SuperDrecksKëscht

Die Initiative SuperDrecksKëscht wurde im Rahmen der Aufgaben eingeleitet, die der luxemburgische Staat im Bereich der Abfallwirtschaft wahrnimmt. Sie wird unter Verantwortung des Ministeriums für nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen (Ministère du Développement durable et des Infrastructures) organisiert und von den Gemeinden, der Handwerkskammer (Chambre des métiers) und der Handelskammer (Chambre de commerce) unterstützt.

Die Ziele der SuperDrecksKëscht sind:

  • die Bewirtschaftung von Problemabfällen aus Haushalten;
  • die Unterstützung und Beratung von Unternehmen und Einrichtungen des öffentlichen und privaten Sektors beim Aufbau einer ökologischen Bewirtschaftung ihrer Abfälle;
  • die Förderung der ökologischen Abfallbewirtschaftung durch Werbe- und Aufklärungsmaßnahmen;
  • die Organisation der Sammlung von kleineren Abfallmengen aus Unternehmen und Einrichtungen des öffentlichen oder privaten Sektors;
  • geeignete Deponielagerung, Behandlung und Verpackung von Problemabfällen sowie Betrieb der betreffenden Deponie.

Die Tätigkeit der SuperDrecksKëscht wird ferner von der Europäischen Kommission anerkannt, die sie mit dem Label für bewährte Verfahren („Best practice“) im Bereich der Erhaltung der natürlichen Ressourcen und des Klimaschutzes auszeichnete.

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Zum letzten Mal aktualisiert am