Kurzarbeit während der Zeit der wirtschaftlichen Erholung (Antrag und Abrechnung)

Um die von der COVID-19-Krise betroffenen Unternehmen und ihre Arbeitnehmer weiterhin zu unterstützen, gelten bis zum 30. Juni 2021 Sonderregelungen für die Inanspruchnahme von Kurzarbeit. Diese Regelungen, die während der Zeit der wirtschaftlichen Erholung für alle von der Pandemie betroffenen Unternehmen gelten, tragen allerdings der Tatsache Rechnung, dass bestimmte Branchen und Wirtschaftszweige stärker betroffen sind als andere.

Die Anwendungsmodalitäten für die ersten 6 Monate des Jahres 2021 sind in 2 getrennte Zeiträume aufgeteilt:

  1. vom 1. Januar 2021 bis zum 30. April 2021; und
  2. vom 1. Mai 2021 bis zum 30. Juni 2021.

Zielgruppe

Organisationen / Unternehmen, die für die Kurzarbeit bis zum 30. April infrage kommen

Die Sozialpartner haben sich auf 4 mögliche Szenarien geeinigt, damit die Unternehmen während der Zeit der wirtschaftlichen Erholung die Kurzarbeitsregelung in Anspruch nehmen können:

  1. Industrieunternehmen können weiterhin auf die konjunkturbedingte Kurzarbeit zurückgreifen, um auf Störungen der internationalen Märkte (zum Beispiel Lieferprobleme) reagieren zu können.
    Industrieunternehmen, die auf die konjunkturbedingte Kurzarbeit zurückgreifen, verpflichten sich, keine Entlassungen aus wirtschaftlichen Gründen vorzunehmen.

  2. Unternehmen aus den gefährdeten Branchen (Hotel- und Gastronomiegewerbe, Tourismus und Veranstaltungsbranche) erhalten einen beschleunigten Zugang zur strukturell bedingten Kurzarbeit, wobei die Zahl der betroffenen Arbeitnehmer nicht begrenzt ist.
    Bei nachgewiesenem Bedarf können diese Unternehmen bis zum 30. April 2021 Entlassungen aus wirtschaftlichen Gründen bis zu einer Höchstgrenze von 25 % ihrer Arbeitnehmer (im Vergleich zur Gesamtbelegschaft am 30. Juni 2020) vornehmen. Unter den Sozialpartnern wurde vereinbart, dass Unternehmen, die Entlassungen vorgenommen haben, im Falle einer Verbesserung der Finanzlage ihre entlassenen Arbeitnehmer bei einer späteren Personaleinstellung vorrangig wieder einstellen müssen.
    Hinweis: Die allgemeinen Bestimmungen des Arbeitsgesetzbuchs bezüglich der Massenentlassung sind weiterhin uneingeschränkt anwendbar.

  3. Von der Gesundheitskrise betroffene Unternehmen, die weder Industrieunternehmen sind noch einer gefährdeten Branche angehören, können ebenfalls über das beschleunigte Verfahren auf die strukturell bedingte Kurzarbeit zurückgreifen, sofern sie sich verpflichten, keine Entlassungen vorzunehmen. In diesem Fall darf die Zahl der verlorenen Arbeitsstunden 15 % der gesamten normalen monatlichen Arbeitszeit des Unternehmens nicht überschreiten. Die normale Arbeitszeit darf 40 Stunden pro Woche und pro Arbeitnehmer nicht überschreiten.

  4. Unternehmen:
  • aus gefährdeten Branchen (Hotel- und Gastronomiegewerbe, Tourismus, Veranstaltungen), die mehr als 25 % ihrer Gesamtbelegschaft (Stand 30. Juni 2020) entlassen;
  • aus den anderen von der Gesundheitskrise betroffenen Branchen, die dennoch Entlassungen vornehmen müssen oder bei denen die Zahl der verlorenen Arbeitsstunden 15 % der gesamten normalen monatlichen Arbeitszeit des Unternehmens überschreitet;

    können dies nur dann tun
    , wenn sie Folgendes vorlegen:

Hinweis: Diese Pläne müssen vom Konjunkturausschuss gebilligt werden, und die Pläne zur Aufrechterhaltung der Beschäftigung müssen vom Minister für Arbeit genehmigt werden.

Organisationen / Unternehmen, die für die Kurzarbeit ab dem 1. Mai infrage kommen

Die Sozialpartner haben sich auf 4 mögliche Szenarien geeinigt, damit die Unternehmen während der Zeit der wirtschaftlichen Erholung die Kurzarbeitsregelung in Anspruch nehmen können:

  1. Industrieunternehmen können weiterhin auf die konjunkturbedingte Kurzarbeit zurückgreifen, um auf Störungen der internationalen Märkte (zum Beispiel Lieferprobleme) reagieren zu können.
    Industrieunternehmen, die auf die konjunkturbedingte Kurzarbeit zurückgreifen, verpflichten sich, keine Entlassungen aus wirtschaftlichen Gründen vorzunehmen.

  2. Unternehmen des Hotel- und Gastronomiegewerbes (Horeca) sowie der Tourismusbranche und der Veranstaltungsbranche haben beschleunigten Zugang zur strukturell bedingten Kurzarbeit, und zwar bis zu einer Höchstgrenze von 50 % der gesamten normalen monatlichen Arbeitszeit, vorausgesetzt, sie nehmen keine Kündigungen aus nicht mit der Person zusammenhängenden Gründen vor.
    Die normale Arbeitszeit darf 40 Stunden pro Woche und pro Arbeitnehmer nicht überschreiten.
    Sollten diese Unternehmen aufgrund einer behördlichen Entscheidung erneut schließen müssen, haben sie während der Zeit der Schließung erneut Anspruch auf unbegrenzte Kurzarbeit.

  3. Von der Gesundheitskrise betroffene Unternehmen, die weder Industrieunternehmen sind noch dem Hotel- und Gastronomiegewerbe (Horeca), der Tourismusbranche oder der Veranstaltungsbranche angehören, können ebenfalls über das beschleunigte Verfahren auf die strukturell bedingte Kurzarbeit zurückgreifen, sofern sie sich verpflichten, keine Entlassungen vorzunehmen.
    In diesem Fall darf die Zahl der verlorenen Arbeitsstunden 10 % der gesamten normalen monatlichen Arbeitszeit des Unternehmens nicht überschreiten. Die normale Arbeitszeit darf 40 Stunden pro Woche und pro Arbeitnehmer nicht überschreiten.

  4. Unternehmen, die:
    • auf Kurzarbeit zurückgreifen wollen, aber dennoch Entlassungen aus wirtschaftlichen Gründen vornehmen müssen; oder
    • in den Wirtschaftszweigen „Horeca, Tourismus und Veranstaltungen“ tätig sind, auf Kurzarbeit zurückgreifen wollen, sich allerdings gezwungen sehen, ausnahmsweise die Grenze von 50 % der gesamten normalen monatlichen Arbeitszeit des Unternehmens zu überschreiten; oder
    • den Wirtschaftszweigen „Sonstiges“ angehören, auf Kurzarbeit zurückgreifen wollen, sich allerdings gezwungen sehen, ausnahmsweise die Grenze von 10 % der gesamten normalen monatlichen Arbeitszeit des Unternehmens zu überschreiten;

    können dies nur dann tun, wenn sie Folgendes vorlegen:

    Hinweis: Diese Pläne müssen vom Konjunkturausschuss gebilligt werden, und die Pläne zur Aufrechterhaltung der Beschäftigung müssen vom Arbeitsminister genehmigt werden.

Betroffene Arbeitnehmer

Die Kurzarbeitsregelung kann für Arbeitnehmer (mit unbefristeten oder befristeten Verträgen) gelten, die:

  • keine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung haben; und
  • gar nicht mehr beschäftigt oder nicht mehr in Vollzeit beschäftigt werden können, wenn das Unternehmen den normalen Geschäftsbetrieb nicht länger gewährleisten kann.

Zeitarbeitsunternehmen kommen ebenfalls für Kurzarbeit infrage, was ihre Arbeitnehmer betrifft, deren Zeitarbeitsvertrag weiterläuft, obwohl sie ihre Tätigkeit nicht mehr ausüben können.

Auszubildende können nicht in Kurzarbeit geschickt werden.

Im Vorfeld zu erledigende Schritte

Bevor der Antrag über MyGuichet.lu gestellt wird, muss der Arbeitgeber mittels der zu diesem Zweck vorgesehenen Erklärung für Unternehmen mit oder ohne Betriebsrat bestätigen, dass die Arbeitnehmer bzw. der Betriebsrat und gegebenenfalls die Gewerkschaftsorganisationen (im Falle eines Tarifvertrags) über den Antrag auf Kurzarbeit informiert wurden.

Fristen

Die Anträge auf Kurzarbeit müssen spätestens am 12. Tag des Monats zugesandt werden, der dem Zeitraum vorangeht, für den Kurzarbeit beantragt wird (zum Beispiel spätestens am 12. März 2021 bei einem Antrag auf Kurzarbeit für April 2021).

Außerhalb dieser Fristen können keine Anträge gestellt werden. Die Kurzarbeit kann keinesfalls rückwirkend gewährt werden.

Vorgehensweise und Details

Antragstellung

Unabhängig von der Situation, in der sich das Unternehmen befindet, muss der Arbeitgeber oder dessen Bevollmächtigter (zum Beispiel ein Treuhänder) den Antrag auf Kurzarbeit elektronisch über seinen beruflichen Bereich auf der Plattform MyGuichet.lu einreichen. Die Person, die den Antrag einreicht, benötigt:

  • ein LuxTrust-Produkt (zum Beispiel Token, Smartcard oder Signing Stick); oder
  • einen elektronischen Personalausweis.

Wie funktioniert MyGuichet.lu?

Es gibt 3 Möglichkeiten:

  • Die Person, die den Antrag einreicht, nutzt MyGuichet.lu zum ersten Mal und hat daher noch keinen persönlichen Bereich:

    Die Erstellung des Bereichs erfolgt in 2 Schritten:
    1. Registrierung als Nutzer;
    2. Erstellung des beruflichen Bereichs.
  • Ein Tutorial im Video- oder PDF-Format hilft Ihnen dabei.

  • Die Person, die den Antrag einreicht, ist bereits MyGuichet.lu-Nutzer und verfügt über einen privaten Bereich: Ein neuer beruflicher Bereich muss erstellt werden.

  • Ein Tutorial im Video- oder PDF-Format hilft Ihnen dabei.

  • Die Person, die den Antrag einreicht, hat schon einen beruflichen Bereich für das Unternehmen: Der bestehende berufliche Bereich kann genutzt werden.

Dieses Tool zur Einreichung von Online-Anträgen wurde vom Ministerium für Wirtschaft und der ADEM – mit der Unterstützung des Zentrums für Informationstechnologien des Staates (CTIE) – erstellt. Jeder Antrag wird streng vertraulich behandelt.

Alle über einen anderen Kommunikationskanal eingereichten Anträge werden weder berücksichtigt noch bearbeitet.

Gültigkeitsdauer

Die Unternehmen müssen ihren Antrag jeden Monat über den MyGuichet.lu-Assistenten erneuern.

Die Regelung für Kurzarbeit im Zusammenhang mit der wirtschaftlichen Erholung gilt bis zum 30. Juni 2021.

Höhe der Entschädigung

Die Auszahlung des Kurzarbeitergeldes erfolgt auf der Grundlage einer Abrechnung.

Während des Zeitraums der Kurzarbeit erstattet der Staat dem Arbeitgeber die Ausgleichsentschädigung, die 80 % des üblichen Stundenlohns des jeweiligen Arbeitnehmers entspricht.

Die Rückerstattung ist auf 250 % des sozialen Mindestlohns für nicht qualifizierte Arbeitnehmer ab 18 Jahren begrenzt. Diese Ausgleichsentschädigung darf jedoch nicht unter dem sozialen Mindestlohn für nicht qualifizierte Arbeitnehmer liegen. Ist dies dennoch der Fall, wird die Entschädigung durch den sozialen Mindestlohn ersetzt.

Einreichung der Abrechnung

Nach Ablauf des Monats, in dem die Kurzarbeit eintritt, müssen die Unternehmen einen Online-Vorgang auf MyGuichet.lu durchführen, damit die ADEM eine Abrechnung erstellen kann.

Der Antragsteller hat ebenfalls die Möglichkeit, eine XML-Liste herunterzuladen, bevor er mit dem Vorgang auf MyGuichet.lu beginnt.

In der Regel erhält der Arbeitgeber oder sein Bevollmächtigter für jeden Monat der Kurzarbeit eine E-Mail / ein Schreiben von der ADEM mit der Aufforderung, das Online-Formular auszufüllen.

In diesem Formular müssen lediglich die Namen und Identifikationsnummern der betroffenen Angestellten angegeben werden. Alle anderen notwendigen Daten erhält die ADEM von der Zentralstelle der Sozialversicherungen (CCSS).

Sanktionen

Subventionen, die aufgrund von Falschangaben genehmigt wurden, müssen zurückerstattet werden.

Die Subventionen müssen ferner zurückgezahlt werden, wenn vorsätzlich Falschangaben gemacht wurden oder ein vorsätzliches Zahlungsversäumnis der Ausgleichsentschädigung an einen oder mehrere betroffene Arbeitnehmer vorliegt oder die Subventionen für einen anderen Zweck als die Zahlung der Gehälter genutzt wurden. Der Begünstigte muss die Gesamtheit der auf der Grundlage aller gestellten Anträge erhaltenen Beträge zurückzahlen, und der Anspruch auf Kurzarbeit wird dem betroffenen Unternehmen mit sofortiger Wirkung entzogen.

Diese Verstöße werden mit einer Geldstrafe von 251 bis 5.000 Euro geahndet.

Gut zu wissen

Bei Fragen zur Kurzarbeit besuchen Sie unsere FAQ-Seite.

Formulare/Online-Dienste

Antrag auf Kurzarbeit (beim Ministerium für Wirtschaft)

Demande de chômage partiel lié à la relance économique

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 15, boulevard du Jazz L-4370 Belvaux.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Déclaration de la délégation du personnel certifiant avoir été informée de la demande de chômage partiel (si une délégation de personnel existe)

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 15, boulevard du Jazz L-4370 Belvaux.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Déclaration d’information signée par chaque salarié concerné par le chômage partiel (s'il n'existe pas de délégation du personnel)

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 15, boulevard du Jazz L-4370 Belvaux.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.



Abrechnung der Kurzarbeit (bei der ADEM)

ADEM : Décompte pour le chômage partiel

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 15, boulevard du Jazz L-4370 Belvaux.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Liste XML pour le décompte

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 15, boulevard du Jazz L-4370 Belvaux.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Décompte mensuel individuel

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 15, boulevard du Jazz L-4370 Belvaux.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Doppelklick, um die Karte zu aktivieren

Ihre Meinung interessiert uns

Wie würden Sie den Inhalt dieser Seite bewerten?

Zum letzten Mal aktualisiert am