Ein nachrangiges Darlehen (Junior Debt) zur Finanzierung von immateriellen Vermögensgegenständen und Finanzanlagevermögen beantragen

Die Finanzierung immaterieller oder finanzieller Anlagewerte beruht zumeist auf Darlehen mit verschiedenen Rangfolgen der Rückzahlung und daher mit steigenden Risiken und Zinsen.

Man unterscheidet in ansteigender Rangfolge des Risikos:

  • traditionelle Bankdarlehen (Senior debts);
  • nachrangige Darlehen (Junior debts);
  • Eigenkapital.

Nach dem traditionellen Bankdarlehen stellt das nachrangige Darlehen daher die zweite Verschuldungsebene dar, die risikomäßig zwischen dem Eigenkapital des Unternehmens und den traditionellen Bankdarlehen angesiedelt ist. Es kann verschiedene Formen der Finanzierung annehmen, d. h. die Form des Mezzanine-Kapitals oder einer nachrangigen Anleihe und/oder Wandelanleihe. 

Das nachrangige Darlehen kann Finanzierungslücken schließen, insbesondere bei einer Übernahme, die nicht mit Eigenkapital, Risikokapital oder traditionellen Bankdarlehen gedeckt werden kann.

Entsprechend diesem erhöhten Risiko verlangt die Bank im Allgemeinen einen erhöhten Zinssatz im Vergleich zu anderen klassischen Gläubigern.

Zielgruppe

Diese Art der Finanzierung eignet sich für mittlere und große Unternehmen, die die Gründungsphase längst durchschritten haben und zwar ein starkes Wachstumspotenzial aufweisen, aber noch nicht in der Lage sind, eine Auflegung zur öffentlichen Zeichnung durchzuführen, die der Finanzierung von Erwerbsgeschäften dient, und zwar insbesondere dem Erwerb von:

  • Unternehmen;
  • Firmenwerten;
  • Patenten;
  • Lizenzen usw.

Voraussetzungen

Dokumentation oder Beschreibung des Unternehmens

  • Kopie der Satzung des Unternehmens;
  • Organisationsstruktur, falls die Gesellschaft zu einer größeren Unternehmensgruppe gehört;
  • die letzten 3 geprüften Bilanzen des Antragstellers des Darlehens und gegebenenfalls die letzte verfügbare Bilanz;
  • Auftragsbuch (gegebenenfalls);
  • Liste der Kunden und Angabe ihres relativen Anteils am Umsatz;
  • Liste der Lieferanten;
  • vorläufige Bilanz und Geschäftsplan für die kommenden Jahre.

Projektpräsentation

  • ausführliche Beschreibung der geplanten Investition mit Zahlenangaben, gegebenenfalls eine Marktstudie;
  • Finanzierungsplan;
  • Berechnung von Durchführbarkeit und Ertrag, Berechnung der Gewinnschwelle;
  • Anlagen:
    • Kaufvorvertrag, Due-Diligence-Risikoprüfung, geprüfte Konten usw.;
    • vorläufige Bilanz und Geschäftsplan.

Sicherheiten

Die unerlässlichen Sicherheiten, die jede Bank vor der Gewährung von Darlehen verlangt, sind die Solvenz des Antragstellers und die Rentabilität des zu finanzierenden Projekts. Darüber hinaus ist die nachrangige Finanzierung eine Form des Kredits, die gut verzinst wird. Als Gegenleistung verlangen die Banken normalerweise keine Sicherheiten, abgesehen von Verpflichtungserklärungen wie:

  • Verpflichtung zur Belassung des Kapitals im Unternehmen (Nachrangigkeit der Forderung);
  • Verbot der Ausschüttung von Dividenden vor Rückzahlung des Darlehens;
  • Aufrechterhaltung der Besitzverhältnisse (Ownership clause);
  • Patronatserklärung;
  • Verwendung der Finanzierung für die Expansion, strategische Neuausrichtung, Unternehmensnachfolge oder ein Management-Buy-out (MBO);
  • vierteljährliche Kontrolle, Übermittlung der Unternehmenszahlen, Kontrolle des Finanzbedarfs;
  • Einhaltung des Geschäftsplans;
  • Einhaltung der verschiedenen Kennziffern (Solvenz, Liquidität, Rentabilität usw.).

Vorgehensweise und Details

Dauer und Betrag

Dauer

  • mittel- bis langfristig;
  • im Allgemeinen zwischen 5 und 10 Jahren.

Betrag

Der Betrag der nachrangigen Finanzierung ist abhängig:

  • von der Qualität der Unterlagen;
  • von der Prognose zur Entwicklung des Cashflows;
  • vom beigesteuerten Eigenkapitalanteil;
  • vom Bestehen etwaiger Mezzanine-Verbindlichkeiten.

Zinssatz

  • Zinssatz in Abhängigkeit von der Eignung des Kunden, des Projekts und der vorgeschlagenen Sicherheiten;
  • fester oder variabler Zinssatz;
  • höherer Zinssatz im Vergleich zu traditionellen Darlehen, jedoch günstiger als Eigenkapital.

Rückzahlung

Rückzahlung in Abhängigkeit von verschiedenen Kriterien, darunter z. B. Betrag, Zinssatz, Abschreibungsdauer des zu finanzierenden Gutes usw.

Zumeist ist das nachrangige Darlehen angesichts der Höhe der eingegangenen Beträge in verschiedenen Formen rückzahlbar:

  • gleichbleibender Jahrestilgungssatz (Rückzahlung eines gleichbleibenden Betrages, bestehend aus Kapital und Zinsen in unterschiedlichen Anteilen);
  • lineare Tilgung (Rückzahlung eines gleichbleibenden Kapitalbetrags und variabler Zinsen);
  • Rückzahlung bei Endfälligkeit.

Umsetzungsfristen

Angesichts der eingesetzten Beträge, des Risikos für die Bank und der Besonderheit der Unterlagen zur Finanzierung des Erwerbs ist die Frist für die Untersuchung und Bearbeitung im Allgemeinen länger als bei der Beantragung eines traditionellen Darlehens.

Vorteile, Nachteile und Risiken

Vorteile

  • größere Freiheit des Unternehmers als bei Selbstfinanzierung (Inanspruchnahme des Finanzmarkts) aufgrund des eingeschränkten Eingriffsrechts der Gläubiger;
  • Erhöhung der Stabilität der Finanzierung durch die Verfügbarkeit der langfristig geliehenen Mittel;
  • normalerweise keine Notwendigkeit, der Bank dingliche Sicherheiten zu stellen;
  • Stärkung des Ratings gemäß Basel 2, da diese Darlehen als Eigenkapital gelten können und daher die Solvenz des Unternehmens verbessern.

Nachteile

  • höhere Zinsmarge als bei traditionellen Darlehen;
  • höhere Antragsgebühren;
  • erhebliche Vertragsstrafen bei vorzeitiger Rückzahlung.

Risiken

Risiko der Überschuldung des Unternehmens, wenn die Kosten-Nutzen-Analyse nicht gewissenhaft durchgeführt wurde.

Beispiel

Finanzierung einer Unternehmensübernahme durch die Kombination verschiedener Finanzierungsarten
  Betrag Dauer Rückzahlung Vorrangstellung

Übernahmepreis des Unternehmens

100.000.000

/

/

/

Eigenmittel

20.000.000

 

 

4

Nachrangiges Darlehen (Mezzanine-Kapital)

15.000.000

8 Jahre

am Ende der Laufzeit

3

Nachrangiges Darlehen

15.000.000

7 Jahre

am Ende der Laufzeit oder jährlich

2

Traditionelles Bankdarlehen

50.000.000

6 Jahre

Vierteljährlich

1

Zum letzten Mal aktualisiert am