Gutscheine für Kinderbetreuung: Netzwerk der Dienstleister

Die Gutscheine gelten in verschiedenen Kinderbetreuungseinrichtungen, die vertraglich an das Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend (Ministère de l'Education nationale, de l'Enfance et de la Jeunesse) gebunden sind oder mit diesem Ministerium eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit unterzeichnet haben.

Sozialpädagogische Betreuungseinrichtungen

Die sozialpädagogischen Betreuungseinrichtungen sind in drei Kategorien unterteilt:

  • Betreuungseinrichtungen mit Vertragsbindung an den Staat;
  • gewerbliche Betreuungseinrichtungen;
  • Tageseltern.

Die verschiedenen Einrichtungen müssen im Besitz einer anhand der Kriterien Ehrenhaftigkeit, Qualifikation des Personals und Eignung der vorhandenen Infrastruktur vom Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend erteilten Zulassung sein.

Bei diesen Einrichtungen handelt es sich in der Regel um:

  • Schülerhorte (Maisons Relais);
  • Kinderkrippen (einschließlich privaten / nicht vertragsgebundenen Kinderkrippen sowie betriebseigenen Kinderkrippen, wenn diese eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend unterzeichnet haben);
  • Kindertagesstätten (Betreuung von eingeschulten Kindern);
  • Kinderhorte (spontane und kurzzeitige Betreuung);
  • Internate mit familiärer Sozialstruktur für Kinder, die noch die Grundschule besuchen.

Sonstige Dienstleister im Rahmen des CSA-Systems

Auch andere Einrichtungen/Anlaufstellen, die Kinderbetreuung anbieten, können die Gutscheine annehmen.

Internate mit familiärer Sozialstruktur

Die Internate mit familiärer Sozialstruktur bieten unter der Woche und während der Schulzeit tagsüber und nachts eine sozialpädagogische Betreuung von Grundschülern an.

In Bezug auf die Gutscheine für außerschulische Kinderbetreuung können die Eltern in den Genuss einer Ermäßigung von 20 - 50 % der laut Vertrag vereinbarten Kosten für die Anmeldung an einem Internat mit familiärer Sozialstruktur gelangen.

Diese Dienstleister sind:

Internat Ste Marie
65, avenue de la Faïencerie
L-1510 Luxemburg
Tel.: +352 224939

Internat privé Ste Elisabeth
1A, rue du Cimetière
L-9912 Troisvierges
Tel.: +352 99 74 07-1

Einrichtungen für Behinderte

Die am Gutschein-System teilnehmenden Einrichtungen für Behinderte bieten tagsüber und/oder nachts eine zeitweilige sozialpädagogische Betreuung an. Die betreuten Kinder gelangen dort in den Genuss aller vom Gutschein-System vorgesehenen Vorteile.

Diese Dienstleister sind:

A.P.E.M.H. Hébergement et Services a.s.b.l.
Fondation Kräizbierg
Tricentenaire a.s.b.l.
Yolande a.s.b.l.

Ferienaktivitäten

Kinder aus Haushalten, die das garantierte Mindesteinkommen (revenu minimum garanti - RMG) beziehen, oder Kinder, die dem Armutsrisiko ausgesetzt sind, haben die Möglichkeit, anhand des Gutschein-Systems kostenlos an einer oder mehreren Ferienaktivität(en) teilzunehmen.

Als Ferienaktivitäten gelten:

  • von vertragsgebundenen öffentlichen oder privaten Einrichtungen ins Leben gerufene Initiativen;
  • von nicht vertragsgebundenen öffentlichen oder privaten Einrichtungen ins Leben gerufene Initiativen, sofern diese vom Ministerium für Bildung, Kinder und Jugend anerkannte sozialpädagogische Ziele verfolgen, ohne Erwerbszweck tätig sind und auf ehrenamtliche Mitarbeiter zurückgreifen.

Dabei handelt es sich insbesondere um die Ferienaktivitäten des Nationalen Jugendwerks (Service national de la jeunesse), der Caritas, des luxemburgischen Roten Kreuzes, der Organisation „Foyer de la femme”, der Pfadfinder usw.

Sportvereine

Im Bereich der Sportangebote auf Vereinsebene beschränkt sich die Gruppe der Dienstleister auf Vereine und Clubs, die vom Referat des Sportministeriums (Ministère des Sports) anerkannt wurden.

Nur Kinder aus Haushalten mit einem Einkommen von weniger als dem 3,5-Fachen des sozialen Mindestlohns können dort angemeldet werden.

Bei den sportlichen Aktivitäten kommt die Leistung des Gutschein-Systems nicht direkt den Eltern zugute, sondern dem Sportverein, der sich verpflichtet, die vereinnahmten Mittel für die sportliche Betreuung der Kinder zu verwenden.

Die Eltern (oder die gesetzlichen Vertreter) müssen ihr Kind allerdings vorher bei ihrer Wohnsitzgemeinde für das Gutschein-System zur Kinderbetreuung anmelden und dabei die Kategorie „Tagesbetreuung” (Accueil de jour) wählen. Bei der Anmeldung beim Sportverein geben die Eltern dann dem Dienstleister gegenüber an, dass ihr Kind am Gutschein-System teilnimmt.

Die maximale staatliche Beteiligung beträgt 405 Euro pro Schuljahr, was 36 Wochen Sport- und Trainingsprogramm pro Jahr entspricht. Die gleichzeitige Anmeldung eines Kindes bei mehreren Sportvereinen kann berücksichtigt werden, sofern eine Höchstgrenze von 810 Euro nicht überschritten wird.

Die staatliche Beteiligung wird den Sportvereinen am Ende des Schuljahres überwiesen.

Die Anmeldung bei einem Sportverein darf zusätzlich zur Beteiligung an den Kosten für die erzieherische Betreuung pro Woche in einem Schülerhort (Maison Relais), einer Kindertagesstätte, einer Kinderkrippe oder bei Tageseltern (mit Ausnahme von Internaten) in Anspruch genommen werden. Dabei werden die auf die erzieherische Betreuung entfallenden kostenlosen Stunden vorrangig erfasst und bei der Berechnung der staatlichen Beteiligung an den Kosten für den Sportverein abgezogen.

Zum letzten Mal aktualisiert am