Unternehmen

Förderung Ihres Unternehmens auf internationaler Ebene

Die Regelung der Ausfuhrbeihilfen dient der Unterstützung der luxemburgischen Exporte durch eine Teilfinanzierung der entsprechenden Werbe- und Ausstellungskosten.

Solvente Handelsunternehmen, die über ausreichend Eigenkapital verfügen, können in den Genuss dieser finanziellen Unterstützung kommen, die bis zu 50 % der für das jeweilige Vorhaben entstandenen Kosten betragen kann, wobei die Obergrenze von 200.000 Euro während eines Zeitraums von 3 Steuerjahren nicht überschritten werden darf.

Die finanzielle Unterstützung kann zum Beispiel beantragt werden für:

  • die Konzipierung von Werbeträgern;
  • Übersetzungen von Werbematerial (außer ins Französische oder Deutsche);
  • die Eröffnung von Vertretungsstellen außerhalb Europas;
  • die Teilnahme an internationalen Ausschreibungen außerhalb Europas usw.
Weitere Informationen über die Bedingungen für die Gewährung und die Antragstellung finden Sie in unserem Informationstext über die Ausfuhrbeihilfen für Werbe- und Ausstellungskosten.

Darüber hinaus hat das Office du Ducroire (ODL) im Rahmen der Pandemie im Zusammenhang mit COVID-19 Maßnahmen ergriffen, um seine Unterstützung für luxemburgische Exportunternehmen bei ihren Bemühungen um internationale Neukundengewinnung, einschließlich auf vom Coronavirus betroffenen Märkten, zu verstärken. Nähere Informationen zur Verstärkung der Beihilfemaßnahmen für die Ausfuhr und internationale Entwicklung können Sie unserem Informationstext oder der Website des ODL entnehmen.

Zum letzten Mal aktualisiert am 

Weitere Neuigkeiten