Schutz der Urheberrechte und verwandter Schutzrechte

Letzte Änderung dieser Seite am 10-11-2016

Unter dem Begriff des Urheberrechts sind sämtliche Rechte zusammengefasst, welche Schöpfer von Werken an ihren literarischen oder künstlerischen Werken ab ihrer Schaffung besitzen.

Der Urheber hat keinerlei Eintragung zu machen.

Er muss lediglich das Schöpfungsdatum nachweisen können.

Formulare / Online-Dienste

Erledigen Sie Ihren Vorgang:

Zielgruppe

Jeder Urheber eines Werkes ist automatisch durch das Urheberrecht geschützt.

Voraussetzungen

Um durch das Urheberrecht geschützt zu sein, muss das Werk (jedwedes Erzeugnis aus den Bereichen Literatur, Wissenschaft oder Kunst einschließlich Computerprogramme und Datenbanken):

  • eine ausreichende Originalität aufweisen;

  • Gestalt angenommen haben (was Ideen oder Konzepte ausschließt).

Vorgehensweise und Details

Automatischer Schutz des Werks

Für den Schutz durch das Urheberrecht ist kein förmliches Eintragungsverfahren erforderlich. Denn das Urheberrecht wird durch den bloßen Umstand der Schöpfung des Werkes begründet. Die Schöpfer der Werke erwerben somit automatisch Rechte an ihren Werken, die ihnen eine Kontrolle der späteren Nutzung dieser Werke durch Dritte ermöglichen.

Der Schutz besteht zu Lebzeiten des Urhebers und für einen Zeitraum von 70 Jahren nach seinem Tod zugunsten seiner Erben und Rechtsnachfolger. Ein Inhaber von Rechten kann beschließen, sie insgesamt oder teilweise zu übertragen, z.B. indem er Lizenzen vergibt, die ausschließlich die Nutzung des Werkes genehmigen.

Nachweis des Schöpfungsdatums

Der Nachweis für das Datum der Werkschöpfung kann auf jedem Wege erbracht werden und insbesondere durch:

  • die Hinterlegung (i-dépôt) (entweder durch Onlineeinreichung (i-dépôt en ligne) von 35 Euro oder per Brief) (enveloppe i-dépôt) beim Benelux-Amt für geistiges Eigentum (Office Benelux de la Propriété intellectuelle) ermöglicht es, den Nachweis des Schöpfungsdatums für 5 Jahre für die gesamten Benelux-Staaten zu erleichtern;

  • die Hinterlegung einer Werkkopie bei einem anerkannten Vertreter, d. h. einer Bank oder einem Notar, damit Datum und Uhrzeit der Hinterlegung eingetragen werden;

  • die Einsendung des Werkes an die eigene Adresse auf dem Postweg, unter der Voraussetzung, dass die Sendung nach dem Empfang nicht geöffnet wird. In diesem Fall kann der Poststempel für das Werk als amtliches Eintragungsdatum gelten.

Weitergehende Informationen sind über das luxemburgische Innovations- und Forschungsportal (Portail luxembourgeois del'innovation et de la recherche) unter dem Menüpunkt Urheberrechte erhältlich.

Zuständige Kontaktstellen

Ministerium für Wirtschaft
19-21, boulevard Royal
L-2449 - Luxemburg
Postanschrift L-2914
Luxemburg
Tel: (+352) 247-84113
Fax: (+352) 22 26 60
E-Mail dpi@eco.etat.lu

15, Bordewijklaan
NL-2591 - La Haye
Niederlande
Tel: +31 70 349 11 11
Fax: +31 70 347 57 08
E-Mail info@boip.int

Öffnungszeiten
von 10.00 bis 12.00 Uhr und von 14.00 bis 16.00 Uhr
Gemeinsame Verwaltung von Urheberrechten
25-27, Zone industrielle Kehlen
L-8287 - Kehlen
Luxemburg
Tel: (+352) 27 39 70 12 30
Fax: (+352) 27 39 70 12 70
E-Mail nsteil@algoa.lu

Gemeinsame Verwaltung von Urheberrechten
179, route de Luxembourg
L-7540 - Rollingen-Mersch
Postanschrift Postfach 80, L-7501 Mersch
Luxemburg
Tel: (+352) 26 68 35 76
Fax: (+352) 26 68 35 77
E-Mail info@luxorr.lu
Gemeinsame Verwaltung von Urheberrechten
76-78, rue de Merl
L-2146 - Luxemburg
Luxemburg
Tel: (+352) 47 55 59
Fax: (+352) 48 02 76
E-Mail info@sacemlux.lu