Unternehmen

Wie reagiert man als Selbstständiger auf eine Zahlungsaufforderung der CCSS?

Coronavirus / COVID-19

Sie sind selbstständig und mussten Ihren Betrieb aufgrund der Maßnahmen zur Bekämpfung der COVID-19-Pandemie, die am 26. November 2020 in Kraft traten, bereits zum 2. Mal schließen?

Wenn Sie eine Aufforderung zur Zahlung Ihrer Sozialversicherungsbeiträge erhalten haben, bietet Ihnen die Zentralstelle der Sozialversicherungen (CCSS) Folgendes an:

  • Ihr Jahreseinkommen im Jahr 2020 zu ermitteln; und
  • Ihre Beitragsbemessungsgrenze anzupassen, um Ihre Sozialversicherungsbeiträge zu senken. Hierfür können Sie ein Formular zur Anpassung des Einkommens beantragen;
  • wenn sich Ihr Jahreseinkommen vermindert hat oder Sie ein minimales Jahreseinkommen erzielt haben, Folgendes zu beantragen:

Hierfür müssen Sie Ihre Beitragsbemessungsgrenze anpassen lassen und schnellstmöglich einen Antrag auf Befreiung oder Senkung an die CCSS senden.

Hinweis: Bitte geben Sie bei der Rücksendung Ihres Antragsformulars den Vermerk „ Prière de retirer la contrainte !“ (Bitte Zahlungsaufforderung zurückziehen) an.

Zur Erinnerung:

  • Wenn Sie von der Zugehörigkeit zur Sozialversicherung befreit sind, sind Sie auch nicht sozialversichert.
  • Wird die Befreiung rückwirkend eingetragen (zum Beispiel für das gesamte Jahr 2020), erfolgt auch die Abmeldung bei den verschiedenen Kassen rückwirkend.
Zum letzten Mal aktualisiert am 

Weitere Neuigkeiten