Ihre Fragen

Ab welchem Alter muss man zwingend im Besitz eines Personalausweises sein?

Jeder gebietsansässige Luxemburg ab dem Alter von 15 Jahren muss im Besitz eines Personalausweises sein. Bei Luxemburgern unter 15 Jahren ist der Besitz eines Personalausweises freiwillig und er wird auf Antrag ausgestellt.

Bei Reisen innerhalb der Europäischen Union ist der Personalausweis eine Alternative zum Reisepass.

Ich bin Luxemburger und wohne im Ausland. Habe ich Anspruch auf einen luxemburgischen Personalausweis?

Ja. Jeder im Ausland ansässige Luxemburger, der im Nationalen Register natürlicher Personen (Registre national des personnes physiques) erfasst ist, kann einen luxemburgischen Personalausweis beantragen.

Der Antrag ist bei einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung Luxemburgs im Ausland oder direkt bei der Stelle für die Beantragung des Personalausweises des Zentrums für Informationstechnologien des Staates (CTIE) in Luxemburg-Stadt zu stellen.

Ich bin Luxemburger und wohne im Großherzogtum. An wen muss ich mich wenden, um einen neuen Personalausweis zu beantragen?

Gebietsansässige Luxemburger können sich persönlich zum Einwohnermeldeamt ihrer Wohnsitzgemeinde oder zur Stelle für die Beantragung des Personalausweises des Zentrums für Informationstechnologien des Staates (Centre de technologies de l'information de l'Etat - CTIE) begeben und dort einen Identitätsnachweis sowie einen Zahlungsbeleg bezüglich der an den Staat zu entrichtenden Gebühr vorlegen.

Ich bin Luxemburger und wohne im Großherzogtum. Welche Unterlagen muss ich vorlegen, um meinen Personalausweis zu beantragen?

Sie müssen folgende Unterlagen vorlegen:

  • den Zahlungsbeleg bezüglich der Verwaltungsgebühr;
  • einen Identitätsnachweis: einen gültigen luxemburgischen Reisepass oder Personalausweis. Ansonsten einen Staatsangehörigkeitsnachweis;
  • bei Verlust, Diebstahl oder Zerstörung des alten Ausweises, eine von der Polizei ausgestellte offizielle Bescheinigung.
Ich bin Luxemburger und wohne im Ausland. Welche Unterlagen muss ich vorlegen, um meinen Personalausweis zu beantragen?

Sie müssen folgende Unterlagen vorlegen:

  • den Zahlungsbeleg bezüglich der Verwaltungsgebühr;
  • einen Identitätsnachweis: einen gültigen luxemburgischen Reisepass oder Personalausweis. Ansonsten einen Staatsangehörigkeitsnachweis;
  • einen Wohnsitznachweis: eine von der Wohnsitzgemeinde ausgestellte Wohnsitzbescheinigung (im Falle von in Frankreich wohnenden Antragstellern: Kopie der Strom-/Gasrechnung);
  • eine Heiratsurkunde, wenn Sie wünschen, dass der Name Ihres Ehegatten im Ausweis erscheint, dieser aber nicht im Nationalen Register natürlicher Personen erfasst ist;
  • bei Verlust, Diebstahl oder Zerstörung des alten Ausweises, eine von der Polizei ausgestellte offizielle Bescheinigung.

Je nach individueller Situation können weitere Nachweise verlangt werden.

Kann ich ein eigenes Passbild vorlegen?

Die Gemeinden und die Stelle für die Beantragung des Personalausweises des CTIE sind mit einem Gerät zur Aufnahme der Passbilder ausgestattet, sodass es nicht nötig ist, ein eigenes Passbild mitzubringen.

Wer aber ein von einem professionellen Fotografen angefertigtes Passbild verwenden möchte, das den Standards der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) entspricht, muss seinen Antrag bei der Stelle für die Beantragung des Personalausweises des CTIE (11 rue Notre-Dame, L-2240 Luxemburg) stellen.

Im Falle von Anträgen bei einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung (im Falle von Nicht-Gebietsansässigen) müssen die Antragsteller ihrem Antrag ein den ICAO-Standards entsprechendes Foto beifügen.

Wer kann einen Ausweis für einen nicht mündigen Minderjährigen beantragen, wenn die Eltern geschieden sind oder getrennt leben?

Wenn für einen Minderjährigen, dessen Eltern geschieden sind oder getrennt leben, ein Personalausweis ausgestellt werden muss, kann der Ausweis nur auf Antrag des Elternteils ausgestellt werden, der das Sorgerecht (elterliche Sorge) für das besagte Kind hat.

Der sorgeberechtigte Elternteil muss den Minderjährigen bei der Beantragung des Personalausweises begleiten. Die jeweilige Behörde wird prüfen, ob das Kind an der gleichen Adresse gemeldet ist. Kann der sorgeberechtigte Elternteil nicht mitkommen, kann er eine schriftliche, unterzeichnete und von der Gemeindeverwaltung des Wohnsitzortes legalisierte Erklärung ausstellen, die den anderen Elternteil dazu berechtigt, den Ausweis für das Kind, für das er nicht das Sorgerecht hat, zu beantragen.

Bei gemeinsamen oder geteiltem Sorgerecht kann jeder Elternteil den Personalausweis beantragen.

Diese Praxis, die auch für Reisepässe gilt, beruht auf der Sorge um die Sicherheit des minderjährigen Kindes und soll verhindern, dass ein Elternteil, der nicht das Sorgerecht hat, einen Personalausweis für das Kind bekommen und das Land mit dem Kind verlassen kann, ohne dass der sorgeberechtigte Elternteil darüber informiert ist.

Wie sind die Fristen für den Erhalt eines neuen Ausweises?

Die Standardfrist beträgt in der Regel 10 Werktage (ab dem Tag der Bestätigung des Antrags).

Mit einem beschleunigten Verfahren kann man innerhalb von 3 Werktagen ab dem Tag der Bestätigung des Antrags im Besitz eines neuen Ausweises zu sein.

Bei den Anträgen bei einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung im Ausland kommt noch eine Lieferfrist hinzu.

Innerhalb welcher Frist muss ich meinen Ausweis abholen?

Der Personalausweis muss innerhalb von 6 Monaten nach Antragstellung abgeholt werden. Die Behörde behält sich das Recht vor, den Ausweis nach Ablauf dieser Frist zu vernichten.

Was kostet ein neuer Personalausweis?

Die an den Staat zu entrichtende Verwaltungsgebühr beträgt 14 Euro bei Beantragung eines Personalausweises mit einer Gültigkeit von 10 Jahren (Personen ab 15 Jahren), 10 Euro bei Beantragung eines Personalausweises mit einer Gültigkeit von 5 Jahren (Kinder und Jugendliche zwischen 4 und 15 Jahren) und 5 Euro bei Beantragung eines Personalausweises mit einer Gültigkeit von 2 Jahren (Kinder unter 4 Jahren). Dazu kann noch eine kommunale Verwaltungsgebühr anfallen.

Diese Beträge erhöhen sich um 20 Euro, wenn die Beantragung des Personalausweises über eine diplomatische oder konsularische Vertretung Luxemburgs erfolgt.

Im Falle der Beantragung eines Personalausweises im Wege des beschleunigten Verfahrens beträgt die Gebühr unabhängig von der Gültigkeit 45 Euro. Je nachdem, bei welcher Gemeinde der Antrag eingereicht wird, kann eine zusätzliche kommunale Gebühr verlangt werden.

Es sei angemerkt, dass Personen, die online, per Überweisung oder am Kartenlesegerät der Stelle für die Beantragung des Personalausweises des Zentrums für Informationstechnologien des Staates (CTIE) bezahlen, ein Zuschlag von 50 Cent pro Ausweis beim normalen Verfahren und von 1,50 Euro pro Ausweis beim beschleunigten Verfahren zahlen müssen. Werden beispielsweise 2 Personalausweise im Wege des normalen Verfahrens beantragt, wird ein Zuschlag von 1 Euro fällig.

Wann und wie muss ich die staatliche Verwaltungsgebühr entrichten?

Die staatliche Verwaltungsgebühr ist zu entrichten, bevor Sie sich zur Gemeinde, zur Stelle für die Beantragung des Personalausweises des Zentrums für Informationstechnologien des Staates (CTIE) oder zu Ihrer diplomatischen oder konsularischen Vertretung Luxemburgs im Ausland begeben. Bei der Antragstellung müssen Sie einen entsprechenden Zahlungsbeleg vorlegen.

Die Gebühr ist unter Angabe des Namen und Vornamen des Antragstellers auf das folgende CCPL-Konto zu überweisen oder einzuzahlen:

IBAN: LU44 1111 7028 7715 0000 - BIC: CCPLLULL
Kontoinhaber:
TS-CE CTIE,
CARTES D’IDENTITES,
B.P. 1111,
L-1011 Luxembourg

Es sei angemerkt, dass die Verwaltungsgebühr im Falle von bei der Stelle für die Beantragung des Personalausweises des CTIE eingereichten Anträgen anhand eines Kartenlesegeräts zum Zeitpunkt der Beantragung beglichen werden kann.

Die Kosten für die Ausstellung eines oder mehrerer Personalausweise(s9 können auch direkt online gezahlt werden.

Mir ist aufgefallen, dass ich mich bei der Zahlung der Verwaltungsgebühr geirrt und zu viel gezahlt habe. Wird mir der zu viel gezahlte Betrag erstattet?

Bei einer falschen Überweisung kann beim Helpdesk von Guichet.lu schriftlich (Brief, E-Mail) eine Rückzahlung beantragt werden.

Dem Antrag ist Folgendes beizufügen: 

  • eine Erklärung;
  • eine Kopie des Überweisungsbelegs;
  • eine Kontonummer (IBAN-Nummer und BIC-Code) und der Name des Inhabers, um die Rückzahlung vorzunehmen;
  • die Nummer(n) des oder der betroffenen Ausweise(s).
Welche Gültigkeit haben die Personalausweise?

Die Ausweise haben eine Gültigkeit von 10 Jahren für Personen ab 15 Jahren, von 5 Jahren für Personen zwischen 4 und 15 Jahren und von 2 Jahren für Personen unter 4 Jahren.

Kann ich vor meinem 15. Geburtstag einen Personalausweis mit einer Gültigkeit von 10 Jahren beantragen?

Nein, die Berechnung der Gültigkeit wird am Tag der Beantragung auf der Grundlage des Geburtsdatums und des Datums des jeweiligen Tages vorgenommen. Wenn Sie bei Antragstellung noch keine 15 Jahre alt sind, wird der Personalausweis eine Gültigkeit von 5 Jahren haben.

Um jedoch zu verhindern, dass ein Jugendlicher, der seinen Antrag einige Tage vor seinem 15. Geburtstag einreicht, einen Personalausweis bekommt, der nur 5 Jahre gültig ist, wurde das Verfahren etwas flexibler gestaltet. Jugendliche, die ihren Personalausweis in den 14 Tagen vor ihrem 15. Geburtstag beantragen, können demnach einen Ausweis mit einer Gültigkeit von 10 Jahren bekommen. Der Antrag wird von der Stelle für die Beantragung des Personalausweises des CTIE am Tag des 15. Geburtstags bestätigt, und der Ausweis wird innerhalb der üblichen Frist von 10 Werktagen ausgestellt.

Kann ein Minderjähriger im Besitz eines LuxTrust-Zertifikats sein und die Möglichkeiten zur Authentifizierung und elektronischen Unterschrift aktivieren?

Die Aktivierung der Möglichkeiten zur Authentifizierung und elektronischen Unterschrift ist nur für Jugendliche ab 15 Jahren möglich und muss zum Zeitpunkt der Ausweisbeantragung beantragt werden. Dies entspricht den Vorgaben des Zertifizierungsanbieters (LuxTrust) und des Finanzplatzes.

Jugendliche über 15 Jahren müssen die vertraglichen Bedingungen von LuxTrust akzeptieren, um ihre Zertifikate zu aktivieren. Die vertraglichen Bedingungen müssen ebenfalls von einem sorgeberechtigten Elternteil oder gesetzlichen Vertreter des Minderjährigen unterzeichnet werden.

Die Aktivierung der Möglichkeiten zur Authentifizierung und elektronischen Unterschrift ist nur möglich, wenn der Antrag in den 14 Tagen vor dem 15. Geburtstag des Jugendlichen eingereicht wird.

Ich benötige dringend einen Personalausweis. Ist das möglich?

Hierfür wurde ein beschleunigtes Verfahren eingeführt.

In solchen Fällen muss der Bürger bei der Registrierung seines Antrags lediglich angeben, dass es sich um einen dringenden Antrag handelt. Die an den Staat zu entrichtende Verwaltungsgebühr beträgt dann unabhängig von der Gültigkeit 45 Euro. Dazu kann noch eine kommunale Verwaltungsgebühr anfallen.

Diese Ausweis können binnen 3 Werktagen ab dem Tag der Bestätigung des Antrags bei der Stelle für die Beantragung des Personalausweises des Zentrums für Informationstechnologien des Staates (Centre des technologies de l'information de l'Etat - CTIE) abgeholt werden.

Kann ich den Vornamen wählen, der auf dem Personalausweis angegeben wird?

Nein. Gemäß dem geänderten Gesetz vom 19. Juni 2013 über die Identifizierung natürlicher Personen werden gegebenenfalls die ersten 3 Vornamen, die im Nationalen Register natürlicher Personen erfasst sind, automatisch im Personalausweis ausgewiesen.

Kann ich den Namen meines Ehegatten in meinen Personalausweis eintragen lassen?

Ja. Bei der Antragstellung können Sie sich für eine Eintragung des Namens Ihres lebenden oder vorverstorbenen Ehegatten in den neuen Personalausweis aussprechen. Dabei handelt es sich um den Namen des Ehegatten, wie er im Nationalen Register natürlicher Personen eingetragen ist.

Auf dem Personalausweis wird diesem Eintrag ein „ép.“ (verh.) vorangestellte, auch wenn der Ehegatte bereits verstorben ist.

Dieses Präfix ist nicht mit dem Personenstand einer Person (verwitwet, verheiratet, geschieden) zu verwechseln.

Ich wohne in Luxemburg und habe die Registrierung bei der Stelle für die Beantragung des Personalausweises des CTIE mit meinem eigenen Passbild vorgenommen. Kann ich meinen Ausweis beim CTIE abholen?

Der Personalausweis ist am Ort der Beantragung abzuholen.

Im Falle eines beschleunigten Verfahrens ist der Ausweis immer bei der Stelle für die Beantragung des Personalausweises des CTIE abzuholen.

Wann muss der Personalausweis zwingend erneuert werden?

Der Personalausweis muss erneuert werden:

  • wenn er verloren oder gestohlen wurde;
  • wenn der Ausweis beschädigt wurde;
  • bei Ablauf der Gültigkeit (frühestens 3 Monate im Voraus);
  • bei einem Umzug (auch innerhalb der gleichen Gemeinde);
  • wenn das Passbild des Inhabers nicht mehr seinem tatsächlichen Aussehen entspricht;
  • wenn der Inhaber seinen Namen ändert oder den Namen seines lebenden oder vorverstorbenen Ehegatten hinzufügen oder entfernen lassen möchte;
  • wenn der Inhaber seinen Vornamen oder einen seiner 2 oder 3 ersten Vornamen ändert;
  • wenn der Inhaber eine neue Identifikationsnummer erhält (z.B. bei einer Volladoption).
Muss ich meinen Personalausweis erneuern lassen, wenn ich innerhalb meiner Gemeinde umziehe?

Ja, da die Anschrift auf dem Personalausweis steht, müssen Sie einen neuen Ausweis beantragen, wenn Sie innerhalb Ihrer Gemeinde umziehen.

Was enthält der Chip meines Personalausweises?

Dieser Chip enthält die mit bloßem Auge erkennbaren Angaben sowie die für die Nutzung einer elektronischen Authentifizierung und Signatur erforderlichen Daten, den üblichen Wohnsitz des Inhabers, seine Identifikationsnummer und ein nicht kodifiziertes Gesichtsbild.

Wo wird mein neuer Personalausweis hergestellt?

Der neue elektronische Personalausweis wird in Luxemburg im gesicherten Umfeld des Zentrums für Informationstechnologien des Staates (CTIE) hergestellt.

Muss ich meinen alten Personalausweis abgeben?

Eine Person kann nicht gleichzeitig zwei Personalausweise besitzen. Wenn ein neuer Ausweis beantragt wird, muss der alte in der Regel an die Gemeindeverwaltung oder das Zentrum für Informationstechnologien des Staates (CTIE) zurückgegeben werden.

Auf Ihren ausdrücklichen Antrag oder denjenigen des sorgeberechtigten Elternteils oder gesetzlichen Vertreters kann die Gemeindeverwaltung Ihnen Ihren alten Personalausweis jedoch zurückgeben, nachdem er mit einem Loch an der Stelle des Fotos ungültig gemacht wurde.

Ich möchte einen Personalausweis für meine Kinder beantragen. Müssen sie mich begleiten?

Ja. Aus Sicherheitsgründen ist die Anwesenheit des künftigen Inhabers des Ausweises anlässlich der Eintragung erforderlich, selbst wenn Sie ein Foto besitzen oder Ihr Kind von der Unterschrift befreit ist.

Der sorgeberechtigte Elternteil oder gesetzliche Vertreter kann demnach keinen Personalausweis für die Kinder beantragen, wenn diese nicht anwesend sind.

Kann man einen Personalausweis per Post oder online beantragen?

Nein. Für die Beantragung eines Personalausweises muss man persönlich bei der Stelle, vorstellig werden, bei der der Antrag registriert wird.

Meine Mutter kann sich nicht mehr alleine fortbewegen. Wie kann sie einen neuen Personalausweis beantragen?

Um den Dienst am Bürger zu verbessern, hat das Zentrum für Informationstechnologien des Staates (CTIE) ein neues Verfahren eingeführt, um Personen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit zu ermöglichen, einen Personalausweis zu beantragen, ohne sich zur Gemeinde oder zum CTIE begeben zu müssen.

Um diese Möglichkeit in Anspruch zu nehmen, sollten Sie sich bei der Gemeindeverwaltung Ihres Wohnsitzortes (bei Gebietsansässigen) oder bei der Stelle für die Beantragung des Personalausweises des CTIE unter der Telefonnummer (+352) 247 82000 über die praktischen Modalitäten erkundigen.

Ich möchte die Möglichkeiten der Authentifizierung und elektronischen Unterschrift meines Personalausweises nutzen. Benötige ich ein spezielles Lesegerät?

Sie müssen über ein Kartenlesegerät verfügen und eine spezielle Software installieren. Diese Kartenlesegeräte sind beim Zentrum für Informationstechnologien des Staates (CTIE) (11, rue Notre-Dame, L-2240 Luxemburg) sowie bei einigen Gemeinden erhältlich.

Die erforderliche Software kann kostenlos auf der Internetseite von LuxTrust heruntergeladen werden.

Zum letzten Mal aktualisiert am