Eine besondere Gemeindesteuer für Leerstand oder für den Verzicht auf den Bau bestimmter Gebäude zahlen

Zum letzten Mal aktualisiert am

Die Gemeinden sind befugt, eine jährliche Sondersteuer auf leer stehende oder ungenutzte Immobilien sowie auf unbebautes bebaubares Land zu erheben.

Diese Steuer soll Eigentümer dazu anhalten, ihre Immobilien zu verkaufen oder zu vermieten oder auf ihren Grundstücken Wohnungen zu errichten.

Bisher haben lediglich 5 Gemeinden die Sondersteuer auf leerstehende bebaute Grundstücke und nicht zugewiesene Baugrundstücke eingeführt. Dabei handelt es sich um die Gemeinden Beckerich, Diekirch, Esch-sur-Alzette, Esch-sur-Sûre und Redange-sur-Attert.

Zielgruppe

Diese Sondersteuer ist vom Eigentümer oder im Falle der Ausgliederung des Eigentumsrechts vom Nießbrauchberechtigten oder vom Inhaber eines Bau- oder Erbpachtrechtes zu entrichten:

  • bei bebauten Grundstücken oder Teilen davon, die für Wohnzwecke oder die Beherbergung von Personen bestimmt und nicht bewohnt oder tatsächlich ungenutzt sind. Leerstand einer Immobilie bedeutet, dass dort seit 18 Monaten in Folge niemand als Nutzer im Einwohnerregister oder niemand als Nutzer einer Zweitwohnung gemeldet ist;
  • bei Bauland, für das seit 3 Jahren eine Baugenehmigung erteilt werden kann und auf dem noch kein Baubeginn stattgefunden hat. Der Eigentümer muss daher keine Baugenehmigung beantragt haben. Es reicht aus, dass die Gemeinde das Grundstück zu Bauerwartungsland für Wohnungsbau erklärt hat und somit eine Baugenehmigung theoretisch erteilt werden kann.

Sind mehrere Personen Miteigentümer einer Immobilie oder Mitinhaber eines Bau- oder Erbpachtrechtes, haften sie gesamtschuldnerisch für die Entrichtung der Sondersteuer.

Die Gemeinden können ganz oder teilweise auf die Zahlung der Sondersteuer verzichten, insbesondere bei:

  • Bauprojekten oder Ausbauprojekten für Wohnzwecke;
  • kurz zurückliegendem Erwerb;
  • landwirtschaftlichen Betrieben;
  • der Reservierung eines Bauplatzes oder eines Wohngebäudes für den Eigenbedarf des Eigentümers oder eines seiner Kinder während eines maximalen Zeitraums, der per Gemeinderatsbeschluss festgesetzt wird.

Die Gemeinden können die Eigentümer von auf ihrem Hoheitsgebiet belegenen nicht bewohnten Wohnimmobilien oder Wohnimmobilienteile auch per Gemeinderatsbeschluss dazu verpflichten, diese Immobilien der Gemeindeverwaltung innerhalb der vom Gemeinderat festgesetzten Frist zu melden.

Kommt ein Eigentümer dieser Meldepflicht nicht nach, kann er mit einer Geldstrafe zwischen 1 und 250 Euro belegt werden.

Vorgehensweise und Details

Mitteilung über die Sondersteuer und Einspruch

Der Feststellungsbescheid begründet die Zahlung der Sondersteuer und wird vom Bürgermeister- und Schöffenkollegium (Collège des bourgmestres et échevins) unter Angabe der zu zahlenden Sondersteuer per Einschreiben an den Wohnsitz (natürliche Person) oder Firmensitz (Gesellschaft, Vereinigung) des Steuerpflichtigen (Eigentümer, Nießbrauchberechtigter oder Inhaber eines Bau- oder Erbpachtrechtes) gesendet. Falls der Wohnsitz oder Firmensitz des Steuerpflichtigen nicht bekannt ist, kann die Benachrichtigung am Gebäude selbst angeschlagen werden.

Dem Steuerpflichtigen bleibt eine Frist von 3 Monaten ab der Zustellung bzw. ab dem Tag des Anschlags am Gebäude, um gegen die Erhebung der Sondersteuer Einspruch zu erheben. Dieser Einspruch muss per Einschreiben erfolgen und begründet sein (so ist z. B. anzugeben und nachzuweisen, dass das Gebäude tatsächlich genutzt wird oder dass dies während der von der Gemeindeverwaltung festgestellten 18 Monate der Fall war). Die Gemeindeverwaltung hat eine Frist von 3 Monaten, um sich zum Einspruch des Steuerpflichtigen zu äußern. Bei Ausbleiben einer Antwort innerhalb dieser Frist ist davon auszugehen, dass dem Einspruch stattgegeben wurde.

Zahlung der Sondersteuer

Der Steuerpflichtige hat die Steuer nach Erhalt des Bescheids zu zahlen. Der Bescheid wird von der Gemeindekasse der Gemeinde, in der sich die Immobilie befindet, versandt. Die Anrufung der Verwaltungsgerichte hat keine aufschiebende Wirkung hinsichtlich der Zahlung der Steuer.

Das Gesetz verfügt, dass die Entscheidungen über die Einführung der Sondersteuer sowie die Ausführungsbestimmungen per Gemeindereglement festgelegt werden. Es können daher je nach Gemeinde Unterschiede bestehen.

Anwendung der Sondersteuer

Für das erste Jahr der Steuererhebung sind besondere Vorschriften vorgesehen.

Legt der Steuerpflichtige innerhalb der 3 Monate nach der Zustellung des Bescheides oder nach dem Tag des Anschlags am Gebäude keinen Einspruch gegen die Erhebung der Steuer ein, ist die Steuer erstmals in dem Jahr fällig, in dem die Dreimonatsfrist endet.

Beispiel:

Herr X ist Eigentümer einer Eigentumswohnung, die seit 1. Juni 2007 leer steht.

Am 1. Februar 2009 geht ihm ein Schreiben der Gemeindeverwaltung zu, in dem er davon in Kenntnis gesetzt wird, dass er der Sondersteuer unterliegt, da seine Eigentumswohnung 20 Monate lang in Folge leer stand. Herr X legt innerhalb von 3 Monaten keinen Einspruch gegen die Erhebung der Steuer ein (Ablauf der Frist am 1. Mai 2009). Daher muss er 2009 die Sondersteuer zahlen.

In der Annahme, das Datum der Zustellung sei der 1. November 2009 (Fristablauf 1. Februar 2010), wäre Herr X daher erstmals im Jahr 2010 sondersteuerpflichtig.

Legt der Steuerpflichtige innerhalb der 3 Monate nach der Zustellung des Bescheides oder nach dem Tag des Anschlags am Gebäude Einspruch gegen die Erhebung der Steuer ein, ist die Steuer erstmals in dem Jahr fällig, in dem die Gemeinde den Einspruch ablehnt.

Beispiel:

Herr X ist Eigentümer einer Eigentumswohnung, die seit 1. Juni 2007 leer steht.

Am 1. September 2009 erhält er ein Schreiben von der Gemeindeverwaltung, in dem er davon in Kenntnis gesetzt wird, dass er der Sondersteuer unterliegt, da seine Eigentumswohnung 27 Monate lang in Folge leer stand.

Herr X legt am 15. November 2009 Einspruch gegen die Erhebung der Sondersteuer ein. Die Gemeindeverwaltung äußert sich zu dem Einspruch mit Schreiben vom 20. Januar 2010 und lehnt die von Herrn X vorgebrachten Argumente ab. Herr X ist daher erstmals im Jahr 2010 sondersteuerpflichtig.

Aufhebung der Steuer

Im auf die Beendigung des Leerstands folgenden Jahr ist die Sondersteuer nicht mehr zu zahlen. Dies kann durch die Gemeinde festgestellt oder durch den Steuerpflichtigen mitgeteilt werden.

Verpflichtungen beim Verkauf einer Immobilie, die der Steuer unterliegt

Bei Verkauf einer Immobilie, die der Sondersteuer wegen Leerstand unterliegt, muss der Eigentümer oder der Veräußerer des abgetretenen Rechts den Käufer vom Bestehen der Sondersteuerpflicht in Kenntnis setzen.

Der Verkäufer muss innerhalb von 30 Tagen nach der notariellen Beurkundung des Verkaufs oder der Veräußerung per Einschreiben bei der Gemeindeverwaltung die genaue Bezeichnung der von der Sondersteuer betroffenen Immobilie, das Datum der Beurkundung, den Namen und die Anschrift des bzw. der Käufer sowie den Nachweis einreichen, dass Letzterer von der Sondersteuer auf die Immobilie in Kenntnis gesetzt wurde.

Der ehemalige Eigentümer bzw. der Veräußerer bleibt solange steuerpflichtig, bis diese Mitteilung erfolgt ist.

Dem Käufer oder Nutznießer des abgetretenen Rechts bleibt eine Frist von 30 Tagen ab der Beurkundung, um die Gemeinde von seiner Absicht in Kenntnis zu setzen, das Gebäude zu beziehen.

Online-Dienste und Formulare

Zuständige Kontaktstellen

Gemeindeverwaltungen

  • Gemeindeverwaltungen

    Adresse:
    Luxemburg
  • Beaufort

    Adresse:
    9, rue de l'Eglise L-6315 Beaufort Luxemburg
    Fax:
    (+352) 86 93 88
    Montag–Freitag, 8.30–12.00 Uhr und 14.00–16.30 Uhr (Donnerstagnachmittag geschlossen) / Mittwoch bis 20.00 Uhr
  • Bech

    Adresse:
    1, Enneschtgaass L-6230 Bech Luxemburg
    Fax:
    (+352) 79 06 74
    E-Mail:
    bech@pt.lu
    Montag–Freitag, 8.00–12.00 Uhr und 13.00–17.00 (Montagnachmittag geschlossen) / Donnerstag, 13.00–19.00 Uhr (während der Schulferien bis 17.00 Uhr)
  • Beckerich

    Adresse:
    6, Dikrecherstrooss L-8523 Beckerich Luxemburg
    Fax:
    (+352) 23 62 91 62
    Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag, 8.30–12.00 Uhr / Mittwoch, 8.30–12.00 Uhr und 14.00–17.45 Uhr
  • Berdorf

    Adresse:
    5, rue de Consdorf L-6551 Berdorf Luxemburg
    Fax:
    (+352) 79 91 89
    Montag–Freitag, 8.00–12.00 Uhr / Montag–Mittwoch, 14.00–16.00 Uhr / Donnerstag, 14.00–19.00 Uhr
  • Bertrange

    Adresse:
    2, beim Schlass L-8058 Bertrange Luxemburg
    Postfach 28 / L-8005 Bertrange
    Fax:
    (+352) 26 31 27 57
    Montag–Freitag, 8.00–12.00 Uhr und 13.00–16.00 Uhr
  • Bettembourg

    Adresse:
    13, rue du Château L-3217 Bettembourg Luxemburg
    Postfach 29 / L-3201 Bettembourg
    Fax:
    (+352) 51 80 80-601
    Montag–Freitag, 8.30–11.30 Uhr und 14.00–16.30 Uhr / „Biergerzenter“ am Donnerstag bis 19.00 Uhr
  • Bettendorf

    Adresse:
    1, rue Neuve L-9353 Bettendorf Luxemburg
    Fax:
    (+352) 80 92 34
    Montag, 8.00–11.30 Uhr und 14.00–18.45 Uhr / Dienstag–Freitag, 8.00–11.30 Uhr und 14.00–16.30 Uhr (mittwochs geschlossen)
  • Betzdorf

    Adresse:
    11, rue du Château L-6922 Berg Luxemburg
    Postfach 2 / L-6901 Roodt/Syre
    Fax:
    (+352) 77 00 82
    Montag–Freitag, 8.00–12.00 Uhr und 13.30–16.30 Uhr
    Einwohnermeldeamt: Nur nach Terminvereinbarung: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag, 16.30–17.00 Uhr; Mittwoch, 7.00–8.00 Uhr
  • Bissen

    Adresse:
    1, rue des Moulins L-7784 Bissen Luxemburg
    Postfach 25 / L-7703 Bissen
    Fax:
    (+352) 85 97 63
    Montag, 8.30–11.30 Uhr und 13.30–18.30 Uhr (nur das Einwohnermeldeamt)
    Dienstag–Freitag, 8.30–11.30 Uhr und 13.30–16.30 Uhr (am Donnerstagvormittag geschlossen)
  • Biwer

    Adresse:
    6, Kiirchestrooss L-6834 Biwer Luxemburg
    Fax:
    (+352) 71 90 25
    Montag–Freitag, 8.00–11.30 Uhr
    (geschlossen am ersten Mittwochvormittag des Monats, geöffnet am ersten Mittwochnachmittag des Monats von 14.00–18.00 Uhr)
  • Boulaide

    Adresse:
    3, rue de la Mairie L-9640 Boulaide Luxemburg
    Fax:
    (+352) 99 36 92
    Montag, Donnerstag, 14.00–17.00 Uhr / Dienstag, Mittwoch, Freitag, 8.30–12.00 Uhr
  • Bourscheid

    Adresse:
    1, Schlassweee L-9140 Bourscheid Luxemburg
    Fax:
    (+352) 99 03 57-565
    Montag–Freitag, 8.00–12.00 Uhr / Montag, 14.00–18.00 Uhr / Dienstag–Freitag, 14.00–16.00 Uhr (außer mittwochs)
  • Bous-Waldbredimus

    Adresse:
    20, rue Luxembourg L-5408 Bous Luxemburg
    Telefon:
    (+352) 28 86 04 01
    Biergerzenter
    Fax:
    (+352) 28 86 04 109
    Andere Dienste : bitte vereinbaren Sie einen Termin während den üblichen Bürozeiten
  • Clervaux

    Adresse:
    Montée du Château L-9712 Clervaux Luxemburg
    Postfach 35 / L-9701 Clervaux
    Fax:
    (+352) 27 800-900
    Montag–Freitag, 8.00–11.30 Uhr / Dienstag–Freitag, 14.00–16.30 Uhr
    Mittwoch bis 19.00 Uhr (nur das Einwohnermeldeamt, außer am Vortag eines Feiertags)
  • Colmar-Berg

    Adresse:
    5, rue de la Poste L-7730 Colmar-Berg Luxemburg
    Postfach 10 / L-7701 Colmar-Berg
    Fax:
    (+352) 83 55 43-225
    Montag–Donnerstag, 8.00–12.00 Uhr / Mittwoch, 13.00–17.00 Uhr (freitags geschlossen)
  • Consdorf

    Adresse:
    8, route d'Echternach L-6212 Consdorf Luxemburg
    Fax:
    (+352) 79 04 31
    Montag–Freitag, 8.00–12.00 Uhr und 14.00–16.00 Uhr / Dienstag bis 18.00 Uhr
  • Contern

    Adresse:
    4, place de la Mairie L-5310 Contern Luxemburg
    Fax:
    (+352) 35 72 36
    Montag–Freitag, 08.15–11.30 Uhr und 13.30–16.30 Uhr
    oder nach Vereinbarung zwischen 7.00–08.15 Uhr und 16.30–18.30 Uhr
  • Dalheim

    Adresse:
    Gemengeplaz L-5680 Dalheim Luxemburg
    Fax:
    (+352) 23 60 53-50
    Montag- und Freitagnachmittag geschlossen; für dringende Behördengänge kann ein Termin vereinbart werden.
  • Diekirch

    Adresse:
    27, avenue de la Gare L-9233 Diekirch Luxemburg
    Postfach 145 / L-9202 Diekirch
    Fax:
    (+352) 80 87 80-250
    Montag–Freitag, 8.30–11.30 Uhr und 14.00–16.30 Uhr / Einwohnermeldeamt: mittwochs bis 18.00 Uhr geöffnet
  • Differdange

    Adresse:
    40, avenue Charlotte L-4530 Differdange Luxemburg
    Postfach 12 / L-4501 Differdange
    Fax:
    (+352) 58 77 1-1210
    Montag–Freitag, 08.00–11.30 Uhr und 13.30–16.30 Uhr / „Biergeramt“: auch am Samstag, 9.00–11.00 Uhr geöffnet
  • Dippach

    Adresse:
    11, rue de l'Eglise L-4994 Schouweiler Luxemburg
    Postfach 59 / L-4901 Bascharage
    Fax:
    (+352) 27 95 25-299
    Montag–Freitag, 8.00–12.00 Uhr und 14.00–17.00 Uhr / am Montag geöffnet bis 18.00 Uhr / am Mittwoch geöffnet ab 7.30 Uhr
  • Dudelange

    Adresse:
    Place de l'Hôtel de Ville L-3590 Dudelange Luxemburg
    Postfach 73 / L-3401 Dudelange
    Fax:
    (+352) 51 61 21-299
    Montag, Dienstag und Freitag: 8.00-12.00 und 13.00-17.00; Mittwoch: 8.00-12.00 und 13.00-19.00; Donnerstag: 8.00-17.00
  • Echternach

    Adresse:
    2, place du Marché L-6460 Echternach Luxemburg
    Postfach 22 / L-6401 Echternach
    Fax:
    (+352) 72 92 22-51
    Montag–Donnerstag, 8.30–11.30 Uhr und 14.00–16.30 Uhr; Freitag, 8.30–13.00 Uhr / Einwohnermeldeamt: am Montag bis 19.00 Uhr geöffnet
  • Ell

    Adresse:
    27, Haaptstrooss L-8530 Ell Luxemburg
    Postfach 9 / L-8501 Redange/Attert
    Fax:
    (+352) 26 62 38-55
    Montag, Mittwoch, Freitag, 8.15–11.45 Uhr / Donnerstag, 13.30–18.00 Uhr
  • Erpeldange sur Sûre

    Adresse:
    21, porte des Ardennes L-9145 Erpeldange-sur-Sûre Luxemburg
    Postfach 39 / L-9001 Ettelbruck
    Fax:
    (+352) 81 97 08
    Montag, 7.30–11.30 Uhr und 13.00–18.00 Uhr / Dienstag, Donnerstag, Freitag, 7.30–11.30 Uhr und 13.00–16.30 Uhr / Mittwochs geschlossen.
  • Esch sur Alzette

    Adresse:
    Place de l'Hôtel de Ville L-4002 Esch-sur-Alzette Luxemburg
    Postfach 145 / L-4002 Esch-sur-Alzette
    Fax:
    (+352) 54 35 14 667
    Montag–Freitag, 8.00–17.00 Uhr („Biergeramt“)
  • Esch-sur-Sûre

    Adresse:
    1, an der Gaass L-9150 Eschdorf Luxemburg
    Fax:
    (+352) 83 91 12-25
    Montag–Donnerstag, 8.00–11.30 Uhr und 13.00–16.30 Uhr / Montag bis 18.30 Uhr / Freitag, 8.00–11.30 Uhr
  • Ettelbruck

    Adresse:
    Place de l'Hôtel de Ville L-9087 Ettelbruck Luxemburg
    Postfach 116 / L-9002 Ettelbruck
    Fax:
    (+352) 81 91 81-364
    Montag–Freitag, 8.00–11.30 Uhr und 13.30–16.30 Uhr / Mittwoch bis 18.30 Uhr
  • Feulen

    Adresse:
    25, route de Bastogne L-9176 Niederfeulen Luxemburg
    Fax:
    (+352) 81 79 08
    Montag, Dienstag, Mittwoch, Freitag, 8.00–12.00 Uhr (am Donnerstagmorgen und Freitagnachmittag geschlossen) / Montag 13.00–16.00 Uhr / Donnerstag, 13.00–18.00 Uhr
  • Fischbach

    Adresse:
    1, rue de l'Eglise L-7430 Fischbach Luxemburg
    Fax:
    (+352) 32 70 84-50
    Montag–Freitag, 8.30–11.30 Uhr und 14.00–18.00 Uhr
  • Flaxweiler

    Adresse:
    1, rue de Berg L-6926 Flaxweiler Luxemburg
    Fax:
    (+352) 77 08 33
    Montag–Freitag, 8.30–11.30 Uhr und 13.30–16.30 Uhr
  • Frisange

    Adresse:
    10, Munnerëferstrooss L-5701 Frisange Luxemburg
    Postfach 12 / L-5701 Aspelt
    Fax:
    (+352) 23 66 06 88
    Freitagnachmittag geschlossen
  • Garnich

    Adresse:
    15, rue de l'Ecole L-8353 Garnich Luxemburg
    Fax:
    (+352) 38 00 19 90
    Montag–Freitag, 8.30–11.30 Uhr / Montag, 14.00–18.00 Uhr / Dienstag, Mittwoch, Freitag, 14.00–16.00 Uhr / Donnerstagnachmittag geschlossen.
  • Goesdorf

    Adresse:
    1, op der Driicht L-9653 Goesdorf Luxemburg
    Fax:
    (+352) 89 91 73
    Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag, 8.30–11.30 Uhr und 13.30–16.30 Uhr / Jeden 2. Dienstagabend von 16.30 Uhr-18.30 Uhr / Mittwochs geschlossen.
  • Grevenmacher

    Adresse:
    6, place du Marché L-6755 Grevenmacher Luxemburg
    Postfach 5 / L-6701 Grevenmacher
    Fax:
    (+352) 75 03 11-80
  • Grosbous-Wahl

    Adresse:
    1, rue de Bastogne L-9154 Grosbous Luxemburg
    Postfach 7 L-9006 Grosbous
    Fax:
    (+352) 83 86 55
  • Habscht

    Adresse:
    Place Denn L-8465 Eischen Luxemburg
    Fax:
    (+352) 39 01 33-209
    Gemeindeverwaltung Eischen: Montag–Freitag, 8.00–12.00 Uhr; Montag, Donnerstag, Freitag, 13.00–17.00 Uhr; Dienstag, 13.00–19.00 Uhr; Mittwochs geschlossen / Gemeindeverwaltung Hobscheid: Mittwoch, 10.00–12.00 Uhr / Gemeindeverwaltung Septfontaines: Mittwoch, 13.30–16.30 Uhr
  • Heffingen

    Adresse:
    2, am Duerf L-7651 Heffingen Luxemburg
    Fax:
    (+352) 87 97 54
  • Helperknapp

    Adresse:
    2, rue de Hollenfels L-7481 Tuntange Luxemburg
    Fax:
    (+352) 28 80 40-299
    Montag, 08.00 - 11.30 Uhr / Dienstag, 07.00 - 11.30 Uhr und 13.30 - 16.30 Uhr / Mittwoch, 08.00 - 11.30 Uhr und 13.30 - 16.30 Uhr (* * Jeden ersten Mittwoch im Monat bis 18.30 Uhr) / Donnerstag, 08.00 - 11.30 Uhr und 13.30 - 16.30 Uhr (** Donnerstagnachmittag nur nach Vereinbarung) / Freitag, 08.00 - 11.30 Uhr.
  • Hesperange

    Adresse:
    474, route de Thionville L-5886 Hesperange Luxemburg
    Postfach 10 / L-5801 Hesperange
    Fax:
    (+352) 36 00 06
    Montag–Freitag, 7.45–11.45 Uhr und 13.30–17.00 Uhr / am Donnerstag bis 18.00 Uhr geöffnet
  • Junglinster

    Adresse:
    12, rue de Bourglinster L-6112 Junglinster Luxemburg
    Postfach 14 / L-6101 Junglinster
    Fax:
    (+352) 78 83 19
    Montag–Freitag, 8.00–12.00 Uhr und 13.00–16.30 Uhr / donnerstags bis 19.00 Uhr geöffnet (außer am Vortag eines Feiertags)
  • Käerjeng

    Adresse:
    24, rue de l'Eau L-4920 Bascharage Luxemburg
    Postfach 50 / L-4901 Bascharage
    Fax:
    (+352) 50 05 52 399
    Montag–Freitag, 8.00–11.30 Uhr und 13.30–16.00 Uhr (oder nach Terminvereinbarung)
  • Kayl

    Adresse:
    4, rue de l'Hôtel de Ville L-3674 Kayl Luxemburg
    Postfach 56 / L-3601 Kayl
    Fax:
    (+352) 56 33 23
  • Kehlen

    Adresse:
    15, rue de Mamer L-8280 Kehlen Luxemburg
    Fax:
    (+352) 30 91 91-200
    Montag–Freitag, 7.00–11.30 Uhr und 13.30–16.00 Uhr
  • Kiischpelt

    Adresse:
    7, op der Gare L-9776 Wilwerwiltz Luxemburg
    Fax:
    (+352) 92 06 15
    Montag–Freitag, 9.00–11.30 Uhr und 14.00–16.30 Uhr
  • Koerich

    Adresse:
    2, rue du Château L-8385 Koerich Luxemburg
    Fax:
    (+352) 39 73 62
  • Kopstal

    Adresse:
    28, rue de Saeul L-8189 Kopstal Luxemburg
    Fax:
    (+352) 30 04 15
    Montag bis Freitag: 7.30–12.00 Uhr und 13.30–16.00 Uhr
  • Lac de la Haute-Sûre

    Adresse:
    7, Duerfstrooss L-9635 Bavigne Luxemburg
    Fax:
    (+352) 99 35 53
    Montag und Freitag, 8.00–11.30 Uhr / Dienstag und Donnerstag, 8.00–11.30 Uhr und 13.30–16.30 Uhr / am Mittwoch geschlossen
  • Larochette

    Adresse:
    33, chemin J.A. Zinnen L-7626 Larochette Luxemburg
    Fax:
    (+352) 87 96 46
    Einwohnermeldeamt: Montag–Freitag, 8.00–12.00 Uhr und 14.00–17.00 Uhr; montags bis 19.00 Uhr geöffnet / Sekretariat und Standesamt: Montag–Freitag, 8.00–12.00 Uhr und 14.00–17.00 Uhr
  • Lenningen

    Adresse:
    3, rue de l'Église L-5414 Canach Luxemburg
    Fax:
    (+352) 35 97 36
    Einwohnermelde- und Standesamt: montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.00 Uhr; nach vorheriger Terminvereinbarung dienstags und donnerstags von 7.00 bis 8.00 Uhr und mittwochs von 16.00 bis 18.00 Uhr
  • Leudelange

    Adresse:
    5, place des Martyrs L-3361 Leudelange Luxemburg