Einen Grundsteuerbescheid der Gemeindekasse beantragen

Die Grundsteuer ist eine Gemeindesteuer, die für jegliches Grundeigentum (bebaut oder unbebaut) erhoben wird, das sich in Luxemburg befindet.

Die Gemeinde legt jedes Jahr die Höhe der Gemeindesteuer für die verschiedenen Immobilienkategorien fest und versendet einmal jährlich einen Bescheid, in dem der zu entrichtende Betrag und seine Fälligkeit angegeben sind. Eigentümer müssen eine Grundsteuer entrichten.

Der Grundsteuerbescheid der Gemeindekasse bescheinigt, dass der Antragsteller Eigentümer eines Gebäudes oder eines land- oder forstwirtschaftlichen Grundstücks ist, das sich in einer luxemburgischen Gemeinde befindet.

Dieser Bescheid muss gegebenenfalls bei verschiedenen Behördengängen vorgelegt werden.

Zielgruppe

Nur Eigentümer eines Gebäudes oder eines Grundstücks (bebaut oder unbebaut), das sich in Luxemburg befindet, können einen Grundsteuerbescheid der Gemeindekasse beantragen.

Kosten

Für die Ausstellung des Bescheids wird eine Gebühr erhoben. Diese Verwaltungsgebühr ist an die Gemeindeverwaltung zu entrichten.

Vorgehensweise und Details

Antragstellung

Der Grundsteuerbescheid der Gemeindekasse wird grundsätzlich von der Verwaltung der Gemeinde ausgestellt, in der sich das Grundeigentum befindet. Für die Stadt Luxemburg ist die Abteilung für kommunale Besteuerung (Service des impositions communales) zuständig.

Der Bescheid kann sofort vor Ort ausgestellt oder per Post zugestellt werden.

Erforderliche Belege

Der Grundsteuerbescheid wird gegen Vorlage eines gültigen Ausweisdokuments ausgestellt.

Gültigkeit

Damit der Bescheid von den Behörden anerkannt wird, muss er grundsätzlich neueren Datums sein (nicht älter als 3 Monate).

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren