Unternehmen

Neuigkeiten für Réviseurs d'entreprises (luxemburgische Wirtschaftsprüfer)

Um den Beruf des Prüfers ausüben zu können, muss der Gewerbetreibende den Titel Réviseur d'entreprises (luxemburgischer Wirtschaftsprüfer) führen.

Dieser Titel wird Kandidaten verliehen, die:

  • die gesetzlichen Bedingungen in Bezug auf die theoretische Qualifikation und berufliche Ehrenhaftigkeit erfüllen, die für die Zulassung zur praktischen Ausbildung erforderlich sind;
  • die Bedingungen für die Zulassung zur praktischen Ausbildung und zur Weiterbildung erfüllen;
  • über eine berufliche Niederlassung in Luxemburg verfügen oder in einem Cabinet de révision (einer luxemburgischen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft) angestellt sind.

Seit dem 1. Januar 2019 muss der Kandidat im Rahmen seiner praktischen Ausbildung kein Praktikumsheft mehr führen, in dem zuvor die durchgeführten Aufgaben sowie die Beurteilung des/der Betreuer(s) aufgeführt waren.

Darüber hinaus haben sich auch die Modalitäten für die von der Aufsichtskommission des Finanzsektors (Commission de surveillance du secteur financier - CSSF) organisierte berufliche Eignungsprüfung am Ende der Ausbildung geändert.

Jährlich gibt es nur noch eine Prüfungssitzung. Diese erstreckt sich über den Zeitraum vom 1. September bis zum 30. November und beinhaltet eine schriftliche und eine mündliche Prüfung. Diese Prüfungen stehen jedoch in keinem Zusammenhang zueinander.

Zum letzten Mal aktualisiert am 

Weitere Neuigkeiten