Die Teilerstattung oder Befreiung der Kraftfahrzeugsteuer für Großfamilien oder Behinderte beantragen

Letzte Änderung dieser Seite am 08-02-2018

Voraussetzung für die Benutzung eines Straßenfahrzeugs auf öffentlichen Straßen ist die Entrichtung der Kraftfahrzeugsteuer (Kfz-Steuer).

Formulare / Online-Dienste

Erledigen Sie Ihren Vorgang:

  • Online

    • Demande de remboursement jusqu'à 80 euros de la taxe sur les véhicules routiers pour les ménages d'au moins 5 personnes (nur auf Französisch verfügbar)
  • Indem Sie das Formular herunterladen

    • Formulaire de demande de remboursement jusqu'à 80 euros de la taxe sur les véhicules routiers pour les ménages d'au moins 5 personnes
    • Formulaire de demande d'exonération de la taxe sur les véhicules routiers pour handicapés ou mutilés de guerre

Zielgruppe

Dies gilt für folgende Personen:

- Teilerstattung der Steuer: in Luxemburg ansässige Familien mit mindestens 5 Personen, die einen in Luxemburg zugelassenen Pkw besitzen;

- vollständige Befreiung von der Steuer: behinderte Personen, die im Besitz eines Behindertenausweises B oder C sind und ein in Luxemburg zugelassenes Fahrzeug haben, sowie nicht behinderte Personen, die ein in Luxemburg zugelassenes Fahrzeug haben und für den Unterhalt einer zu ihrem Haushalt gehörenden behinderten Person sorgen.

Vorgehensweise und Details

Die Teilerstattung der Kraftfahrzeugsteuer für eine Familie mit mindestens 5 Personen beantragen

Familien mit mindestens 5 Personen können eine Teilerstattung der Kraftfahrzeugsteuer bis zu maximal 80 Euro jährlich in Anspruch nehmen. Die Erstattung ist natürlichen Personen vorbehalten, die:

  • Halter eines Pkw sind, der in Luxemburg zugelassen ist;
  • in Luxemburg ansässig sind.

Die Erstattung wird nur für ein einziges Fahrzeug je Haushalt und einmal pro Jahr gewährt, und zwar unter dem Vorbehalt, dass seitens des Antragstellers gegenüber der Einnahmestelle Kfz-Steuer (Bureau de Recette Autos) der Zoll- und Verbrauchsteuerverwaltung (Administration des douanes et accises) keine Steuerschulden bestehen.

Der Steuerschuldner muss unter Verwendung des hierfür vorgesehenen Formulars einen Antrag beim Umweltamt (Administration de l'environnement) stellen, dem folgende Unterlagen beizufügen sind:

  • eine Kopie der gültigen Steuervignette (Kraftfahrzeugsteuer);
  • eine Kopie der Zulassung („Graue Karte/Carte grise“) des fraglichen Fahrzeugs.
Sie können den Antrag auf Teilerstattung online über MyGuichet.lu erledigen.

Sollte sich erweisen, dass der Begünstigte eine Steuerschuld gegenüber der Zentralkasse hat, wird die Erstattung bis zur Zahlung der Schuld ausgesetzt. Der geschuldete Betrag wird nicht mit dem Erstattungsbetrag verrechnet.

Als behinderte / erwerbsunfähige Person oder Betreuer einer solchen Person die Befreiung von der Kraftfahrzeugsteuer beantragen

Das auf den Namen einer erwerbsunfähigen Person mit Behindertenausweis B oder C (oder auf einen Kriegsversehrten) zugelassene Fahrzeug kann von der Kraftfahrzeugsteuer befreit werden.

Diese vollständige Befreiung von der Kraftfahrzeugsteuer für behinderte Personen wird auf Personen ausgedehnt, die für eine erwerbsunfähige / behinderte Person sorgen, die ihrem Haushalt angehört.

Der Betroffene muss unter Verwendung des hierfür vorgesehenen Formulars bei der Zoll- und Verbrauchsteuerverwaltung – Zentralkasse einen Antrag stellen und eine Kopie des Behindertenausweises oder eine Bescheinigung über den Status als Kriegsopfer beifügen.

Zuständige Kontaktstellen

Zoll- und Verbrauchsteuerverwaltung
3, rue des Prés
L-7561 - Mersch
Postanschrift Postfach 182 L-7502 Mersch
Großherzogtum Luxemburg
Tel: (+352) 27 48 84 88
Fax: (+352) 27 48 83 00
E-Mail caisse.centrale@do.etat.lu

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr
Umweltamt
1, avenue du Rock'n'Roll
L-4361 - Esch-sur-Alzette
Luxemburg
Tel: (+352) 40 56 56 400
Fax: (+352) 40 56 56 399

Öffnungszeiten
von 8.30 bis 11.30 Uhr und von 14.00 bis 17.00 Uhr