Erklärung und Zahlung der Versicherungsteuern

Zum letzten Mal aktualisiert am 11.10.2019

Versicherungsgesellschaften bzw. deren steuerliche Vertreter müssen eine Versicherungsteuererklärung für jeden Veranlagungszeitraum, d. h. für jedes Quartal, abgeben.

Zielgruppe

Betroffen sind folgende Versicherungsgesellschaften:

  • luxemburgische Nichtlebensversicherungsgesellschaften;
  • Nichtlebensversicherungsgesellschaften, die im Rahmen des freien Dienstleistungsverkehrs tätig sind;
  • Niederlassungen von ausländischen Nichtlebensversicherungsgesellschaften.

Es sind alle Versicherungszweige betroffen, ausgenommen „Leben“ und Versicherungsverträge für Wasserfahrzeuge.

Wenn der Versicherer keinen Sitz in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union hat und über keine feste Betriebsstätte in Luxemburg verfügt, wird die Steuer von dem vom Versicherer benannten steuerlichen Vertreter geschuldet.

Wenn der steuerliche Vertreter des Versicherers für die Erklärung und Zahlung verantwortlich ist, muss er:

  • in Luxemburg niedergelassen sein oder;
  • sein Domizil oder seinen steuerlichen Wohnsitz in Luxemburg haben.

Rückversicherungsgesellschaften sind von dieser Steuer nicht betroffen.

Voraussetzungen

Die Versicherungsgesellschaften müssen innerhalb von 15 Tagen nach Aufnahme ihrer Geschäftstätigkeit anhand des vorgeschriebenen Formulars (erstmalige Erklärung) das zuständige Amt der Einregistrierungs-, Domänen- und Mehrwertsteuerverwaltung (Administration de l’enregistrement, des domaines et de la TVA - AED) davon in Kenntnis setzen.

Fristen

Die Erklärung ist vor Ablauf des Monats, der auf den Veranlagungszeitraum folgt, einzureichen.

Ein Versicherer, der seine Geschäftstätigkeit im Laufe des Jahres einstellt, muss für den laufenden Veranlagungszeitraum eine Erklärung bis zum 15. des Monats, der auf den Monat der Einstellung der Tätigkeit folgt, einreichen. 

Vorgehensweise und Details

Einreichung der Erklärung

Der Steuerschuldner muss eine Erklärung über MyGuichet.lu oder in Papierform bei der Einregistrierungs-, Domänen- und Mehrwertsteuerverwaltung einreichen.

Die Erklärung muss alle erforderlichen Angaben für die Festsetzung der Höhe der Steuer enthalten, die für den Veranlagungszeitraum geschuldet wird oder zu erstatten ist:

  • Nettobetrag der vereinnahmten Prämien;
  • anwendbarer Steuersatz;
  • Betrag der Steuer für jeden Versicherungstyp bzw. -zweig, für den Versicherungsverträge abgeschlossen wurden.

Zahlung und Berichtigung der Steuer

Die Zahlung der Steuer erfolgt mit Einreichung der Erklärung, sofern diese innerhalb der gesetzlichen Frist eingereicht wird (letzter Tag des auf den Veranlagungszeitraum folgenden Monats). Ansonsten hat die Zahlung am Tag des Ablaufs dieser Frist zu erfolgen.

Wenn der Versicherer dem Versicherungsnehmer die erhaltene Prämie ganz oder teilweise zurückzahlt, weil das Versicherungsverhältnis geendet hat oder die Versicherungsprämie gesenkt wurde, kann der Versicherer eine Steuerberichtigung vornehmen.

Diese Berichtigung erfolgt in der Erklärung.

Höhe der Steuer

Die Besteuerungsgrundlage ist die von der Versicherung erhaltene Prämie, also das Entgelt, das sie als Gegenleistung für ihre Versicherungsleistung erhält. Die Berechnung der Steuer erfolgt somit auf der Grundlage der vereinnahmten Versicherungsprämien. Die AED kann der Gesellschaft die Berechnung auf der Grundlage der gezeichneten Versicherungsverträge auf entsprechenden Antrag erlauben.

Der Steuersatz schwankt zwischen 3 % und 6 % je nach Art der betroffenen Versicherungsverträge.

Verpflichtungen

Der Steuerschuldner (der Versicherer oder sein steuerlicher Vertreter) muss genau Buch führen, damit eine Besteuerung und entsprechende Kontrolle durch die AED möglich sind. Dabei müssen die Daten, die in der Erklärung anzugeben sind, eindeutig nachvollziehbar erfasst werden.

Die Dokumente und Bücher, die für die Steuerprüfung notwendig sind, müssen für einen Zeitraum von 10 Jahren nach ihrer Schließung oder ihrem Datum aufbewahrt werden.

Kontrolle / erneute Prüfung der Akte

Die AED kann Kontrollen zur Überprüfung der abgeschlossenen Versicherungsverträge durchführen.

Auf Antrag der Gesellschaft kann sie die Verwendung der Geschäftsbücher des Versicherers zulassen. Für jeden Versicherungstyp oder -zweig muss es gesonderte Bücher geben.

Darüber hinaus muss der Versicherer oder sein steuerlicher Vertreter den Mitarbeitern der AED, die die Kontrolle durchführen, auf Verlangen die von ihnen benötigten Dokumente betreffend die Versicherung und alle sonstigen Informationen bereitstellen.

Die AED berichtigt automatisch festgestellte Fehler, sei es direkt in den Erklärungen oder bei der Kontrolle.

Erstattung der Steuer

Der Gesellschaft kann eine nicht geschuldete Steuer erstattet werden, wenn z. B. ein Vertrag vorzeitig gekündigt wird und es ihr nicht möglich ist, diese Steuer zu berichtigen. In den Konten der Gesellschaft muss eine Information enthalten sein, die sich auf den ursprünglichen Vertrag bezieht.

Strafen

Erfolgt keine Erklärung und Zahlung in dem auf den Veranlagungszeitraum folgenden Monat, kann die AED vorläufige Vorauszahlungen festlegen, die auf die geschuldete Steuer angerechnet werden.

Es ist eine Geldstrafe von 50 bis 5.000 Euro vorgesehen, wenn der Versicherer oder der steuerliche Vertreter keine Erklärung einreicht und die Steuer nicht zahlt. Wenn die vollständige oder teilweise Zahlung der Steuer nicht fristgerecht erfolgt, kann der Steuerschuldner mit einer Steuerstrafe von bis zu 10 % der nicht gezahlten Steuer belegt werden.

Wer versucht, die Zahlung der Steuer zu umgehen oder auf betrügerische Weise eine Erstattung zu erlangen, kann mit einer Geldstrafe von 10 % der umgangenen Steuer, mindestens aber 125 Euro, belegt werden.

Darüber hinaus kann die AED, wenn sie aufgrund schwerwiegender, präziser und übereinstimmender Vermutungen Zweifel an der Richtigkeit der eingereichten Erklärungen hat, eine Ermessensveranlagung beim Versicherer oder seinem steuerlichen Vertreter vornehmen, sofern die Zweifel nicht vom Steuerschuldner ausgeräumt werden.

Die Steuerstrafen werden vom Direktor der AED oder seinem Stellvertreter verhängt.

Sie müssen innerhalb eines Monats ab der schriftlichen Mitteilung über die Geldstrafe gezahlt werden.

Rechtsmittel

Gegen die Entscheidungen der AED kann Widerspruch eingelegt werden. Dieser muss innerhalb von 3 Monaten nach dem Datum der Mitteilung über die Entscheidung begründet und schriftlich an den Direktor der AED geschickt werden.

Der Direktor kann dann entscheiden:

  • seine Entscheidung zu bestätigen;
  • die Strafe zu verringern oder aufzuheben.

Diese Entscheidung kann mit einer Klage durch einen Anwalt am Gerichtshof vor dem in Zivilsachen tagenden Bezirksgericht von Luxemburg angefochten werden, ebenfalls innerhalb von 3 Monaten ab der Mitteilung.

Ergeht innerhalb von 6 Monaten keine Entscheidung, kann der Versicherer den Widerspruch als abgewiesen betrachten und über einen Anwalt am Gerichtshof ein Rechtsmittel vor dem in Zivilsachen tagenden Bezirksgericht von Luxemburg einlegen.

Formulare/Online-Dienste

Versicherungssteuererklärung

Ihre in diesem Formular erfassten personenbezogenen Informationen werden von der zuständigen Verwaltungsbehörde verarbeitet, um Ihren Antrag erfolgreich abzuschließen.

Diese Informationen werden von der Behörde für den zur Verarbeitung erforderlichen Zeitraum gespeichert.

Die Empfänger Ihrer Daten sind die im Rahmen Ihres Antrags zuständigen Verwaltungsbehörden. Um die Empfänger der in diesem Formular erfassten Daten zu erfahren, wenden Sie sich bitte an die für Ihren Antrag zuständige Behörde.

Gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr haben Sie das Recht auf Zugang, Berichtigung und gegebenenfalls Löschung Ihrer personenbezogenen Informationen. Sie haben zudem das Recht, Ihre erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen.

Weiterhin können Sie, außer in Fällen, in denen die Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtend ist, Widerspruch einlegen, wenn dieser rechtmäßig begründet ist.

Wenn Sie diese Rechte ausüben und/oder Einsicht in Ihre Informationen nehmen möchten, können Sie sich unter den im Formular angegebenen Kontaktdaten an die zuständige Verwaltungsbehörde wenden. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Nationalen Kommission für den Datenschutz Beschwerde einzulegen (Commission nationale pour la protection des données, 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette).

Wenn Sie Ihren Vorgang fortsetzen, akzeptieren Sie damit, dass Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Antrags verarbeitet werden.

Déclaration des impôts sur les assurances

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Insurance premium tax return

To complete your application, the information about you collected from this form needs to be processed by the public administration concerned.

That information is kept by the administration in question for as long as it is required to achieve the purpose of the processing operation(s).

Your data will be shared with other public administrations that are necessary for the processing of your application. For details on which departments will have access to the data on this form, please contact the public administration you are filing your application with.

Under the terms of Regulation (EU) 2016/679 on the protection of natural persons with regard to the processing of personal data and on the free movement of such data, you have the right to access, rectify or, where applicable, remove any information relating to you. You are also entitled to withdraw your consent at any time.

Additionally, unless the processing of your personal data is compulsory, you may, with legitimate reasons, oppose the processing of such data.

If you wish to exercise these rights and/or obtain a record of the information held about you, please contact the administration in question using the contact details provided on the form. You are also entitled to file a claim with the National Commission for Data Protection (Commission nationale pour la protection des données), headquartered at 1, Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

By submitting your application, you agree that your personal data may be processed as part of the application process.

Déclaration des impôts sur les assurances

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Zum letzten Mal aktualisiert am