Jugendliche an einer weiterführenden Schule mit alternativem pädagogischem Konzept anmelden

Wird derzeit aktualisiert

Vor mehr als 5 Jahren aktualisiert

Im öffentlichen Sekundarunterricht gibt es 4 Schulen, deren Funktionsweise und Unterrichtsmethoden sich von denjenigen des traditionellen allgemeinen Unterrichts unterscheiden, ohne sich jedoch speziell an Schüler mit Förderbedarf zu richten. Sie unterscheiden sich ebenfalls von den privaten und internationalen Schulen des allgemeinen oder des technischen Sekundarunterrichts, da die Aufnahme nicht notwendigerweise an die Entrichtung einer Schulgebühr oder an eine Sondervereinbarung gebunden ist.

Diese Strukturen des allgemeinen und technischen Sekundarunterrichts genießen einen Sonderstatus zu Zwecken des Experimentierens und der pädagogischen Innovation und bieten gleichzeitig die gleichen Lehrpläne an und bereiten auf die gleichen Abschlusszeugnisse vor, wie die traditionellen Schulen des Sekundarunterrichts. Ihr Ziel besteht darin, den Jugendlichen Kurse, Ausbildungen oder Zertifizierungen anzubieten, die es ihnen ermöglichen, ihre Studien in Luxemburg und im Ausland fortzusetzen oder in den Arbeitsmarkt einzusteigen. 

Zu diesen pädagogischen Alternativstrukturen gehören:

  • das Gymnasium (Lycée) Ermesinde (früher: „Neie Lycée”);
  • das „Deutsch-Luxemburgische Schengen-Lyzeum”;
  • das Sportgymnasium „Sportlycée”;
  • das Nationale Zentrum für berufliche Weiterbildung (Centre national de formation professionnelle continue - CNFPC)

Zielgruppe

  • Das „Lycée Ermesinde” in Mersch nimmt Schüler ab 12 Jahren auf, die für den Sekundarunterricht (Unterstufe und Oberstufe des allgemeinen Sekundarunterrichts) zugelassen sind, unabhängig vom Wohnsitzort ihrer Familie.
  • Das „Deutsch-Luxemburgische Schengen-Lyzeum” nimmt Schüler aus der Großregion auf und bietet Unterricht von der 5. bis zur 12. Klasse an, d.h. ab dem Alter von 10 Jahren.
  • Das „Sportlycée” (oder Sport-Schule) richtet sich an junge Sportler, die ab der 7. Klasse in den allgemeinen oder technischen Sekundarunterricht orientiert werden (die Schule bietet weder eine 7e ADAPT noch Vorbereitungsunterricht an).
  • Das Berufsausbildungsangebot des CNFPC richtet sich an Jugendliche von 15 bis einschließlich 17 Jahren, die das Schulsystem verlassen haben und keinen Arbeits- oder Ausbildungsplatz finden.

Vorgehensweise und Details

Das „Lycée Ermesinde” bietet integrierten Unterricht und pädagogische Betreuung der Schüler an (Ganztagsschule, Definition des Lehrauftrags der Lehrkräfte, usw.). Der Besuch der Oberstufe führt zum Erhalt des nationalen Abschlusszeugnisses des allgemeinen Sekundarunterrichts. Das schulische Angebot umfasst die Fachrichtungen A, B, C und D. Die Frist für die Abgabe des Anmeldeantrags ist der 10. Juni.

Das „Deutsch-Luxemburgische Schengen-Lyzeum” ist eine grenzüberschreitende binationale Schule in Perl in Deutschland, die Schüler unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit, Muttersprache oder Wohnsitz aufnimmt. Es bietet einen deutsch-luxemburgischen Unterricht an und stellt deutsch-luxemburgische Doppeldiplome aus.

Das Sportgymnasium (Sportlycée) nimmt Schüler auf, die Sport und Schule miteinander vereinen wollen. Es richtet sich an Schüler die Hochleistungssport betreiben. Die Aufnahme erfolgt auf Antrag des Nationalverbands der entsprechenden Sportart.

Das Nationale Zentrum für berufliche Weiterbildung (Centre national de formation professionnelle continue - CNFPC) bietet Orientierungskurse und berufliche Einführungskurse für Jugendliche von 15 bis einschließlich 17 Jahren an, die keinen Zugang zur Unterstufe des technischen Sekundarunterrichts haben, keinen Ausbildungsplatz finden oder frühzeitig von der Schule abgegangen sind.

Siehe hierzu „Alternative pädagogische Strukturen im öffentlichen Sekundarunterricht” für nähere Informationen über Konzept, Besonderheiten, Fristen oder Anmeldemodalitäten dieser Schulen.

Zuständige Kontaktstellen

Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Doppelklick, um die Karte zu aktivieren
Zum letzten Mal aktualisiert am