Krisen-Impfung (VaccinAntiCrise)

Um der Krise, unter der die luxemburgische Wirtschaft leidet, zu begegnen, hat die Handelskammer in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer und mit der Unterstützung der luxemburgischen Regierung, den Bürgschaftsgenossenschaften der beiden Berufskammern, den ansässigen Banken und den beratenden Berufen die Initiative www.vaccinanticrise.lu ins Leben gerufen.

Die Krisen-Impfung (VaccinAntiCrise) bietet den von der Krise betroffenen Unternehmen zu Vorzugskonditionen Hilfe und Betreuung durch Fachleute, die von den Berufskammern ausgesucht werden. Diese Fachleute analysieren die Lage der um Hilfe ersuchenden Unternehmen und schlagen Korrekturmaßnahmen für den Weg aus der Sackgasse vor.

Zielgruppe

Die Krisenimpfung richtet sich an die luxemburgischen Unternehmen, die eine Niederlassungsgenehmigung haben und in Luxemburg eine handwerkliche, kaufmännische und gewerbliche Tätigkeit ausüben, sowie an die Angehörigen bestimmter freier Berufe, die als Handelsgesellschaften auftreten.

Förderungswürdig sind Unternehmen, die:

  • entweder bereits insofern unter den Folgen der Wirtschaftskrise leiden, als sie sich bereits „in Schwierigkeiten“ befinden;
  • oder von der Wirtschaftskrise betroffen, jedoch noch nicht „in Schwierigkeiten“ sind;
  • oder aber mit erheblichen Mängeln konfrontiert sind, die die Nutzung von Chancen im Umfeld der Krise verhindern (Mangel an Ressourcen, Kompetenzen, Know-how, Kapital usw.).

Ausgenommen aus dem Anwendungsbereich dieser Maßnahme sind jedoch jene Unternehmen:

  • die unter der Kontrolle der Überwachungskommission des Finanzsektors (CSSF) oder der Versicherungsaufsicht (Commissariat aux assurances) stehen;
  • die sich bereits vor dem 1. Juli 2008 in Schwierigkeiten befanden;
  • die bei Eingang des Antrages auf Teilnahme an der Initiative nicht seit mindestens 12 Monaten einen Vollzeitbeschäftigten haben;
  • die im Besitz einer Niederlassungsgenehmigung sind, aber keinen Anspruch auf die Beihilfen der Generaldirektion für Mittelstand (Direction générale des classes moyennes) haben.

Kosten

Die Kosten der Unterstützung für das Unternehmen hängen von dem je nach Lage des Unternehmens empfohlenen „Paket“ ab:

  • Chancen;
  • Prävention;
  • Notfall.

Die Preise der Betreuer liegen zwischen 4.000 und höchstens 20.000 Euro je nach Modulen, aus denen das vorgeschlagene „Paket“ besteht.

Neben diesen „Paketen“ werden dem Antragsteller fallweise je nach Bedarf auch maßgeschneiderte Leistungen angeboten.

Finanzierung: Die traditionell in der Finanzierung lokaler Unternehmen tätigen Banken des Bankplatzes bieten eine Finanzierung der Paket-Leistungen zu interessanten Konditionen an; entweder mittels Kontokorrentkredit oder vorzugsweise mittels Darlehen. Eine vorzeitige Ablösung sollte möglich sein.  Eine Vollfinanzierung kann fallweise auf Grundlage von Sicherheiten, die der Antragsteller beibringt, und/oder von Bürgschaften einer Bürgschaftsgenossenschaft ins Auge gefasst werden.

Bürgschaft: Auf Antrag des förderungswürdigen Unternehmens kann sich eine an der Initiative teilnehmende Bürgschaftsgenossenschaft für die Rückzahlung der gewährten Kredite oder Darlehen insgesamt oder teilweise verbürgen. Die begünstigten Unternehmen müssen dieser Genossenschaft dann beitreten.

Zuschuss: Auf Antrag des förderungswürdigen Unternehmens muss für jeden von der Initiative VaccinAntiCrise behandelten Fall grundsätzlich ein bevorrechtigter, pauschaler Zuschuss gewährt werden, dessen Höhe jedoch im Ermessen des zuständigen Ministeriums liegt.

Vorgehensweise und Details

Definition eines „Unternehmens in Schwierigkeiten“

Als „Unternehmen in Schwierigkeiten“ gelten insbesondere:

  • Großunternehmen, wenn sie außerstande sind, mit Eigenmitteln oder Mitteln, zu deren Einbringung ihre Eigentümer/Aktionäre oder Gläubiger bereit sind, die Verluste auszugleichen, die sie bei Ausbleiben eines externen Eingreifens durch die öffentliche Hand auf kurze bis mittlere Sicht zu einem fast sicheren wirtschaftlichen Tod führen.
  • Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen:
    • bei deren Gesellschaftsform die Haftung beschränkt ist (in der Regel Aktiengesellschaft/SA oder Gesellschaft mit beschränkter Haftung/SARL) und deren Gesellschaftskapital zu mehr als die Hälfte nicht mehr vorhanden ist, wobei über ein Viertel dieses Kapitals in den letzten 12 Monaten verloren ging;
    • bei deren Gesellschaftsform zumindest einige Gesellschafter unbegrenzt für die Verbindlichkeiten der Gesellschaft haften und bei denen mehr als die Hälfte des Eigenkapitals, wie es in den Büchern der Gesellschaft eingetragen ist, nicht mehr vorhanden ist, wobei mindestens 1/4 dieses Kapitals in den letzten 12 Monaten verloren ging;
    • ungeachtet ihrer Form, wenn sie nach dem für sie geltenden nationalen Recht die Bedingungen für ein Gesamtinsolvenzverfahren erfüllen.

Mittleres Unternehmen: Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten und einem Umsatz von unter 50 Millionen Euro bzw. einer jährlichen Bilanzsumme von unter 43 Millionen Euro.

Kleines Unternehmen: Unternehmen mit weniger als 50 Beschäftigten und einem Umsatz bzw. einer Bilanzsumme von unter 10 Millionen Euro.

Kleinstunternehmen: Unternehmen mit weniger als 10 Beschäftigten und einem Umsatz bzw. einer Bilanzsumme von unter 2 Millionen Euro.

Hilfsantrag

Das jeweilige Unternehmen muss:

  • den Analysefragebogen für den Hilfsantrag ausfüllen;
  • ihn vollständig ausgefüllt per E-Mail an secretariat@vaccinanticrise.lu oder mit einfacher Post an das Sekretariat der Initiative mit der Postanschrift L-2981 Luxemburg senden und Folgendes beifügen:  
    • die Bilanzen;
    • die Gewinn- und Verlustrechnung für die 3 letzten Geschäftsjahre;
    • den Haushaltsplan für das laufende Jahr sowie;
    • die ordnungsgemäß unterschriebenen allgemeinen Teilnahmebedingungen für die Initiative.

Das Sekretariat der Initiative leitet die vollständigen Unterlagen dann zur Prüfung der Förderungswürdigkeit an die zuständige Kammer weiter.

Krisenhilfe

Je nach Analyseergebnissen der Fragebögen unterrichtet das Sekretariat der Initiative den Antragsteller über die (fehlende) Förderungswürdigkeit seines Unternehmens im Rahmen der Initiative.

Im Falle der Förderungswürdigkeit wird unter Angabe der möglichen Betreuer für den gewählten Leistungstyp eine geeignete Hilfe vorgeschlagen.

Antragsteller, die dem Hilfsangebot zustimmen, wählen ihren Betreuer, mit dem sie einen Aktionsplan erstellen, bevor ein Dienstleistungsvertrag geschlossen wird.

Die Dauer der Betreuung schwankt abhängig von der Lage des Unternehmens zwischen 1 Woche und 5 Wochen.

Formulare/Online-Dienste

VaccinAntiCrise - Questionnaire - Diagnostic

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

VaccinAntiCrise - Conditions générales

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

VaccinAntiCrise - Contrat de prestations de service

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Zum letzten Mal aktualisiert am