Ihre Fragen

Kann ich die Beitragszahlungen für meine Studienjahre ablösen?

Die Jahre des Studiums und der Berufsausbildung zwischen dem vollendeten 18. und 27. Lebensjahr können nicht Gegenstand einer Ablösung sein.

Die Jahre zwischen dem 18. und dem 27. Lebensjahr können jedoch herangezogen werden, um die Anwartschaft von 40 Jahren im Hinblick auf den Renteneintritt mit 60 Jahren zu vervollständigen.

Nützliche Links:

Kann ich mich im Ausland einer angemesseneren Behandlung unterziehen?

Für jeden geplanten Krankenhausaufenthalt im Ausland bedarf es einer vorherigen Genehmigung Ihrer Krankenkasse.

Wenn Sie sich in ein anderes europäisches Land begeben möchten, um sich dort einer medizinischen Behandlung zu unterziehen, können Sie ihre europäische Krankenversicherungskarte nicht dafür benutzen.

Nützliche Links:

Ich möchte eine Europäische Sozialversicherungskarte für meine Kinder beantragen.

Die Europäische Sozialversicherungskarte kann unter folgendem Link beantragt werden: Ihre europäische Sozialversicherungskarte beantragen.

Ich bin schwanger. Ist eine medizinische Versorgung in einem anderen EU-Mitgliedstaat gegebenenfalls durch die europäische Krankenversicherungskarte abgedeckt?

Ja. Wenn Sie sich vorübergehend im Ausland befinden, deckt die Karte im Notfall die medizinischen Behandlungen im Zusammenhang mit Ihrer Schwangerschaft, einschließlich der Entbindung, ab.

Falls Sie vorhaben, nicht in Luxemburg zu entbinden, erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Krankenversicherung über die Einzelheiten.

Nützliche Links:

Kann ich zu einem späteren Zeitpunkt Urlaubstage nachholen, wenn ich während des Erholungsurlaubs krank werde?

Erkrankt ein Arbeitnehmer während seines Erholungsurlaubs, werden die durch ein ärztliches Attest nachgewiesenen Krankheitstage nicht als Urlaubstage angerechnet. Der Urlaub muss dann im gegenseitigen Einvernehmen zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer neu festgelegt werden.

Hält sich der Arbeitnehmer während seines Urlaubs in Luxemburg auf, muss er seinen Arbeitgeber innerhalb von 3 Tagen durch ein ärztliches Attest informieren. Befindet er sich im Ausland, ist er verpflichtet, alles Notwendige zu veranlassen, damit der Arbeitgeber das Attest schnellstmöglich erhält.

Nützliche Links:

Ich bin krankgeschrieben. Wenn muss ich wann benachrichtigen?

Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, seinen Arbeitgeber oder dessen Vertreter schnellstmöglich am 1. Tag seiner Abwesenheit (mündlich oder schriftlich, per Email, Fax oder SMS über seine Arbeitsunfähigkeit in Kenntnis zu setzen. Zudem muss das ärztliche Attest (2. Seite) zur Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtlicher Dauer dem Arbeitgeber spätestens am 3. Tag der Abwesenheit zukommen.

Spätestens am 3. Tag seiner Arbeitsunfähigkeit muss der Arbeitnehmer der zuständigen Krankenkasse seine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung zukommen lassen.

Nützliche Links:

Kann ich als Nicht-Gebietsansässiger, der in Luxemburg arbeitet, im Falle einer Krankmeldung von der Nationalen Gesundheitskasse kontrolliert werden?

Die behördlichen Krankenkontrollen der CNS können zwischen 8.00 und 21.00 Uhr stattfinden und betreffen sowohl Gebietsansässige als auch Nicht-Gebietsansässige ab dem ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit.

Bei einer solchen Kontrolle wird ein Protokoll über die Anwesenheit oder, im Falle einer Abwesenheit des Arbeitnehmers, den Verstoß erstellt. Im zweiten Fall hinterlässt der kontrollierende Beamte vor Ort eine Notiz zwecks Inkenntnissetzung über seinen Besuch und der Arbeitnehmer muss seine Abwesenheit innerhalb von 3 Werktagen rechtfertigen.

Nützliche Links:

Zum letzten Mal aktualisiert am