Bürger

Au-pair: Änderungen in Bezug auf Taschengeld

Eine Gastfamilie, die ein Au-pair bei sich zu Hause aufnimmt, verpflichtet sich dazu, ihm ein Taschengeld zu zahlen. Dies entspricht einem Fünftel des sozialen Mindestlohns.

Seit der rückwirkenden Erhöhung des Mindestlohns zum 1. Januar 2019 beläuft sich dieser fortan auf 2.089,75 Euro. Der monatliche Mindestbetrag, der an das Au-pair zu zahlen ist, beträgt daher 418 Euro.

Wenn der Au-pair-Vertrag im Januar 2019 oder zu einem späteren Zeitpunkt begann, müssen Sie Ihrem Au-air mindestens 418 Euro pro Monat zahlen.

Überschreitet der derzeit an das Au-Pair gezahlte Betrag diese Schwelle, sind keine Änderungen vorzunehmen.

Zum letzten Mal aktualisiert am 

Weitere Neuigkeiten