Genehmigung im Bereich Naturschutz

Wird derzeit aktualisiert

Ziel der Gesetzgebung über den Naturschutz und die natürlichen Ressourcen ist, allen Aktivitäten und baulichen Anlagen, die Auswirkungen auf die Erhaltung der Landschaft und den Schutz von Fauna und Flora haben könnten, einen gesetzlichen Rahmen zu geben.

Es ist somit eine Genehmigung des Ministeriums für Umwelt, Klima und nachhaltige Entwicklung (Ministère de l'Environnement, du Climat et du Développement durable) erforderlich, um in bestimmten Gebieten eine vorhandene bauliche Anlage umgestalten oder errichten zu können, wie zum Beispiel in der Nähe eines Wasserlaufs oder einer Grünzone.

Der Genehmigungsantrag in Sachen Naturschutz muss beim Umweltamt eingereicht werden.

Zielgruppe

Jede natürliche oder juristische Person muss einen Genehmigungsantrag im Bereich Naturschutzeinreichen für jedes Neubau- oder Änderungsprojekt eines bereits bestehenden Gebäudes, dass weniger als 30 Meter entfernt liegt von:

Es ist insbesondere für die folgenden Projekte eine Genehmigung erforderlich:

  • Gebäude (Häuser, Hütten, Lagerhallen, Scheunen usw.);
  • Infrastrukturen für Straßen, Autobahnen, Häfen und Flughäfen (Straßen, Brücken, Anlegestellen, Start- und Landebahnen usw.);
  • Kommunikations- und Telekommunikationsanlagen (Vermittlungsantennen usw.);
  • Anlagen für die Erzeugung erneuerbarer Energien (Solarzellen, Windkraftanlagen usw.);
  • Leitungen zum Transport von Strom, Flüssigkeiten oder Gas (Heizung, Ölfernleitungen, Gasleitungen usw.);
  • Lagerstätten, Sand- und Kiesgruben sowie allgemein die Entnahme von Mutterboden;
  • Eingriffe an Wasserläufen (Entnahme und Einleitungen, Änderungen des Verlaufs usw.).

Im Übrigen ist eine Genehmigung erforderlich, wenn das Projekt in einem Gebiet eines PAG, das als „Grünzone“ ausgewiesen ist, liegt und zwar in Bezug auf:

  • bauliche Anlagen, die der Landwirtschaft, dem Gartenbau, Gemüseanbau, der Forstwirtschaft, dem Weinbau, der Fischzucht, Imkerei oder Jagd dienen;
  • bauliche Anlagen für gemeinnützige Zwecke;
  • Verkehrs-, Kommunikations- und Telekommunikationsanlagen, Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien, Leitungen für Strom, Flüssigkeiten oder Gas;
  • die Einrichtung von Bergwerken, Sandgruben, Steinbrüchen oder Kiesgruben;
  • die Entnahme von Mutterboden auf einer Fläche von mehr als einem Ar (100 m²);
  • das Abladen von Schutt von mehr als 50 m³;
  • Arbeiten für Wasserentnahme und Pumpanlagen;
  • Entwässerungsarbeiten, Ausschlämmungsarbeiten, direkte oder indirekte Wasserableitungen, Uferbefestigung und Begradigung des Bettes von Wasserläufen;
  • Anlage von Teichen oder Wasserflächen;
  • die Anlage einer Mülldeponie;
  • die Wiederherstellung, äußerliche Änderung oder Erweiterung einer bestehenden baulichen Anlage.

Vorgehensweise und Details

Antragsunterlagen

Die Antragsunterlagen müssen folgendes enthalten:

  • einen Katasterauszug im Maßstab von 1:2.500 mit Angabe des Projektstandortes;
  • einen Auszug einer topographischen Karte im Maßstab 1:20.000 mit Angabe des Projektstandortes;
  • ein Exemplar der Bau- oder Änderungspläne mit Nennung der Maße (im Falle eines Baus);
  • ein Längsprofil und einen Querschnitt (im Fall einer Aufschüttung).

In den Unterlagen muss der Bau oder die Änderung eindeutig beschrieben sein.

Antragstellung

Der Antragsteller muss einen Genehmigungsantrag in Sachen „Naturschutz“ an die Umweltabteilung senden.

Die Antragsunterlagen müssen per Einschreiben in vierfacher Ausfertigung (1 Original und 3 Kopien) eingereicht werden.

Bei Projekten, die gleichzeitig einer wasserrechtlichen Genehmigung unterliegen, ist es nicht notwendig den Genehmigungsantrag in Sachen „Naturschutz“ separat einzureichen.

Es genügt, eine wasserrechtliche Genehmigung bei der Behörde für Wasserwirtschaft (Administration de la gestion de l’eau) einzureichen, die die Antragsakte dann an das Umweltamt (Départment de l’Environnement) weiterleitet.

Die Genehmigung wird im Regelfall innerhalb von 2 Monaten ab Eingang der vollständigen Akte erteilt.

Weitere Genehmigungen

Die Genehmigung im Bereich Naturschutz entbindet nicht von der Verpflichtung, weitere eventuell erforderliche Genehmigungen einzuholen, wie zum Beispiel:

Formulare/Online-Dienste

Protection de la nature et des ressources naturelles - autorisation

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Démarche en ligne

Accéder à la Démarche

Commande de carte topographique - échelle 1:20.000

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Démarche en ligne

Accéder à la Démarche

Zuständige Kontaktstellen

Zum letzten Mal aktualisiert am