Carnet ATA – vereinfachtes Zulassungsverfahren / vorübergehende Ausfuhr

Das Carnet ATA (admission temporaire / temporary admission) ermöglicht es, Güter vorübergehend aus der Europäischen Union (EU) auszuführen und sie dann im selben Zustand wieder in die EU einzuführen, und zwar mit einem Minimum an Zollformalitäten und ohne dass an den Grenzen der jeweils durchquerten Staaten Garantien für die Abdeckung von Gebühren und Steuern geleistet werden müssen.

Luxemburgische Unternehmen beantragen ihre Carnets ATA beim House of Entrepreneurship.

Zielgruppe

Das Carnet ATA ist für Personen bestimmt, die Waren vorübergehend ausführen und anschließend wieder einführen wollen:

  • Waren im Rahmen einer Ausstellung;
  • Waren zur Durchführung von Tests;
  • Muster, um potenzielle Käufer zu gewinnen;
  • berufliche Ausstattung, die für einen bestimmten Zeitraum verwendet wird;
  • Tiere für Ausbildungszwecke, Aufzucht, zur veterinärmedizinischen Versorgung oder für Wettbewerbe.

Das Carnet ATA deckt nicht Waren ab, die verderblich oder für den Verbrauch bestimmt sind.

Kosten

Die für die Carnets ATA geltenden Tarife richten sich nach dem Wert der Waren.

Vorgehensweise und Details

Beantragung des Carnets ATA

Für die Beantragung eines Carnets ATA müssen sich Unternehmen mit dem House of Entrepreneurship in Verbindung setzen.

Das House of Entrepreneurship übermittelt daraufhin ein Formular zur Beantragung des Carnets ATA, bestehend aus 3 Blättern (weiß, gelb und rosafarben), die beidseitig auszufüllen sind.

Auf der Vorderseite gibt der Kunde insbesondere Folgendes an:

  • die privaten Kontaktdaten des Inhabers des Carnets (verantwortliche Person) bzw. die Daten des Unternehmens;
  • die Kontaktdaten des Benutzers des Carnets (Person, die das Carnet mitnimmt). Andernfalls ist der folgende Vermerk anzugeben: „toute personne munie d’une procuration de la société“ (jede Person mit einer Unternehmensvollmacht). In diesem Fall unterzeichnet der Inhaber ebenfalls für den Benutzer;
  • das Bestimmungsland der Waren und die Anzahl der jeweiligen Fuhren (diese Länder müssen Mitglieder des ATA-Übereinkommens sein).

Der Inhaber und der Benutzer müssen unterschreiben und ihrer Unterschrift den Vermerk „lu et approuvé“ (gelesen und genehmigt) voranstellen, der sich auf die im Antragsformular aufgeführten Verpflichtungen bezieht.

Auf der Rückseite ist Folgendes anzugeben:

  • die Beschreibung der Ware, indem die Produkte folgendermaßen aufzulisten sind:
    1. Produkt 1;
    2. Produkt 2;
    3. Produkt 3; usw.
  • der Gesamtwert der Ware in Euro.

Verwendung des Carnets ATA

Vor der vorübergehenden Ausfuhr legt der Benutzer die Waren und das Carnet ATA bei der Ausgangszollstelle vor.

Während des Transportweges legt der Transportunternehmer das Carnet ATA bei jedem Zollübergang vor.

Die Zollbehörden jedes durchquerten Landes entnehmen dann die Blätter und stempeln den entsprechenden Kontrollabschnitt für jede Fahrt ab:

  • den Abschnitt und die heraustrennbaren gelben Blätter für jede Ausfuhr aus der EU und anschließend für jede Wiedereinfuhr in die EU;
  • den Abschnitt und die heraustrennbaren weißen Blätter für jede Einfuhr in das Land der vorübergehenden Einfuhr und anschließend für jede Wiederausfuhr aus diesem Land;
  • den Abschnitt und die heraustrennbaren blauen Blätter für jede Einreise in ein Transitland und anschließend für jede Ausreise aus diesem Land.

Die Gültigkeit des Carnets ATA erlischt einen Tag vor dem Jahrestag der Ausstellung.

Falls der Kunde das Carnet nicht mehr benötigt oder es abgelaufen ist, muss er das Original an das House of Entrepreneurship zurückgeben, das prüft, ob die Abschnitte ordnungsgemäß abgestempelt sind und die Waren sich wieder auf EU-Hoheitsgebiet befinden.

Formulare/Online-Dienste

Carnet ATA - demande

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 15, boulevard du Jazz L-4370 Belvaux.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren

Ihre Meinung interessiert uns

Wie würden Sie den Inhalt dieser Seite bewerten?

Zum letzten Mal aktualisiert am