Bürger

An alle Grenzgänger: Teilen Sie Ihre Adressänderung mit!

Planen Sie als versicherter Grenzgänger demnächst einen Umzug oder sind Sie kürzlich weggezogen? Denken Sie daran, Ihre Adressänderung den staatlichen Behörden mitzuteilen, mit denen Sie in Kontakt stehen, insbesondere:

Wie müssen Sie vorgehen? Nehmen Sie in MyGuichet eine Aktualisierung Ihrer im Nationalen Register natürlicher Personen erfassten Daten vor.

Es sei darauf hingewiesen, dass gebietsansässige Versicherte nicht betroffen sind. Ihre Adresse wird im Nationalen Register natürlicher Personen automatisch aktualisiert, wenn sie sich in ihrer neuen Wohnsitzgemeinde anmelden.

Sie müssen ebenfalls ein offizielles Dokument einreichen:

  • Wohnsitzbescheinigung;
  • eidesstattliche Erklärung;
  • Heiratsurkunde;
  • Haushaltsbescheinigung oder;
  • Rechnung einer Dienstleistungsgesellschaft.
Nicht-Gebietsansässige müssen ebenfalls ihre nationale Identifikationsnummer (13-stellige Sozialversicherungsnummer), ihren Namen und Vornamen sowie ihre neue Adresse zusammen mit dem Datum, ab dem die Änderung gültig ist, angeben.
Zum letzten Mal aktualisiert am 

Weitere Neuigkeiten