Einen Verwaltungsvorgang mit Authentifizierung ausführen

Die Ausführung von Verwaltungsvorgängen mit Authentifizierung ermöglicht es dem Nutzer, ein Formular anhand der bei den Behörden erfassten Daten vorauszufüllen, aber auch seine Vorgänge online zu verfolgen und elektronische Nachrichten der Behörden über die persönliche Benutzeroberfläche einzusehen.Technische Hilfsmittel

7.1 Einen Verwaltungsvorgang suchen und auswählen

Der Nutzer kann einen Vorgang im Informationsportal Guichet.lu auswählen und initiieren.

Er kann außerdem in seinem privaten oder beruflichen Bereich auf die Schaltfläche „Wählen Sie einen Vorgang aus“ klicken, wodurch er zum Vorgangskatalog weitergeleitet wird.

 

Sélectionner démarche entreprises DE

Im Vorgangskatalog sucht er nach dem gewünschten Vorgang:

  • entweder anhand der angezeigten Themenfelder;
  • oder indem er eine Suche nach Schlüsselworten ausführt.

Choisir démarche dans catalogue DE

Anschließend klickt er auf „Erstellen“, um den Verwaltungsvorgang zu starten.

7.2 Ausfüllen des Formulars für den Vorgang

Das Formular wird automatisch mit den Daten aus dem privaten und/oder beruflichen Bereich ausgefüllt.

Anschließend muss nur noch die Anleitung befolgt werden, um die restlichen Schritte des Vorgangs auszuführen.

Remplir-formulaire-DE

7.3 Eine vorübergehende Speicherung durchführen

Der Verwaltungsvorgang kann zwischenzeitlich gespeichert werden, indem der Nutzer auf die Schaltfläche „Später fortfahren“ klickt.

Faire-sauvegarde-temporaire-DE

Reprendre une déclaration DE

Um mit dem Vorgang fortzufahren, klickt der Nutzer auf den entsprechenden Vorgang (mit dem Status „Wird vorbereitet“) und anschließend auf die Schaltfläche „Die Bearbeitung wieder aufnehmen“.

7.4 Die Daten überprüfen und die Eingabe bestätigen

Vor dem Unterzeichnen des Antrags für den Vorgang ist es notwendig, die Daten zu überprüfen und die Eingabe zu bestätigen.

Contrôle et confirmer saisie DE

7.5 Das Formular für den Verwaltungsvorgang unterzeichnen

Ecran-signature-DE

Nach der Bestätigung der Eingaben muss der Nutzer das Dokument unterzeichnen. Es öffnet sich ein neues Fenster mit dem Signaturmodul (1). In diesem neuen Fenster erscheint links das Antragsformular (2) und rechts eine Liste der verschiedenen Schritte, die für die Unterschrift und die weitere Bearbeitung des Vorgangs nötig sind (3).

Folgende Schritte sind für die Bearbeitung des Antrags für den Vorgang notwendig:

  • ein Zertifikat auswählen (das System wählt standardmäßig das Zertifikat, mit dem der Nutzer sich mit dem Portal verbunden hat);
  • nach der Auswahl des Zertifikats klickt der Nutzer auf „Weiter“;
  • auf der neuen Seite setzt er ein Häkchen bei „gelesen, genehmigt und unterschrieben“ und klickt anschließend auf „Nächster Schritt“;
  • nun kann der Antrag unterzeichnet werden, indem der Nutzer auf die Schaltfläche „Die Dokumente unterzeichnen“ klickt. Der Nutzer muss seinen Geheimcode eingeben, um das Dokument zu unterzeichnen;
  • nach dem Unterzeichnen des Dokuments muss der Nutzer es in seinem Bereich bei MyGuichet.lu speichern, indem er auf „Speichern in MyGuichet.lu“ klickt.
Es ist jederzeit möglich, die Unterschrift und/oder das Speichern des Vorgangs in MyGuichet.lu rückgängig zu machen, indem entweder auf die Schaltfläche „Rückgängig“ oder auf den Link „Zurück zu MyGuichet“ geklickt wird. Dieser Schritt ist nur bei Bedarf auszuführen.

7.6 Eine oder mehrere Anlagen hinzufügen oder die Meldung für den Vorgang ändern

Nach dem Unterzeichnen des Dokuments können eine oder mehrere Anlagen hinzugefügt werden.

Ajouter une pièce justificative DE

Wenn im Assistenten für den Vorgang kein Anhang gefordert wurde, kann der Nutzer auf die Schaltfläche „Einen Beleg hinzufügen“ (1a) klicken. In diesem Fall handelt es sich um einen freiwillig hinzugefügten Beleg.

Wenn ein Anhang vom Assistenten verlangt wurde, klickt der Nutzer auf die Schaltfläche „Anhängen“, die sich unter dem Vorgang befindet (1b). Dabei handelt es sich um einen Pflichtbeleg.

Choisir pièces jointes DE

Die Anhänge können entweder aus dem persönlichen Bereich (2) oder aus dem Computer (3) ausgewählt werden.

Im letztgenannten Fall wählt der Nutzer die Art des Belegs aus der Liste aus, fügt einen Namen für das Dokument hinzu (nicht verpflichtend), durchsucht seinen Computer nach dem gewünschten Beleg und bestätigt diesen Schritt.

Im erstgenannten Fall wählt der Nutzer das Dokument aus der Liste in seinem persönlichen Bereich aus und fügt es an.

Nachdem er die Belege hinzugefügt hat, kann der Nutzer:

  • die unterzeichnete PDF-Datei anzeigen, indem er auf das Formular des Verwaltungsvorgangs klickt. Das Dokument wird dabei im Lesemodus angezeigt, ohne die Möglichkeit, es zu bearbeiten;
  • die Meldung für den Vorgang ändern, indem der Nutzer auf die Schaltfläche „Bearbeiten“ oder „Die Meldung ändern“ klickt. Jede Änderung hat zur Folge, dass das Dokument vor der Übertragung erneut unterzeichnet werden muss;
  • die Meldung unterzeichnen, falls noch nicht geschehen. Dieser Schritt ist verpflichtend und muss vor der Übertragung ausgeführt werden. Für den Fall, dass die Meldung bereits digital unterzeichnet wurde, ist die Aktion nicht mehr verfügbar. Sie wird jedoch erneut verlangt, falls die Meldung geändert wird;
  • zum persönlichen/beruflichen Bereich des Nutzers zurückkehren. In diesem Fall wird der Status des Antrags nicht geändert. Es ist jederzeit möglich, zu diesem Vorgang zurückzukehren;
  • den Vorgang duplizieren.

7.7 Den Verwaltungsvorgang an die Behörden übermitteln

 
 Dieser Schritt ist verpflichtend. Es werden keinerlei Informationen an die Verwaltung übermittelt, bevor dieser Schritt abgeschlossen ist.

Um diese Aktion auszuführen, muss der Vorgang zuvor digital unterzeichnet werden. In diesem Fall wird der Status „Übermittelbar“ (1) angezeigt. Nach der Übermittlung wird der Vorgang automatisch von der zuständigen Verwaltungsbehörde in Empfang genommen.

Um seinen Behördenvorgang zu übermitteln, muss der Nutzer zuerst prüfen, ob er „grünes Licht“ hat, das heißt, ob die Anhänge angefügt sind (2) und ob der Vorgang „übermittelbar“ ist.

Transmettre la démarche v2 DE

7.8 Löschen eines Verwaltungsvorgangs

Das Löschen eines Vorgangs ist nur möglich, solange er noch nicht übermittelt wurde. Achtung, es nicht möglich, wieder zu dem Vorgang zurückzukehren, wenn er einmal gelöscht ist.

Supprimer démarche DE

7.9 Bearbeitungsstand

Etat d'avancement démarche pro FR

Nachdem das Dokument an die Verwaltung übermittelt ist, kann der Nutzer den Bearbeitungsstand seines Vorgangs verfolgen:

  • die Rubrik „Update“ zeigt Datum und Uhrzeit der letzten Statusänderung des Vorgangs an (1);
  • die Standardangaben zum Status des Verwaltungsvorgangs (2) sind:
    • Wird vorbereitet: der Behördenvorgang ist gespeichert, aber noch nicht an die Verwaltung übermittelt; 
    • Übermittelt: der Vorgang wurde an die Verwaltung übermittelt, aber noch nicht entgegengenommen;
    • Angenommen: die Verwaltung hat den Vorgang zur Bearbeitung entgegengenommen;
    • Zu berichtigen: der Vorgang wird dem Antragsteller zur Berichtigung zurückgesandt;
    • Geschlossen: die Verwaltung hat den Vorgang abgeschlossen;
  • die Verwaltung kann jederzeit eine Mitteilung an den Nutzer schicken (3). In diesem Fall erscheint eine rot umrahmte Zahl (je nach Anzahl der übersandten Mitteilungen) neben dem Vorgang.

7.10 Einen Verwaltungsvorgang berichtigen

Ein Vorgang, der an die Verwaltung übermittelt wurde, kann nicht mehr berichtigt werden, außer wenn die Behörde ihn zur Berichtigung an den Nutzer zurücksendet.

Der Nutzer erhält in diesem Fall eine E-Mail mit der Nachricht, dass der Status des Vorgangs auf „Zu berichtigen“ gesetzt wurde. Wenn er den Link anklickt, kann er sehen, was an dem Vorgang zu berichtigen ist (hier in diesem Fall ist der Anhang ungültig).

Réception de mail DE

Démarche à corriger-FR

7.11 Eine Mitteilung an die Behörden schicken

Zu einem Vorgang, der an die Verwaltung übermittelt wurde, kann jederzeit eine Mitteilung an die Behörde geschickt werden, wenn der Vorgang entsprechend konfiguriert ist.

Dafür muss der Nutzer auf den Verwaltungsvorgang klicken, zu dem eine Nachricht versendet werden soll.

Dann klickt er im Menüpunkt „Nachrichten“ (1) auf „Neue Nachricht“ (2).

Envoyer-communication-DE

Der Nutzer füllt alle Pflichtfelder aus, verfasst die Nachricht und klickt auf „Abschicken“ (3).

Envoyer une communication à l'administration DE

Zum letzten Mal aktualisiert am