Ein zinsfreies Klimadarlehen (KlimaPrêt) beantragen

Die Klimadarlehen „KlimaPrêt“ dienen der Förderung der nachhaltigen Sanierung von Wohngebäuden, die älter als 10 Jahre sind, über eine Vorfinanzierung der entsprechenden Arbeiten.

Diese Klimadarlehen tragen nicht nur zu einem verantwortungsvollen Energieverbrauch und zum Umweltschutz bei, sondern auch zu einer Reduzierung der Energiekosten sowie zu einer Verbesserung des Komforts und des Werts des Wohngebäudes.

Es gibt 2 Arten von Darlehen:

  • das zinsfreie Klimadarlehen, das in diesem Informationstext ausführlich beschrieben wird;
  • das Klimadarlehen mit reduziertem Zins.

Interessenten müssen sich an die Zentrale Anlaufstelle für Wohnungsbeihilfen (Guichet unique des aides au logement) wenden.

Das Darlehen wird von den Banken, mit denen der Staat eine Vereinbarung geschlossen hat, auf der Grundlage einer Grundsatzgenehmigung der Zentralen Anlaufstelle für Wohnungsbeihilfen bewilligt.

Das zinsfreie Klimadarlehen wird vollständig durch den Staat gesichert, um den Zugang zu einem Bankdarlehen zu erleichtern und die mit den von den Finanzinstituten geforderten Sicherheiten verbundenen Kosten zu senken.

Das Ministerium für Wohnungsbau (Ministère du Logement) übernimmt:

  • die Honorare im Zusammenhang mit einer Energieberatung (bis zu 1.500 Euro), die im Vorfeld erforderlich ist, um das Darlehen in Anspruch nehmen zu können;
  • sämtliche Zinsen des Darlehens.

Zielgruppe

Das zinsfreie Klimadarlehen ist Haushalten vorbehalten, die folgende sozialwirtschaftlichen Bedingungen erfüllen:

  • das Einkommen des Haushalts darf eine bestimmte Grenze, die entsprechend seiner Zusammensetzung berechnet wird, nicht überschreiten;
  • bei vor dem 10. September 1944 gebauten Wohngebäuden muss die genutzte Wohnfläche zwischen 65 m2 und 140 m2 bei einem Einfamilienhaus bzw. zwischen 45 m2 und 120 m2 bei einer Wohnung in einer Wohnanlage betragen;
  • kein Mitglied des Haushalts des Antragstellers oder Begünstigten darf Eigentümer, Miteigentümer, Nutznießer, Erbpächter oder Inhaber eines Erbbaurechts für eine andere Wohnung in Luxemburg oder im Ausland sein;
  • bei der betroffenen Wohnung muss es sich um den ständigen Hauptwohnsitz des Antragstellers während mindestens 10 Jahren handeln.

Die genutzte Wohnfläche wird um 20 m² für jedes unterhaltsberechtigte Kind des Antragstellers ab dem 3. Kind und um 20 m² für jeden Verwandten ersten Grades des Antragstellers sowie für jede behinderte Person, die im gemeinsamen Haushalt leben, ab 5 dort lebenden Personen und unter der Bedingung, dass diese Personen nicht selbst Wohneigentum besitzen, erhöht.

Vorgehensweise und Details

Antragstellung

Wer für das Darlehen in Frage kommt, muss sich an die Zentrale Anlaufstelle für Wohnungsbeihilfen wenden, um einen Termin zu vereinbaren.

Bei diesem Termin stellt der Antragsteller sein Renovierungsvorhaben vor und reicht seinen Antrag auf Übernahme der Honorare des Energieberaters für die Ausarbeitung des gesamten Sanierungsvorhabens für sein Gebäude ein.

Dieser Antrag ist von allen Eigentümern des Gebäudes zu unterzeichnen.

Folgende Unterlagen sind dem Antrag beizufügen:

  • der Eigentumsnachweis;
  • Nachweise für den ordnungsgemäßen Aufenthalt des Antragstellers und der Mitglieder seines Haushalts;
  • Nachweise für das Einkommen des Haushalts des Antragstellers;
  • eine Kopie eines Identitätsnachweises des Antragstellers.

Nach Annahme des Antrags stellt die Zentrale Anlaufstelle eine Kostenübernahmebescheinigung aus, die eine Gültigkeit von 6 Monaten hat.

Sobald das Sanierungskonzept vom zugelassenen Energieberater fertiggestellt wurde, schickt der Antragsteller es gemeinsam mit dem ordnungsgemäß ausgefüllten und unterzeichneten Antrag auf Beihilfe im Rahmen des Pakets Klimabank und nachhaltiges Wohnen (DEPA-2017) an die Zentrale Anlaufstelle.

Dem Antrag sind folgende Belege beizufügen:

  • der ordnungsgemäß ausgefüllte Anhang Zinsfreies KlimaPrêt (KPTZ-2017);
  • der Bericht des Energieberaters (Sanierungskonzept);
  • die vom Berater durchgesehenen Preisangebote und/oder Kostenvoranschläge (3 geprüfte Kostenvoranschläge pro geplante Maßnahme).

Erteilt die Zentrale Anlaufstelle für Wohnungsbeihilfen ihre Grundsatzgenehmigung der Finanzierung des Vorhabens, kann der Betroffene diese einer der an der KlimaPrêt-Initiative teilnehmenden Banken vorlegen, um sein Darlehen zu beantragen. Die Grundsatzgenehmigung hat eine Gültigkeit von 6 Monaten.

Beantragung des Darlehens bei der Bank

Sobald die Bank das Darlehen bewilligt hat, legt der Antragsteller der Zentralen Anlaufstelle eine Kopie des Darlehensvertrags vor. Die Arbeiten können somit beginnen.

Folgende Banken beteiligen sich an der KlimaPrêt-Initiative:

  • Banque et Caisse d’Épargne de l’État;
  • BGL BNP Paribas;
  • Banque internationale à Luxembourg;
  • Fortuna Banque;
  • ING Luxembourg;
  • Banque BCP.

Durchführung der Arbeiten

Nachdem das Darlehen bewilligt wurde, kann das Sanierungskonzept nicht mehr geändert werden, außer im Falle eines Zwischenfalls während der Durchführung der Arbeiten, der eine Anpassung erforderlich macht.

Jede Anpassung ist binnen 5 Werktagen zu melden. Ist eine Anpassung nach Ansicht des Energieberaters erforderlich, werden die Zahlungen der Zinssubventionen bis zur Überprüfung der Übereinstimmung der Anpassung mit den gesetzlichen Bestimmungen ausgesetzt.

Während der Arbeiten begleitet der Energieberater die Durchführung der Sanierungsarbeiten punktuell und kontrolliert und billigt die Rechnungen. Das Kreditinstitut nimmt die Zahlung der vom Begünstigten des Darlehens vorgelegten Rechnungen nur, wenn diese vom Energieberater gebilligt wurden.

Wenn die Arbeiten beendet sind, kann der Betroffene die PRIMe-House-Subventionen für sein Gebäude beantragen.

Höhe des Darlehens

Der Begünstigte des zinsfreien Klimadarlehens muss nur das Kapital eines bewilligten Darlehens zurückzahlen, wobei die Höhe des Darlehens 50.000 Euro während höchstens 15 Jahren nicht überschreiten darf.

Das Ministerium für Wohnungsbau gewährt ebenfalls eine einmalige Kapitalprämie in Höhe von 10 % des Betrags an Hauptsumme des Darlehens (bis zu 5.000 Euro), um den zurückzuzahlenden Gesamtbetrag zu verringern.

Formulare/Online-Dienste

Demande d’aide dans le cadre du paquet banque climatique et logement durable - personne physique (DEPA-2017)

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Demander un prêt climatique (KlimaPrêt) à taux zéro

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Demande de prise en charge du conseiller en énergie

Les informations qui vous concernent recueillies sur ce formulaire font l’objet d’un traitement par l’administration concernée afin de mener à bien votre demande.

Ces informations sont conservées pour la durée nécessaire par l’administration à la réalisation de la finalité du traitement

Les destinataires de vos données sont les administrations compétentes dans le cadre du traitement de votre demande. Veuillez-vous adresser à l’administration concernée par votre demande pour connaître les destinataires des données figurant sur ce formulaire. Conformément au règlement (UE) 2016/679 relatif à la protection des personnes physiques à l'égard du traitement des données à caractère personnel et à la libre circulation de ces données, vous bénéficiez d’un droit d’accès, de rectification et le cas échéant d’effacement des informations vous concernant. Vous disposez également du droit de retirer votre consentement à tout moment.

En outre et excepté le cas où le traitement de vos données présente un caractère obligatoire, vous pouvez, pour des motifs légitimes, vous y opposer.

Si vous souhaitez exercer ces droits et/ou obtenir communication de vos informations, veuillez-vous adresser à l’administration concernée suivant les coordonnées indiquées dans le formulaire. Vous avez également la possibilité d’introduire une réclamation auprès de la Commission nationale pour la protection des données ayant son siège à 1 Avenue du Rock'n'Roll, L-4361 Esch-sur-Alzette.

En poursuivant votre démarche, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées dans le cadre de votre demande.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Zum letzten Mal aktualisiert am