Unternehmen Bürger

Maßnahmen in Bezug auf Arbeitsuchende und mit einem Arbeitsuchenden abgeschlossene Verträge

Coronavirus / Covid-19

Angesichts der Covid-19-Krise wurden verschiedene vorübergehende Maßnahmen ergriffen. Diese sind zugunsten der:

  • Arbeitsuchenden;
  • Unternehmen, die mit einem Arbeitsuchenden einen Vertrag abgeschlossen haben.  

Für die Arbeitsuchenden bedeutet das Folgendes:

  • Das individuelle Betreuungsabkommen (convention de collaboration individualisée) kann mit der ADEM innerhalb von 6 Monaten nach der Arbeitsuchendmeldung - anstelle der üblichen 3 Monate - unterzeichnet werden.
  • Die Freistellung im Falle eines Projekts zur Gründung oder Übernahme eines Unternehmens wird bis zum Ende der Krise verlängert und ist nicht mehr auf 6 Monate begrenzt.
  • Für Personen, die während des Krisenzustands am Ende des Anspruchszeitraum angelangt sind, wird die Leistungsdauer bis zum Ende des Krisenzustands verlängert.

Wenn Sie Arbeitgeber sind, sollten Sie wissen, dass während des Krisenzustands Folgendes gilt:

  • Der Anteil, der dem Staat im Falle eines Wiedereingliederungsvertrags geschuldet wird, muss nicht gezahlt werden. Dies gilt ebenfalls für die Dauer der Vertragsverlängerung.
  • Der Staat erstattet Ihnen den vollen Betrag der Vergütung, die dem jungen Arbeitsuchenden im Rahmen eines Berufseinführungsvertrags gezahlt wurde. Dies gilt ebenfalls für die Dauer der Vertragsverlängerung.
Zum letzten Mal aktualisiert am 

Weitere Neuigkeiten