten.

Ist der Drittschuldner nicht zur Zahlung der Forderungen bereit, wird er persönlich für die Schulden gegenüber den luxemburgischen Steuerbehörden haftbar gemacht.

Bei Zusammenveranlagung haften beide Steuerpflichtigen gesamtschuldnerisch.

Amtshilfe bei der Beitreibung von Forderungen

Durch die Umsetzung der europäischen Richtlinie über die Amtshilfe bei der Beitreibung von Forderungen in Bezug auf bestimmte Steuern, Abgaben und sonstige Maßnahmen in einzelstaatliches Recht können die luxemburgischen Steuerbehörden im Rahmen der durch den Gesetzgeber klar festlegten Verfahrensvorschriften auch außerhalb Luxemburgs Steuern und Abgaben beitreiben. Diese gesetzlichen Bestimmungen sollten die Erfüllung jedweder sich aus bilateralen oder multilateralen Übereinkünften oder Vereinbarungen ergebenden Verpflichtungen zur Leistung von Amtshilfe in größerem Umfang nicht hindern.

Formulare/Online-Dienste

Einkommensteuererklärung 2017 für ansässige und nicht ansässige Personen (Vordruck 100)

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Déclaration pour l'impôt sur le revenu 2017 pour personnes physiques résidentes et non résidentes (modèle 100)

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Einkommensteuererklärung 2017 für ansässige und nicht ansässige Personen (Vordruck 100)

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Déclaration pour l'impôt sur le revenu 2017 pour personnes physiques résidentes et non résidentes (modèle 100)

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Zum letzten Mal aktualisiert am