Technologietransfer – Ausfuhrgenehmigung

Wird derzeit aktualisiert

 

Infolge des neuen Gesetzes vom 27. Juni 2018 über die Ausfuhrkontrolle, das im Amtsblatt (Mémorial) A Nr. 603 vom 20. Juli 2018 veröffentlicht wurde, sind einige Informationen nicht mehr aktuell. Diese Informationsseite sowie die entsprechenden Formulare werden derzeit rechtlich aktualisiert.
Für etwaige Fragen wenden Sie sich bitte an das Amt für Ausfuhr-, Einfuhr- und Transitkontrolle ( Office du contrôle des exportations, importations et du transit - OCEIT) (ehemals Lizenzamt ( Office des licences)).

 

Der Technologietransfer innerhalb der Europäischen Union ist frei, bedarf aber einer Ausfuhrgenehmigung für Drittländer.

In Luxemburg werden diese Genehmigungen vom Lizenzamt (Office des licences) ausgestellt.

Zielgruppe

Jede Person muss eine Ausfuhrgenehmigung beantragen, wenn sie einen Transfer von gewissen Technologien in Drittländer beabsichtigt, d. h. die Übertragung von spezifischem Wissen, das für die Entwicklung, Herstellung oder Verwendung der in Kapitel E der Kategorien 0 bis 9 aus Anhang I der Verordnung (EG) Nr. 428/2009 (vgl. letzte Aktualisierung von Anhang I: Verordnung (EU) Nr. 388/2012) aufgeführten Güter nötig ist, in Form von:

  • technischen Unterlagen: Blaupausen, Pläne, Diagramme, Modelle, Formeln, Tabellen, Beschreibungen und Anweisungen in Schriftform oder auf anderen Medien aufgezeichnet, wie Magnetplatten, Bänder oder Lesespeicher, Konstruktionsspezifikationen und -pläne;
  • oder technischer Unterstützung: Unterweisung, Vermittlung von Fertigkeiten, Schulung, Arbeitshilfe, Beratungsdienste usw. (telefonisch, per Fax, E-Mail usw.).

Die Beschränkungen hinsichtlich der Ausfuhr von Technologie gelten nicht für allgemein zugängliche Informationen, wissenschaftliche Grundlagenforschung oder für die für Patentanmeldungen erforderlichen Informationen.

Vorgehensweise und Details

Vor einem Technologietransfer in ein Drittland muss der Ausführer eine Sonderlizenz für den Technologietransfer beim Lizenzamt beantragen.

Bei Lizenzen für den Technologietransfer bedarf es keiner Erledigung durch den Zoll, sondern sie müssen auf Ersuchen jeder in Sachen Kontrolle der Transfers und Lizenzen zuständigen Stelle vorgezeigt werden können.

Formulare/Online-Dienste

Licence de transfert de technologie

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Zum letzten Mal aktualisiert am