Unternehmen

Welche Verpflichtungen haben Sie als Arbeitgeber?

Was die Gestaltung der Arbeitszeit betrifft, müssen bestimmte Verpflichtungen eingehalten werden.

Insbesondere müssen Sie Ihren Arbeitnehmern Mindestruhezeiten garantieren:

  • 11 aufeinanderfolgende Stunden pro Zeitraum von 24 Stunden;
  • 44 aufeinanderfolgende Stunden pro Zeitraum von 7 Tagen.

Wenn Sie einen Arbeitsorganisationsplan erstellt haben, müssen Sie ihn der Personalvertretung oder den betroffenen Arbeitnehmern zur Bewilligung vorlegen. Wenn der Plan validiert ist, müssen Sie Ihre Arbeitnehmer per Aushang, Intranet oder E-Mail über den Plan informieren.

Wenn Ihre Arbeitnehmer Überstunden leisten müssen, müssen diese Überstunden entweder ausgeglichen oder ausgezahlt werden, wenn kein Ausgleich möglich ist. Sie müssen dem ITM am Ende jedes Zeitraums eine Aufstellung der geleisteten Arbeitsstunden vorlegen und die Vergütung für diese Überstunden gesondert vom Bruttogehalt ausweisen.

Für die Arbeit an Sonntagen, in der Nacht oder an gesetzlichen Feiertagen gilt eine besondere Ausgleichs- bzw. Vergütungsregelung.  

Zum letzten Mal aktualisiert am 

Weitere Neuigkeiten