Unternehmen

Neue Beihilfe im Zusammenhang mit Naturkatastrophen

Kleinen und mittleren Unternehmen können unter gewissen Bedingungen Beihilfen zum Ausgleich von Schäden infolge von Erdbeben, Erdrutschen, Überschwemmungen, Tornados, Orkanen und Vegetationsbränden mit natürlicher Ursache gewährt werden.

Zulässig sind alle Kosten, die sich aus dem als Direktfolge der jeweiligen Naturkatastrophe erlittenen Schaden ergeben. Sie müssen von einem zugelassenen unabhängigen Sachverständigen oder einem Versicherungsgutachter geschätzt werden.

 Dieser Schaden kann Sachschäden an den Vermögenswerten, wie z. B. den Gebäuden, der Ausrüstung, den Maschinen oder den Lagerbeständen, sowie den mit dem erlittenen Schaden verbundenen Einkommensverlust beinhalten.

Um in den Genuss einer Beihilfe zum Ausgleich von Schäden infolge von Erdbeben, Erdrutschen, Überschwemmungen, Tornados, Orkanen und Vegetationsbränden mit natürlicher Ursache zu kommen, muss:

  • der Regierungsrat das Ereignis offiziell als Naturkatastrophe anerkannt haben;
  • ein kausaler Zusammenhang zwischen der Naturkatastrophe und dem vom jeweiligen Unternehmen erlittenen Schaden bestehen.
Zum letzten Mal aktualisiert am 

Weitere Neuigkeiten