Seine Schulbücher kostenlos erhalten

Zum letzten Mal aktualisiert am 20.11.2018

Für die Schüler der öffentlichen weiterführenden Schulen und der privaten weiterführenden Schulen, die den nationalen Lehrplan anwenden, sind die Pflichtschulbücher nun kostenlos.

Die Tatsache, dass die Pflichtschulbücher kostenlos sind, hat keinerlei Einfluss auf die Schulanfangszulage oder auf sonstige finanzielle Beihilfen.

Zielgruppe

Betroffene Schüler

Folgende Schüler haben Anspruch auf kostenlose Schulbücher:

  • Schüler, die eine Klasse des allgemeinen oder klassischen Sekundarunterrichts bzw. der Berufsausbildung in einer öffentlichen weiterführenden Schule in Luxemburg besuchen;
  • Schüler der europäischen und internationalen Klassen (International Baccalaureate, A-level) des öffentlichen Schulwesens;
  • Schüler der Klassen einer Privatschule, die den Lehrplan des luxemburgischen öffentlichen Schulwesens anwenden (Ecole privée Fieldgen, Ecole privée Marie-Consolatrice, Ecole privée Sainte-Anne, Lycée privée Emile Metz, Ecole privée Notre-Dame).

Die Schüler der Vorbereitungsklassen, der Auffangklassen, der Einführungsklassen für junge Erwachsene sowie der europäischen und internationalen Klassen des öffentlichen Schulwesens erhalten ihre kostenlosen Schulbücher direkt in der jeweiligen Schule.

Betroffene Schulbücher

Kostenlos sind:

  • die auf dem Lehrplan stehenden Pflichtschulbücher;
  • die Schulbücher, die von den weiterführenden Schulen als Pflichtschulbücher ausgewählt werden;
  • die digitalen Fassungen dieser Schulbücher (sofern vorhanden);
  • die vorgeschriebenen Kursunterlagen in Form von Fotokopien, die in der Schule verteilt werden (sollte es kein Pflichtschulbuch geben).
Steht ein Schulbuch mehrere Jahre lang auf dem Lehrplan, hat der Schüler nur Anspruch auf eine einzige kostenlose Ausgabe dieses Buchs.

Fristen

Schüler, die bereits von den Buchhandlungen über die Ankunft ihrer Schulbücher informiert wurden, werden gebeten, diese bis zum 30. November 2018 abzuholen.

An diesem Tag erstellt das Ministerium automatisch alle Einkaufsgutscheine, die bis dahin noch nicht von den Schülern generiert wurden. Diese Gutscheine sind bis zum 31. Dezember 2018 gültig.

Nach dem 30. November werden die bestellten, aber noch nicht in den Buchhandlungen abgeholten Schulbücher an die Sekundarschulen geliefert und den betroffenen Schülern übergeben.

 

Vorgehensweise und Details

Vorgehensweise

Die Schüler müssen sich per PC, Smartphone oder Tablet mit ihrem persönlichen IAM-Login in die App MyBooks einloggen.

Dort finden sie eine Liste der Pflichtschulbücher, die ihnen zustehen. Sie wählen diejenigen Pflichtschulbücher aus, die sie kostenlos im Neuzustand erhalten wollen. Diese werden dann mit ihrem Strichcode in der App angezeigt. Anschließend begeben sich die Schüler in eine der teilnehmenden Buchhandlungen, um die Bücher dort anhand der in der App angezeigten oder ausgedruckten Barcodes abzuholen.

Auch Schüler, die eine Klasse wiederholen, haben Anspruch auf kostenlose Schulbücher.

Betrag

Diese finanzielle Beihilfe kann einen Gegenwert von bis zu 450 Euro pro Schuljahr und Schüler erreichen, ja nach Klasse und Unterrichtsform (klassischer Sekundarunterricht, allgemeiner Sekundarunterricht, Berufsausbildung usw.).

Einkaufsgutschein

Schüler, die gebrauchte Bücher besitzen oder kaufen, erhalten einen personengebundenen Einkaufsgutschein für Schulmaterial in Höhe von 50 % des Neuwerts der Bücher.

Mit diesem Einkaufsgutschein können ausschließlich Schulmaterial (Hefte, Stifte usw.) und nicht kostenlose Bücher, die für den Unterricht gebraucht werden (z. B. Wörterbücher, Lexika usw.), gekauft werden.

Der Schüler muss sich vergewissern, dass er alle benötigten Pflichtschulbücher abgeholt hat, bevor er den Einkaufsgutschein erstellt. Nachdem er das getan hat, klickt er in der App MyBooks auf die Schaltfläche „Einkaufsgutschein“. Dann druckt er den Gutschein aus oder speichert ihn ab, um ihn in einer der Partner-Buchhandlungen zu benutzen.

Genau wie bei den Schulbüchern muss der Schüler darauf achten, den Einkaufsgutschein vor dem 31. Dezember 2018 einzulösen. Nach diesem Datum kann er kein Material mehr mit dem Gutschein kaufen.

Zurückzahlung der Beihilfe

Im Falle von Betrug, Missbrauch des Programms oder gefälschten Dokumenten kann das Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend (Ministère de l’Education nationale, de l’Enfance et de la Jeunesse) eine vollständige oder teilweise Rückzahlung der Beihilfe verlangen und juristische Schritte einleiten.

Bei Verlust oder Diebstahl von Schulbüchern, Strichcodes oder Einkaufsgutscheinen ist weder Erstattung noch Ersatz vorgesehen.

Formulare/Online-Dienste

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Zum letzten Mal aktualisiert am