Ihre Fragen

Ich habe einen Hund, den ich innerhalb Europas mit auf Reisen nehme möchte. Ich habe von einem sog. EU-Heimtierausweis gehört. Wie funktioniert das?

Sie können sich mit Ihrem Hund, Ihrer Katze oder Ihrem Frettchen* in Europa frei bewegen, wenn Sie im Besitz eines von einem Tierarzt ausgestellten EU-Heimtierausweises sind.

Zu Identifikationszwecken müssen die Tiere einen elektronischen Chip haben oder vor Juli 2011 deutlich lesbar tätowiert worden sein (Irland, Malta und das Vereinigte Königreich erkennen nur den elektronischen Chip an). Sämtliche Haustiere müssen gegen Tollwut geimpft sein, was in ihrem Ausweis stehen muss. Die Impfung muss nach Verabreichung des Chips oder der Tätowierung erfolgt sein.

Hunde müssen einer Wurmbehandlung unterzogen worden sein, wenn sie nach Finnland, Norwegen, Irland, Malta oder ins Vereinigte Königreich reisen sollen (diese Maßnahme betrifft weder Katzen noch Frettchen). Diese von einem Tierarzt durchgeführte Behandlung muss im Heimtierausweis angegeben sein und die Abreise kann zwischen dem 1. und dem 5. Tag nach der Behandlung erfolgen.

* Für andere Haustiere existiert noch keine harmonisierte Regelung auf EU-Ebene, sodass die jeweiligen nationalen Bestimmungen gelten.

Nützliche Links:

Ich bin ein behinderter Autofahrer. Wird mein Status im europäischen Ausland anerkannt? Kann ich in anderen europäischen Ländern Behindertenparkplätze benutzen?

Im Jahr 2000 wurden die Behindertenparkausweise auf europäischer Ebene vereinheitlicht (Format, Farbe). Seither gibt es einen europäischen „Parkausweis für Behinderte“, so die offizielle Bezeichnung. Dieser auf nationaler Ebene ausgestellte Ausweis wird normalerweise in den anderen europäischen Ländern anerkannt. Allerdings gelten weiterhin je nach Land unterschiedliche nationale Vorschriften. Besitzen Sie noch den alten Ausweis oder die Plakette, beschränkt sich deren Gültigkeit vermutlich auf Ihr Herkunftsland.

Nützliche Links:

Erhalte ich mit meinem Luxemburger Studierendenausweis europaweit Ermäßigungen in öffentlichen Verkehrsmitteln?

Dies hängt von der Flexibilität der Verkehrsgesellschaft ab: Studierendenausweise werden nicht automatisch anerkannt, möglicherweise wird ein lokaler Studentenausweis verlangt. Diese Forderung widerspräche nicht dem Gleichbehandlungsprinzip, nach dem Sie als europäischer Bürger wie ein Studierender des Besuchslands zu behandeln sind.

Es gibt auch einen internationalen Studierendenausweis, die International Student Identity Card (ISIC). Ziel dieses internationalen Ausweises ist es, dass Studierende ihren Status unabhängig vom Herkunftsland geltend machen können. Inhaber der ISIC haben Anspruch auf Ermäßigungen und Vergünstigungen in allen Bereichen des Alltags: Kultur (Museen, Theater usw), Tourismus, Unterkünfte (Hotels), Unterhaltung usw. Außerdem erhalten ISIC-Inhaber auch Ermäßigungen bei Verkehrsmitteln (Flugzeug, Zug, Autovermietung).

Die ISIC wird von der UNESCO unterstützt und in 120 Ländern akzeptiert. Die mit einem Foto versehene, personenbezogene Karte kann an alle Studierenden und Schüler der weiterführenden Schulen ausgestellt werden. Das Mindestalter ist 12 Jahre. Nach oben hin gibt es keine Altersbegrenzung. In Luxemburg kostet die ISIC 13 Euro. Sie ist 16 Monate gültig (September bis Dezember des nächsten Jahres).

Nützliche Links:

Kann ich meinen Rollstuhl oder meine Unterarmgehstützen mit an Bord eines Flugzeuges nehmen?

Ja. Sie können im Frachtraum bis zu zwei persönliche Hilfsgeräte mitführen, wenn es sich um einen Flug innerhalb der Europäischen Union handelt oder mit Start- beziehungsweise Zielflughafen (mit einer europäischen Fluggesellschaft) in der Europäischen Union.

Die Möglichkeit, diese Hilfsgeräte mit in die Kabine zu nehmen, unterliegt bestimmten Sicherheitsvorschriften und hängt von der Flugzeuggröße ab. Die Beförderung an Bord eines Flugzeuges kann nicht aufgrund Ihrer eingeschränkten Mobilität verweigert werden, sofern weder Sicherheitsgründe noch die Flugzeuggröße einer solchen Beförderung widersprechen.

Falls Sie als „Reisender mit eingeschränkter Mobilität“ während der einzelnen Etappen der Reise kostenlose Hilfe benötigen – sei es am Terminal, beim Einsteigen ins Flugzeug oder anschließend beim Aussteigen–, denken Sie daran, die Fluggesellschaft vorher entsprechend zu informieren. Die gleichen Regeln gelten auch für Schiffsreisen.

Nützliche Links:

Ich bin gerade umgezogen: muss ich das bei der SNCA melden?

Jeder Halter eines im Großherzogtum Luxemburg zugelassenen Fahrzeugs muss die Nationale Gesellschaft für Kfz-Verkehr (Société nationale de circulation automobile - SNCA) innerhalb 1 Monats informieren, damit diese die auf der Zulassungsbescheinigung (graue Karte) des Fahrzeugs angegebene Adresse aktualisieren kann.

Zum letzten Mal aktualisiert am