Bürger

Verdopplung der Teuerungszulage

Coronavirus / Covid-19

Die luxemburgische Regierung hat eine Änderung der Verordnung über die Gewährung der Teuerungszulage (allocation de vie chère - AVC) verabschiedet, um den Begünstigten für das Jahr 2020 das Doppelte der in der Verordnung vorgesehenen Beträge zu gewähren.

Zweck dieser Änderung ist es, Personen mit niedrigem Einkommen, die von der Covid-19-Krise besonders stark betroffen sind, eine spezielle Unterstützung zu gewähren. So sind Personen, die in Bereichen arbeiten, in denen das Einkommen häufig dem sozialen Mindestlohn entspricht oder leicht darüber liegt, sehr stark von der Kurzarbeit betroffen.

Die Höhe der Teuerungszulage wird für das Jahr 2020 wie folgt festgelegt (alte Beträge in Klammern):

  • 2.640 Euro für eine alleinstehende Person (1.320 Euro);
  • 3.300 Euro für einen Haushalt von 2 Personen (1.650 Euro);
  • 3.960 Euro für einen Haushalt von 3 Personen (1.980 Euro);
  • 4.620 Euro für einen Haushalt von 4 Personen (2.310 Euro);
  • 5.280 Euro für einen Haushalt von 5 und mehr Personen (2.640 Euro).

Personen, die:

  • in diesem Jahr bereits eine Teuerungszulage erhalten haben, müssen keinen neuen Antrag stellen. Die Differenz zwischen dem neuen Betrag und dem bereits erhaltenen Betrag wird am 1. Juli 2020 ohne weitere Formalitäten ausgezahlt;
  • bereits einen Antrag beim Nationalen Solidaritätsfonds (Fonds national de solidarité - SNF) für das Jahr 2020 gestellt haben, welcher sich noch in Bearbeitung befindet, erhalten den neuen Betrag der Zulage, wenn alle Bedingungen erfüllt sind;
  • noch keinen Antrag gestellt haben, müssen die Teuerungszulage vor dem 30. September 2020 beantragen.

Für nähere Informationen können Sie:

Zum letzten Mal aktualisiert am 

Weitere Neuigkeiten