Tiers payant social (TPS)

Zum letzten Mal aktualisiert am 30.01.2020

Leichte Sprache - Neues Fenster Der TPS - Neues Fenster

Der Tiers payant social: TPS

Wenn Sie wenig Geld verdienen oder kein Geld haben,
können Sie zum Arzt gehen ohne direkt zu bezahlen.

Sie müssen aber vor dem Arzt-Besuch
zu einem Sozial-Büro gehen (office social, Sozial-Amt).

Sie fragen: Kann der Arzt direkt bezahlt werden?
Sie bekommen dann ein Papier für den Arzt.
Das Papier ist für mehrere Arzt-Besuche gültig.
Und Sie müssen die Rechnung nicht selbst bezahlen.

Diese Hilfe heißt auch „tiers payant social“ (TPS).


Ort - Neues Fenster

Wo können Sie den TPS anfragen?

Sie können den TPS beim Sozial-Büro von Ihrer Gemeinde anfragen.
Sie müssen selbst hingehen.

Liste von den Sozial-Büros


Zielgruppe - Neues Fenster

Wer kann den TPS anfragen?

Jeder, der in Luxemburg wohnt, kann den TPS anfragen.
Sie müssen aber bei der Krankenkasse versichert sein.

Wenn Sie nicht versichert sind, können Sie das Sozial-Büro
um Hilfe fragen.

Wenn Sie versichert sind, dann sind auch Ihr Ehe-Partner,
Ihr PACS-Partner und Ihre eigenen Kinder versichert.
Das heißt: Sie können den TPS für sich und für Ihre Familie anfragen.


Person bekommt den TPS - Neues Fenster

Wer bekommt den TPS?

Das Sozial-Büro entscheidet, wer den TPS bekommt.

Das Sozial-Büro schaut, wie viel Geld Sie gerade haben.
Und ob Sie den Arzt direkt selbst bezahlen können.

Wenn Sie zum Beispiel den Mindest-Lohn oder REVIS haben,
haben Sie vielleicht nicht genug Geld für den Arzt-Besuch.
Dann bekommen Sie vielleicht den TPS.

Sie bekommen mit dem TPS kein Geld geschenkt.
Das Sozial-Büro prüft, ob Sie einen Teil selbst zahlen können.
Sie zahlen diesen Teil später dem Sozial-Büro zurück.


Etikette auf Rechnung kleben - Neues Fenster

Wie funktioniert der TPS?

Sie bekommen vom Sozial-Büro ein Papier,
und ein Heft mit gelben Etiketten.

Das Papier ist 3 Monate gültig.
Das heißt: Sie können 3 Monate lang zum Arzt gehen
und müssen nicht sofort bezahlen.

Danach brauchen Sie ein neues Papier vom Sozial-Büro.

Wenn Sie lange krank sind, kann das Papier
auch für 6 Monate gültig sein.

Das Heft mit den Etiketten ist 3 Monate gültig.
Sie geben dem Arzt bei jedem Besuch ein Etikett.
Der Arzt muss das Etikett auf die Rechnung kleben.
Dann schickt er die Rechnung an die Krankenkasse.
Die Krankenkasse bezahlt den Arzt dann direkt.
Aber nur, wenn das Etikett noch gültig ist.

Auf dem Papier und auf den Etiketten steht immer nur 1 Name.
Sie müssen für jeden von der Familie extra fragen.
Jeder braucht seine eigenen Etiketten für den Arzt.
Zum Beispiel: Wenn Sie den TPS für den Kinder-Arzt brauchen,
brauchen Sie das Papier und die Etiketten mit dem Namen vom Kind.


Papiere für den Arzt - Neues Fenster

Was brauchen Sie beim Arzt?

  • Das Papier vom Sozial-Büro (office social)

  • Das Heft mit den gelben Etiketten

  • Ihren Personal-Ausweis oder Pass

  • Ihre Karte von der Sozial-Versicherung
    mit der Matrikel-Nummer (matricule)

Papiere für den Zahnarzt - Neues Fenster

Was ist beim Zahnarzt anders?

Wenn Sie zum Zahnarzt gehen,
brauchen Sie vielleicht später noch ein weiteres Papier vom Sozial-Büro.

Manche Sachen beim Zahnarzt sind teuer.
Zum Beispiel ein Gebiss oder eine Zahn-Krone.

Dann macht der Zahnarzt einen Kosten-Plan (devis).
Ein Kosten-Plan ist ein Papier.
Auf dem Papier steht, wie viel etwas kostet.

Mit dem Kosten-Plan gehen Sie zum Sozial-Büro.
Das Sozial-Büro entscheidet, wie viel es von den Kosten bezahlt.

Manchmal braucht das Sozial-Büro noch ein OK von der Krankenkasse.
Das müssen Sie dann machen:

  1. Sie schicken den Kosten-Plan an die Krankenkasse.

  2. Die Krankenkasse schickt Ihnen eine Antwort zurück.

  3. Mit dieser Antwort gehen Sie wieder zum Sozial-Büro.

  4. Das Sozial-Büro schreibt auf den Kosten-Plan,
    wie viel die Krankenkasse bezahlt.

  5. Sie gehen mit dem Kosten-Plan zum Zahnarzt zurück.

Wichtig - Neues Fenster

Was für Regeln gibt es?

  • Sie dürfen nicht zu oft zum Arzt gehen.

  • Sie dürfen während 6 Monaten den Arzt von einem Fach
    nur 1-Mal wechseln.
    Zum Beispiel: Sie dürfen nur 1-Mal den Hausarzt wechseln.
    Oder nur 1-Mal den Zahnarzt wechseln.

    Wenn Sie einen Arzt mehr als 1-Mal wechseln wollen,
    müssen Sie vorher bei der Sozial-Versicherung (CMSS) fragen.
    Der Kontroll-Arzt muss damit einverstanden sein.
    Der Kontroll-Arzt ist der Arzt von der Sozial-Versicherung.

  • Sie müssen sich an die allgemeinen Regeln
    von der Krankenkasse halten.

  • Sie müssen dem Sozial-Büro sagen,
    wenn Sie umziehen.
    Oder wenn Sie das Heft mit den Etiketten verloren haben.

Wenn Sie den TPS bekommen,
unterschreiben
Sie beim Sozial-Büro ein Papier.
Das Papier heißt Verpflichtungs-Erklärung.
In dem Papier steht, dass Sie sich an die Regeln halten.
Wenn Sie sich nicht an die Regeln halten,
müssen Sie vielleicht das Heft mit den Etiketten im Sozial-Büro abgeben.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Zum letzten Mal aktualisiert am