Bürger MyGuichet.lu

COVID-19: einen Impftermin für einen Minderjährigen vereinbaren

Coronavirus / Covid-19

Die Einladungen für die COVID-19-Impfung werden ab sofort auch an Minderjährige zwischen 12 und 17 Jahren verschickt.

Der Versand der Einladungen erfolgt je nach Alter und/oder Gesundheitszustand der Kinder und in Abhängigkeit von der Verfügbarkeit der Impfstoffe. Gefährdete Kinder erhalten vorrangig eine Einladung.

Der Termin für einen Minderjährigen wird von einem Elternteil (Vater oder Mutter), vom Vormund oder gegebenenfalls vom behandelnden Arzt oder Facharzt vereinbart.

Der Termin kann online über das auf MyGuichet.lu verfügbare Formular vereinbart werden. Der Vorgang erfolgt ohne LuxTrust-Authentifizierungsmittel.

Zunächst müssen Sie sich ein Impfzentrum aussuchen und dann aus den vorgeschlagenen Zeitfenstern ein Datum und eine Uhrzeit für den Termin auswählen.

Achtung: Nur Personen, die ein Einladungsschreiben mit einem Code erhalten haben, können einen Termin vereinbaren.

Des Weiteren muss der Minderjährige von einem Elternteil (Vater oder Mutter) oder seinem Vormund zum Termin begleitet werden.

Wenn der Minderjährige nicht begleitet werden kann, muss er im Impfzentrum eine ausgefüllte, datierte und unterschriebene Einverständniserklärung seines gesetzlichen Vertreters (Vater, Mutter oder Vormund) vorlegen.

Zum letzten Mal aktualisiert am 

Weitere Neuigkeiten